Aldi bleibt vorerst in Markthalle Neun

Anwohner sollen in die weitere Gestaltung der Markthalle in Berlin-Kreuzberg stärker einbezogen werden.

Eigentlich sollte der Aldi-Markt zum 31. Juli aus der Markthalle Neun ausziehen. Der Discounter-Filiale wurde seitens der Betreiber gekündigt. Geplant war der Einzug eines dm-Marktes an dieser Stelle. Diese Entscheidung hatte bei Anwohnern und innerhalb der Bezirkspolitik für hitzige Diskussionen gesorgt. Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) hatte dann den Fall an sich gezogen. Nun gab sie das weitere Vorgehen in Sachen „Entwicklung der Markthalle Neun“ bekannt.

Neugestaltung der Dialogprozesse

Die wichtigste Nachricht: Der Aldi-Markt wird vorerst Mieter in der Markthalle Neun bleiben. Das haben die Betreiber mitgeteilt. Das mache eine Neugestaltung des Dialogprozesses zwischen Anwohnern, Betreibern und Bezirksamt für die weitere Gestaltung der Markthalle möglich, sagt Monika Herrmann. Dieser soll breiter aufgestellt werden als bisher geplant. Herrmann selbst wolle den Prozess federführend begleiten, kündigt sie an. „Die Ernährungswende braucht neue Ideen. Wir müssen sie sozial gestalten, um eine gesunde, regionale und faire Ernährung für alle zu ermöglichen. Dies kann nicht von heute auf morgen geschehen“, erläutert sie.

Mehr Zeit für Lösungen

Viele im Kiez würden sich die Angebote der Markthalle aktuell nicht leisten können. Das Ziel müsse sein, hier eine Halle für alle weiterzuentwickeln. „Für kluge nachhaltige Lösungen, wie die Ernährungswende für alle funktioniert, brauchen wir mehr Zeit“, so Herrmann. In den vergangenen Wochen hatte es bereits zwei moderierte Anwohnerversammlungen in der Markthalle gegebenen. Eine dritte Veranstaltung in diesem Format wird nicht stattfinden. Die für den 11. Juni geplante Veranstaltung wurde abgesagt. Der Dialogprozess soll daher nach den Sommerferien erweitert werden. Geplant ist ein einwöchiges Nachbarschaftsforum in der Markhalle. Deren Ergebnisse werden ausgewertet und sollen nach einer Bsprechung im Rahmen einer Beteiligungswerkstatt in die weitere Gestaltung der Angebote in der Markthalle einfließen.

Datum: 13. Juni 2019, Text: Sara Klinke, Bild: Stefan Bartylla