Familienglück in Malchow

Mutter und Vater Adebar umhegen gleich drei Küken

Jetzt haben Freunde und Fans von Adebar und Co. noch einen Grund mehr, das 25. Storchenfest des Naturhofes Malchow, Dorfstraße 35, am 15. und 16. Juni zu besuchen. Dort nämlich kann Familienglück bei Familie Storch mittels Fernglas oder per Kameraübertragung in den Kappensaal und ins Storchencafé beobachtet werden. 32 Tage klapperte sich das Storchenpaar durch die Brutzeit.

Am 19. Mai schlüpfte das erste von drei Storchenküken im Nest auf dem Schornstein. Das erste Mal seit 2014, dass in Malchow wieder ein erfolgreiches Nachwuchsjahr gefeiert werden kann. Ein Altvogel bleibt circa bis zur fünften Woche am Nest, spendet den Küken durch seine aufgestellten Flügel Schatten und beschützt sie vor Angriffen. Der andere Altvogel ist auf Futtersuche. Mittlerweile strecken sich die Hälse der Jungstörche über den Nestrand hinweg, werden fleißig von den Eltern mit Nahrung versorgt und haben bereits sichtlich an Gewicht und Größe gewonnen.

Ihr Energiebedarf ist besonders in den ersten drei Wochen hoch (bis zu 1.600 Gramm Nahrung pro Tag). Das Schlupfgewicht eines Storchenkükens beträgt zwischen 70 und 80 Gramm. Schon nach sieben Wochen erreichen sie die Größe ihrer Eltern. Sie kommen nackt zur Welt und bilden rasch ein schmutzig-weißes Daunenkleid aus. Schon nach sieben Wochen erreichen sie die Größe ihrer Eltern.

Die Nestlingszeit beträgt acht Wochen, mit neun Wochen werden sie flügge. Wer nebenher auch noch feiern möchte: Los geht’s am 15. Juni um 12, am 16. Juni um 11 Uhr. Nach alter Tradition beginnt der Sonntag mit einem Jazz-Frühschoppen. Kosten (ab 15 Jahre) für den Frühschoppen sind fünf Euro.

Datum: 13. Juni 2019 Text: Redaktion Bild: Naturhof Malchow