Nachhaltigkeit in Berlin: Vergnügte Kleidertausch-Disco

Tanzend die Garderobe auffrischen, ohne Klamotten zu kaufen.

Wer sich vorgenommen hat, in Zukunft nachhaltiger zu leben und gerne tanzen geht, sollte jetzt weiterlesen:

So wenig Plastik wie möglich benutzen, mehr Fahrrad fahren und bewusster Fleisch essen. Zum nachhaltigen Lifestyle gehört auch, weniger Kleidung zu kaufen und nicht jeden Trend mitzumachen, stattdessen aber auf zeitlose und faire Mode zu setzen. „Weil wir aber trotzdem irgendwann die Nase voll von der eigenen Garderobe haben und der Kleiderschrank manchmal wie leer wirkt, veranstalten wir dieses Jahr in allen Städten unsere erste große vergnügte Kleidertausch-Disco“, sagen die Veranstalter und laden am 16. Juni, 14 bis 22 Uhr, in den Club Ost, Alt-Stralau 1-2, ein. Dieser Tag soll genutzt werden, um Gutes zu tun, Klamotten, Tipps und Tricks zum Thema Nachhaltigkeit auszutauschen und natürlich, um abends gemeinsam unter der Diskokugel abzutanzen.

Und so wird getauscht: Interessierte sollten bis zu fünf gut erhaltende und saubere (!) Kleidungsstücke mitbringen, die nicht mehr getragen werden. Gebrauchte Unterwäsche, Hemdchen, Badebekleidung, Accessoires und Kinderbekleidung werden nicht angenommen. Für jedes abgegebene Kleidungsstück gibt es eine Wertmarke, die gegen ein anderes Kleidungsstück eingelöst werden kann. Bei besonders gut erhaltenen und wertigen Teilen gibt es die Chance, eine Bonusmarke zu bekommen. Dazu zählen beispielsweise hochwertige Winterjacken, Stiefel, Rucksäcke oder Taschen.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit und zur Veranstaltung sowie die Termine der vergnügten Kleidertausch-Disco gibt es hier.

Datum: 14. Juni 2019, Text: red, Bild: Getty Images Plus/iStock/I_rink