Ulli und die Grauen Zellen rocken das Schloss Britz

Kulthits aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren auf der beliebten Freilichtbühne in Berlin-Neukölln.

Diejenigen, die den Wirbelwind und rbb-Kultmoderator schon einmal live erlebt und gehört haben, wissen: Ulli und seine „grauen Zellen“ treten da auf, wo was los ist. Dank der großen Publikumsnachfrage werden Ulli Zelle und seine Band das Schloss Britz im Juni gleich zweimal rocken. Ulli singt Songs von den Beatles, Stones, von Udo Lindenberg, den Doors, Eric Burdon, Kinks, Otis Redding, Manfred Mann, Elvis Presley, David Bowie und noch vielen mehr. Das verspricht wieder handgemachte Rock-Musik und soulige Unterhaltung. Die Termine: 22. und 29. Juni, jeweils 19 Uhr, auf der Freilichtbühne (bei Regenwetter im Kulturstall).

Der leidenschaftliche Entertainer und Produzent von Fernseh-Magazinen sowie Berichten aus der Hauptstadt und dem Umland singt Soul- und Rock-Songs der 60er-, 70er- und 80er-Jahre. Während der Konzerte erzählt er dem vergnügten Publikum Geschichten und Anekdoten. Die Songs interpretiert er mit Hingabe und beachtlichem Soul in der Stimme. Seine Musiker sind mit Herz und Seele dabei. Sie begleiten ihn seit vielen Jahren. Ulli Zelles Wunsch war, zu seinem 50. Geburtstag einmal in einer Band zu spielen. Das ist nun 18 Jahre her. Diese Band besteht neben ihm, dem Sänger, aus: Michael Westphal, Bassist seit den 60er-Jahren, dem Mitgründer von „Ulli und die Grauen Zellen“, Keyboarder Manfred Opitz, Johannes Gebauer an den Drums und Gitarrist Harald Findeisen.

Eintrittskarten zum Preis von 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) sind im Vorverkauf im Schloss Britz, Alt-Britz 73, telefonisch und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Datum: 14. Juni 2019, Text: red, Bild: Klaus Niklas