Trommel- und Familienfest in der Schönholzer Heide

Am letzten Sonntag vor den Sommerferien kann man es nochmal richtig krachen lassen

Am 16. Juni, traditionell dem letzten Sonntag vor den Sommerferien, findet von 12 bis 20 Uhr das 26. Rakatak – Trommel- und Familienfest statt. Unter der Schirmherrschaft von Bezirksstadträtin Rona Tietje (SPD) treten in der Sportanlage Schönholzer Heide, Hermann-Hesse-Straße 82, auf zwei Bühnen regionale Laien-Gruppen und professionelle Bands mit afrikanischer, Latino-, karibischer, Rock-/Funk- und Pop-Musik auf.

An mehr als 30 Ständen werden Aktivitäten der kommunalen und freien Kinder- und Jugendarbeit im Bezirk präsentiert. An diesem Sonntag treffen sich Freunde und Familien zum auf der Wiese liegen, Musik hören, Tanzen und Plaudern. Das Rakatak-Fest entsteht über die Monate eines ganzen Jahres. In verschiedenen Arbeitsgruppen treffen sich Jugendliche und Beschäftigte aus verschiedenen Einrichtungen freier und kommunaler Träger des Bezirks sowie ehrenamtlich arbeitende Personen.

Für die vielen zu bewältigenden Aufgaben wurden im Vorfeld Schwerpunkte festgelegt und Teams gebildet. 1994 organisierten Mitarbeiter der Jugendförderung Pankow das erste Trommelfest Rakatak. Die Idee war, ein Fest ohne Verstärker und Technik für Trommel- und Percussion-Interessierte zu organisieren und gleichzeitig eine Plattform zu schaffen, auf der sich die Einrichtungen der Jugendförderung kreativ und organisatorisch vorstellen können.

Als kleines Stadtteilfest und auf kleinem Raum angefangen, hat sich das Festival kontinuierlich entwickelt. 1996 wird die Sportanlage Schönholz neuer Veranstaltungsort, da der Platz im Bürgerpark nicht mehr ausreicht. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt drei Euro, für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

Datum: 15. Juni 2019 Text: Manfred Wolf Bild: Bando