Berlin-Lichtenrade: Schreibkurse mit Krimiautorin

Dem Leben auf der Spur: Drei Schreib-Workshops mit Petra Tessendorf.

Ein eigenes Buch schreiben? Lebens-erinnerungen festhalten, bevor es zu spät ist? Das passende Handwerkzeug vermittelt die Autorin und Schreibpädagogin Petra Tessendorf in drei Schreib-Werkstätten, die ab Juli in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade, Briesingstraße 6, starten. „Schreiben lernt man durchs Schreiben“, sagt die Autorin, die viele Jahre als Journalistin gearbeitet hat, bevor sie sich dem literarischen Schreiben zuwandte und den ersten Roman im dtv-Verlag veröffentlichte. Die Tages-Workshops starten mit autobiografischem und philosophischem Schreiben und sind für alle Menschen geeignet, die einen Weg finden möchten, sich literarisch mit ihrem Leben zu beschäftigen. Es sind weder Vorkenntnisse in Philosophie noch im Kreativen Schreiben nötig. Jeder der drei Workshops kann einzeln gebucht werden.

Workshop 1

„Mein Garten der Freude“ – Philosophisches Schreiben für Einsteiger: 12. Juli, 26. Juli, 9. August, 23. August, 6. September, 20. September, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Kosten: 25 Euro inklusive Arbeitsblätter, Schreibpapier und Stifte.

Workshop 2

„Meinem Leben auf der Spur“ – Autobiografisches Schreiben für Junggebliebene, Termine: 8. , 22. Juli, 5. , 19. August, 2., 16. September, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Kosten: 25 Euro inklusive Schreibpapier und Stifte.

Workshop 3

„Meinem Leben auf der Spur“ – Autobiografisches Schreiben für Junggebliebene (Fortsetzungskurs).
Termine: 9., 23. Juli, 6., 20. August, 3., 17. September, jeweils von 15 bis 17 Uhr. Bei der Gebühr von 18 Euro sind Arbeitsblätter, Schreibpapier und Stifte wieder inklusive. Interessierte können sich telefonisch anmelden oder weitere Infos erfragen.

Datum: 25. Juni 2019, Text: red, Bild: Andraz Lazic for unsplash.com