Premiere für „Extasya – Sexy Circus“

Das Pfefferberg-Theater zeigt eine neue Show des Duos Chris Kiliano und Robert Choika

Wenn der überwiegende Rest der Berliner Unterhaltungs-Einrichtungen in den üblichen Sommerschlaf verfällt, dreht das Pfefferberg-Theater noch einmal so richtig auf. Vom 6. Juli bis 17. August gastiert – wie schon in den beiden Vorjahren – die Artistik-Show „Extasya – Sexy Circus“ auf der Bühne an der Schönhauser Allee.

„Diese verrückte Show ist wie eine Drohe – verboten gut“, schrieb seinerzeit der „Berliner Kurier“. Und wenn es in der Ankündigung heißt, dass sich der Zuschauer „verführen“ lassen soll, dann bestimmt nicht nur von den phänomenalen Artisten und Akrobaten, „die in atemberaubenden Performances körperliche Grenzen überschreiten“.

Nein, die Verführung besteht in diesem Falle tatsächlich auch in der offensichtlichen Lust an der der Sinnlichkeit, die ausnahmslos alle Artisten hier zelebrieren. Und so wird manches Frauenherz höher schlagen, wenn die beiden Schöpfer dieser Show – Robert Choinka mit seiner Handbalance und Strapaten-Künster Chris Kiliano – auf der Bühne scheinbar die Gesetze der Physik außer Kraft setzen.

Beide Künstler sind seit zehn Jahren international erfolgreich im Geschäft und bringen ihre ganze Erfahrung in dieser einzigartigen Show zum Ausdruck. Seit Mitte 2016 arbeiteten sie an ihrem eigenen Konzept.

Wie sich hochklassige Artistik und jede Menge Sinnlichkeit auf perfekte Weise verbinden lassen, beweist auch diesmal die irische Luftakrobatin Keeva Treanor. Keeva ist eine klassisch ausgebildete Ballerina. Nachdem Sie als Tänzerin für mehrere Jahre die ganze Welt bereist hat, verliebte sie sich in die Luftakrobatik. Durch die Kombination ihrer Liebe zum Tanz und zur Luftakrobatik erschafft Keeva atemberaubende Stücke, die anmuten wie ein Tanz in den Lüften.

Datum: 6. Juli 2019 Text: Manfred Wolf Bild: Extasya