Magische Wesen im Botanischen Garten

In der Botanischen Nacht wird das Gartenparadies zum märchenhaften Reich „Botania“.

Am 19. und 20. Juli, ab 17.30 Uhr, verwandelt sich der Botanische Garten, Unter den Eichen 5-10, wieder in das sagenumwobene Reich „Botania“: In zehn individuell inszenierten Welten begegnen Besucher magischen Fabelwesen, traumhaften Illuminationen und vielen künstlerischen Darbietungen. Zauberhafte Walking Acts ziehen durch den Garten und mitreißende Artisten führen am Wegesrand ihre Kunststücke vor. Gäste erleben eine traumhafte Sommernacht mit einer spektakulären Lichtshow am Großen Tropenhaus, LED-Darbietungen, Live-Musik auf zahlreichen Bühnen und vielen weiteren visuellen Highlights. Das teilen die Veranstalter mit.

Festlicher Akt.

Die Botanische Nacht beginnt mit einer festlichen Krönungszeremonie am Spiegelpalast (Großes Tropenhaus). Dort feiern die Bewohner Botanias um 18 Uhr gemeinsam mit ihren Gästen die Krönung des neuen Königs, dargestellt von dem Charakterschauspieler Curd Berger. Der Akt wird begleitet von Aristokraten, Artisten und waschechten Rittern. Nach dem offiziellen Teil der Krönung startet das große Fest bis tief in die Nacht. Dabei ist der Spiegelpalast ein Höhepunkt der Inszenierung: Um 22.15 Uhr, 23.15 Uhr und um Mitternacht erleuchtet eine aufwendig produzierte Licht- und Lasershow das Große Tropenhaus und die Pflanzenpracht ringsum – und feiert den ersten König „Botanias“.

Zu den technischen Höhepunkten zählt in diesem Jahr eine Wasserschild-Installation am Amerikasee: Bewegte Bilder werden auf eine Wasserwand projiziert und erzählen die Geschichte „Botanias“. Botanische Führungen ergänzen das Programm. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Mehr dazu hier.

Datum: 15. Juli 2019. Text: Redaktion. Bild: David Marschalsky