Zehn deutsche Meisterschaften bei den „Finals 2019“

Am 3. und 4. August kämpfen in Berlin mehr als 3.300 Sportler um Medaillen in 155 Disziplinen.

Dies wird ein Sportevent der Superlative: In Berlin finden zum ersten Mal die „Finals“ statt. An zwei Tagen – am 3. und 4. August – werden die Deutsche Meisterschaften in zehn Sportarten gleichzeitig ausgetragen: Olympia en miniture. In alphabetischer Reihenfolge sind folgende Sportarten am Start: Bahnrad, Bogensport, Boxen, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Schwimmen, Trail, Triathlon, und Turnen.

Darin kämpfen mehr als 3.300 Sportler um Medaillen. 194 Meister in 155 Disziplinen werden gekürt. Die Austragungsorte sind über die gesamte Stadt verteilt. Neben Modernem Fünfkampf und Bogenschießen in der temporären Arena auf dem Olympiapark wird in der Max-Schmeling-Halle geturnt. Wer die Schwimmer sehen will, ist im Europasportpark richtig. Bahnrad-Fans sehen die Radler im Velodrom. Die Kanuten starten an der Oberbaumbrücke.

Die Entscheidungen im Trial fallen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, die im Triathlon am Strandbad Wannsee. Das Zentrum bildet der Olympiapark. Im Olympiastadion treten die Leichtathleten an. Boxen findet im Kuppelsaal statt. Die Hälfte der Sportarten kann kostenfrei besucht werden. Dazu zählen Bogensport, Moderner Fünfkampf, Triathlon, Trial und Kanu.

Für die anderen Meisterschaften müssen Karten erworben werden. Das läuft über die Ticketseiten der jeweiligen Verbände. Beim Schwimmen können Zuschauer ab 18 Euro zuschauen, im Bahnrad beginnen die ermäßigten Karten ab acht Euro. Im Olympiapark veranstaltet der Landessportbund Berlin an beiden Tagen sein traditionelles Familienfest.

Karsten Finger, der LSB-Vizepräsident hofft auf bis zu 200.000 Besucher, die sich beim „Tag der offenen Tür des Berliner Sports“ an über 100 Mitmachangeboten aktiv beteiligen können. Mehr Infos online.

Datum: 23. Juli 2019 Text: Redaktion Bild: finals2019.berlin.de