Berlin-Kreuzberg: Bücherei am Kotti baldauch samstags geöffnet

Berliner Mittelpunktbibliothek auf den enormen Besucherandrang.

Ab dem 10. August öffnet die Wilhelm-Liebknecht-/Namik-Kemal-Bibliothek an der Adalbertstraße 2 zusätzlich zu den bisherigen Öffnungszeiten auch an Samstagen von 11 bis 16 Uhr ihre Türen. Damit will die Mittelpunktbibliothek ihre Angebote zu besucherfreundlicheren Zeiten zugänglich machen. Darüber informiert Kulturstadträtin Clara Herrmann.

„Diese Neuerung feiern wir am 10. August, zwischen 14 und 18 Uhr, mit einem großen Sommerfest samt Beatboxing und Puppenspiel in unserem neuen Lesegarten im Hof der Bibliothek“, lädt Clara Herrmann ein. Die Feier wird als Anlass genutzt, erstmalig Einblicke in das Ausstellungsprojekt „Denkbilder der Nachbarschaft“ zu geben, das die Bibliothek in Zusammenarbeit mit dem Kotti-Shop umsetzt. „Nach dem enormen Besucherzuspruch der Samstagsöffnung der Pablo-Neruda-Bibliothek an der Frankfurter Allee können wir dank eines deutlichen Stellenzuwachses nun auch ein zweites Haus samstags öffnen“, freut sich Herrmann, und weiter: „Mit der künftigen Samstagsöffnung können wir unserem Anspruch als öffentlicher Kultur- und Lernort im Kiez besser gerecht werden.“

Jugendliche und Familien rund um den Kotti haben damit jetzt auch am Wochenende einen tollen kommerzfreien Ort zum Treffen, Lesen, Lernen oder auch zum Computerspiele-Spielen. In regelmäßigen Abständen werde es an den Samstagen kleinere Veranstaltungen und Workshops in der Mittelpunktbibliothek geben. Die Öffnungszeiten ab
10. August: Montag bis Donnerstag, 11 bis 19 Uhr, Freitag, 11 bis 17 Uhr, Samstag, 11 bis 16 Uhr.

Übrigens: Am 27. Juli bleibt das gesamte Haus wegen Bauarbeiten ganztägig geschlossen. (red)

Datum: 26. Juli 2019, Text: red, Bild: Getty Images Plus/iStock/shironosov