Benefizlesung für die Valerian Stiftung

Sven Regener und andere lesen im Atze Musiktheater.

Die Valerian Arsen Verny Literaturstiftung für Kinder und Jugendliche steht vor dem Aus. Um sie zu retten, findet am 9. August, ab 19 Uhr, eine einzigartige Lesung im Atze Musiktheater, Luxemburger Straße 20, statt. Der gesamte Erlös der Veranstaltung geht zugunsten der Stiftung – werden alle 480 Tickets verkauft, ist sie gerettet. Eine Karte kostet 25 Euro, dafür gibt es an diesem Abend eine ganze Reihe berühmter Autoren, Kabarettisten und Schauspieler auf einer Bühne zu erleben.

Literaturveranstaltungen für Kinder

Die Literaturstiftung wurde im Jahr 2014 von den Eltern Vernys gegründet, nachdem der 19-Jährige bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen war. Ziel war es stets, die Mission dieses jungen literarischen Talentes weiterzuführen und dieses alles verändernde Unglück zu verarbeiten. „Es gibt keinen Trost. Das Einzige, was man versuchen kann, ist, aus dem Tod etwas Lebendiges zu machen. So knüpft die Stiftung an Valerians Liebe zu Büchern an“, sagt Arsène Verny. Die Stiftung veranstaltete in den vergangenen Jahren viele Lesungen, Workshops, Kino- und Literaturveranstaltungen für Kinder und Jugendliche.

Dabei wurde ein Teil des Stiftungskapitals aufgebraucht, das nun bis zum Jahresende wieder aufgefüllt werden muss. Sollte dies gelingen, wartet die Valerian Stiftung im nächsten Jahr mit zwei neuen Literaturprojekten für Schüler auf: „Es sind zwei Langzeit-Förderprojekte mit Schwerpunkt der kulturellen und literarischen Bildung geplant. Priorität genießt die Bildungsgleichheit im Kontext soziale Herkunft vs. Bildungschancengleichheit“, erläutert Arsène Verny. Lesen werden bei der Benefizveranstaltung unter anderem die Bestsellerautoren Sven Regener, Horst Evers sowie der Comic-Zeichner Fil. Karten gibt es im Internet.

Datum: 29. Juli 2019, Text: Redaktion/Katja Reichgardt, Bild: imago images/Hoffmann