Berlin-Pankow: Pfefferberg ist Mekka für Leseratten

In der Reihe Literatur Live stellen sich Deutschlands beste Dichter, Poeten und Autoren vor

Im Rahmen der Reihe Literatur Live präsentiert das Pfefferberg-Theater im August eine Reihe toller Autoren.

Zum Auftakt liest am 27. August, 20 Uhr, Emilia Smechowski aus ihrem neuen Reportageband „Rückkehr nach Polen“. Die mehrfach preisgekrönte Journalistin kam 1988 als Kind nach Polen und kehrte jetzt – inzwischen eine renommierte Reporterin – nach Polen zurück, um dort zu leben und zu erkunden, was die Menschen dieses Landes umtreibt. Smechowski erzählt vom Alltag voller Widersprüche, sie spricht mit Politikern wie Bauern, sie reist in Städte und abgelegene Gegenden, um zu verstehen: Was ist seit 1989 passiert, dass so viele Menschen nicht mehr an den Wert der Freiheit glauben.

Am 28. August, 20 Uhr, kommt der Wahlberliner Autor Max Goldt auf die Bühne an der Schönhauser Allee und wird aus mehreren seiner Bücher lesen. Gäste dürfen sich auch in „Weltstars im Nadelwald“ auf Hochhumoriges freuen, das sich bei Goldt mit jeder Menge Eleganz und Poesie paart.Skurrile Erlebnisse.

Am 29. August, 20 Uhr, begrüßt Moderator Jörg Tadeusz die Fernseh- und Radiojournalistin Bettina Tietjen („DAS!“, „Tietjen und Bommes“). Sie liest aus ihrem neuen Buch „Tietjen auf Tour“. Hier erfährt der Leser, dass die Autorin auf Camping steht und bis heute auf die Freiheit unterm Sternenhimmel steht. Tietjens Camping-Geschichten handeln von Menschen, von Landschaften und von skurrilen Erlebnissen zwischen Klohäuschen und Traumstränden.

Leselustige Menschen dürfen sich auch schon auf den September freuen. Da haben sich unter anderem Hannes Jaenicke und Alexander Osang angemeldet.

Datum: 20. August 2019 Text: Redaktion Bild: Anna Szkoda