Ideen des Bauhauses auf der großen Leinwand

Open-Air-Filmreihe zeigt Bauhaus-Visionen im Palais Podewil.

Die Filmreihe „Bauhaus und Film“ lädt im Rahmen der „bauhauswoche berlin“ vom 31. August bis 8. September zum Open-Air-Kino ins Palais Podewil, Klosterstraße 68.

Regisseure zu Gast

Die von Erfolgsproduzent Joachim von Vietinghoff und Christina M. Schachtschabel (Kunst trifft Kino X Kino trifft Kunst) kuratierte Reihe präsentiert an den sechs Tagen ausgewählte Filme und Gespräche mit Gästen wie Martin Koerber von der Deutschen Kinemathek, Erik Spiekermann, einer der einflussreichsten deutschen Typografen, Publizist Bert Rebhandl und den Regisseuren Heinz Emigholz, Dominik Graf, Martin Gressmann, Lars Kraume, Produzent Thomas Kufus sowie den Schauspielern Anna Maria Mühe und August Diehl.

Gezeigt werden Werke aus den späten 1920er-Jahren bis heute, Filme des Stummfilmpioniers Hans Richter, des Fotografen Man Ray, von Hollywood-Regisseur Michael Curtiz bis hin zu den anwesenden Regisseuren Dominik Graf, Lars Kraume und Heinz Emigholz. Das Projekt mit dem Namen „bauhauswoche berlin“ ist Teil der bundesweiten Aktivitäten unter dem Dach von 100 Jahre Bauhaus und nähert sich gemeinsam mit zahlreichen Berliner Kulturinstitutionen, Museen und Projekten unter der Überschrift 100 Jahre Bauhaus in Berlin dem Thema aus unterschiedlichsten Perspektiven.

Filmstart um 21 Uhr

Beginn der Filmvorstellungen im Podewil ist jeweils um 20.30 Uhr, Filmstart um circa 21 Uhr. Eintrittspreise: Sonntag bis Mittwoch: acht Euro (ermäßigt sechs Euro), Freitag und Samstag: zwölf Euro (ermäßigt acht Euro). Weitere Informationen zur Open-Air-Kinoreihe im Internet.

Datum: 27. August 2019, Text: Redaktion, Bild: imago images/Günter Schneider