Marzahn-Hellersdorf: Viva la Musica präsentiert musikalische Reisen und ein Feuerwerk

Anhaltinische Philharmonie Dessau zu Gast in der Arena an den Gärten der Welt.

Auch 2019 wird die alljährliche Tradition weitergeführt, den Hochsommer mit dem Klassikkonzert „Viva la Musica“ und einem atemberaubenden Feuerwerk in der Arena an den Gärten der Welt zu verabschieden. Die traditionsreiche Anhaltinische Philharmonie Dessau, wird am 31. August ab 19.30 Uhr die Besucher auf eine Reise begleiten, die sogar zur musikalischen Seite des Mondes führen wird.

Die Vorfreude auf das Reisen sowie die Aufregung über spannende und bislang unbekannte Eindrücke erzählt das Orchester durch Musikstücke von Gioachino Rossini, Albert Lortzing, Richard Strauß und Carl Millöcker. Dabei wird sowohl dem klassischen Reiseland Italien ein Besuch abgestattet, aber auch eher ungewöhnliche Ziele werden – wie in Offenbachs „Reise zum Mond“ oder der Hölle in Dvo?áks „Katja und der Teufel“ – angesteuert.

Wer eine kurze Auszeit vom Alltag sucht, sollte die Tour in diese bunte Welt aus Ouvertüren, Arien, Couplets, Polkas, Walzern oder Märschen begleiten. Zum abendlichen Finale wird auch in diesem Jahr ein imposantes Feuerwerk den Himmel über den Gärten der Welt erhellen.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Einlass ist ab 17 Uhr. Tickets kosten zwischen 30 und 34 Euro, ermäßigt ab 18 Euro. Die Konzertkarten sind im Vorverkauf an den Kassen der Gärten der Welt, an vielen Berliner Theaterkassen sowie über das Online-Ticketportal Reservix erhältlich Die U5 Richtung Hönow führt zur U-Bahnstation „Kienberg – Gärten der Welt“. Von hier aus gelangen Besucher per Seilbahn zum Konzertort in den Gärten.

www.gaertenderwelt.de

Datum: 28. August, Text: Redaktion, Bild Grün Berlin