Was wird aus Berlin-Haselhorst?

Nicht nur an der Paulsternstraße sind HUnderte neue Wohnungen geplant.

Bürgerversammlung zu Neubauprojekten am 3. September.

Ob in der Wasserstadt oder an der Paulsternstraße: in Haselhorst, aber auch in der Siemensstadt, entstehen gerade Hunderte neue Wohnungen. Doch was bedeutet das für den Kiez? Droht ein Verkehrschaos und steigen die Mieten? Die Spandauer Abgeordneten Swen Schulz (Bundestag) und Daniel Buchholz (Abgeordnetenhaus) laden am 3. September, um 18.30 Uhr, zu einer großen Bürgerversammlung in Haselhorst ein.

In der Evangelischen Weihnachtskirche, Haselhorster Damm 54, informieren das städtische Wohnungsunternehmen Gewobag sowie Bau-Experten über den aktuellen Stand der verschiedenen Neubauprojekte und die Verkehrssituation und beantworten Fragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, heißt es in einer Ankündigung der beiden SPD-Politiker.

Datum: 1. September 2019. Text: Redaktion. Bild: Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH