Berlin-Tempelhof: Das Festival der Riesendrachen

Bühne frei für beste Unterhaltung auf dem Tempelhofer Feld.

Am 21. September erobern wieder fliegende Fantasie-Figuren die Hauptstadt. Von 11 bis 20 Uhr findet nämlich zum achten Mal das Festival der Riesendrachen auf dem Tempelhofer Feld statt. Mehr als 80 Drachenflieger aus ganz Europa zeigen ihre bis zu 26 Meter hohen und rund 50 Meter langen Drachen. Erwartet werden bis zu 100.000 kleine und große Besucher, die auch ihre eigenen Drachen mitbringen und steigen lassen dürfen. Der Eintritt ist frei.

Welt- und Europameister

Ein Highlight wird das weltweit größte Windrad (eine sogenannte „Bowl“) sein, das ganze 26 Meter hoch ist. Dazu kommen ein 47 Meter langer Octopus, ein 30 Meter langer Wal, Europas längste Turbine (45 Meter), ein sechs Meter großes Eichhörnchen, ein zwölf Meter langer Super Mario und Helden wie Batman und Superman. Für die großen und kleinen Besucher gibt es viele Vorführungen mit Lenk- und Großdrachen oder auch Ein- und Zweileinern. Die Drachenflieger vor Ort verstehen ihr Handwerk: Viele Welt- und Europameister sind am Start und zeigen ihr Können. Begleitet wird die Veranstaltung von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Live-Musik.

Vergnügen für Kinder

Kinder finden Vergnügen beim Drachenbasteln, auf Hüpfburgen, im Riesenlabyrinth aus Drachenstoff und beim Kinderschminken. Auch eine Drachenschule ist vor Ort. Eigene Drachen können selbst gebastelt, mitgebracht und auch genutzt werden. Die Schirmherrschaft für das Stadt-und-Land-Festival der Riesendrachen hat erneut der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, übernommen. Den Besuchern wird dringend eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, da vor Ort nicht genügend Parkplätze zur Verfügung stehen.

Datum: 16. September 2019, Text: red, Bild: Sara Klinke