Traditioneller Apfeltag in Malchow

Apfelernte Malchow

Hohenschönhausener Naturschutzhof lädt zum fruchtigen Thema ein.

Die Störche sind fort und die Ernten schon eingefahren. Das ist die Zeit des Herbstes, zu dessen Beginn sich am ersten Sonntag im Oktober schon fast traditionell alles auf dem Naturschutzhof in Malchow um das Thema Apfel und Streuobst dreht.

Das tolle Angebot an diesem Tag: Der Apfelkenner Lutz Grope wird in der Zeit von 12 bis 17 Uhr zur Bestimmung mitgebrachter Äpfel vor Ort sein. Dafür sollten nach Möglichkeit drei unpolierte Äpfel mit Stiel und Blättern vorgelegt werden. Auch für Sortenbestimmung anderer Obstarten, zur Beratung von Schädlings- oder Krankheitsbefall steht er an diesem Tag mit seiner fundierten Sachkenntnis zur Verfügung. Auf dem Programm des Tages stehen auch ein Vortrag zu Gesundheitstipps und ein Rezeptflyer wird rund um gesunde und traditionelle Zubereitungsarten des heimischen Obst-Klassikers informieren.
Verschiedene Apfelsorten von Streuobstwiesen aus der Umgebung stehen zum Verkauf bereit. Im Angebot sind dabei auch alte und besondere Sorten wie die Berliner Schafsnase, der Pfannkuchenapfel, Schöner von Herrnhut oder der Purpurrote Cousinot. Außerdem können Besucher die Spindelpresse zur Gewinnung von frisch gepresstem Apfelsaft ausprobieren.

Auf die kleinen Gäste warten an diesem Tag diverse umweltpädagogische Spiele und im schönen Storchencafé stimmen hausgemachte, duftende Apfelgerichte auf den bevorstehenden Herbst ein. Der Apfelaktionstag startet am 6. Oktober um 12 und endet um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Naturhof Malchow
Dorfstraße 35, 13051 Berlin
Bus 154 und 259 bis Malchow-Dorfstraße
www.naturschutzstation-malchow.de/

Text: Redaktion, Bild: iStock / Getty Images Plus/S847