Ausbildungsbuddy: Reinickendorf würdigt engagierte Betriebe

Rund 150 Gäste und zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung begleiteten die Preisverleihung.

Auszeichnung wurde erstmals in mehreren Kategorien vergeben.

Beim diesjährigen Wettbewerb „Reinickendorfer Ausbildungsbuddy“ sind jetzt die Sieger gekürt worden. Die drei Preise wurden erstmals in drei Kategorien je nach Größe des Unternehmens vergeben. Den Preis in der Rubrik „Kleines Unternehmen“ erhielt die Edelmat GmbH, eine Agentur für Veranstaltungsservice, die mit Sportgeräten sowie einem Kicker im Aufenthaltsbereich die Auszubildenden motiviert.

Fleißige Prüflinge

Im Bereich der mittleren Unternehmen zeichnete sich die mf Mercedöl GmbH, ein Unternehmen der Sanitär-, Heiz- und Klimatechnik, aus. Hier überzeugte die Jury vor allem der zwölfprozentige Anteil der Auszubildenden an der Belegschaft. Zudem bietet Mercedöl ein besonderes Highlight den Auszubildenden, die ihre Prüfung mit der Note 1,5 und besser abschließen. Die fleißigen Prüflinge werden auf Kosten des Unternehmens mit einem Wochenende in Begleitung an einem Ort in Europa honoriert.

Integration belohnt. In der Kategorie der großen Unternehmen konnte die Caritas-Klinik Dominikus den Preis erringen. Die Klinik bietet eine eigene Lehrwerkstatt auf dem Gelände und jedem Auszubildenden wird für die gesamte Lehrzeit ein Mentor als Ansprechpartner zur Seite gestellt. Der diesjährige Sonderpreis der Initiative Ausbildungsplatz-Paten, zur Ehrung von Reinickendorfer Betrieben, die sich in besonderem Maße um die Integration von Menschen mit Behinderung verdient gemacht haben, wurde an die Nordbahn gGmbH übergeben. Die ehrenamtliche Initiative „Ausbildungsplatz-Paten“ hatte den Wettbewerb zusammen mit der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes bereits zum zwölften Mal ausgeschrieben. Die Schirmherrschaft hat Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD).

Datum: 5. Oktober 2019. Text: Redaktion. Bild: Weimer/Buddy Bär Berlin GmbH