Berlin-Schöneberg: 20 Jahre Quartiersmanagement

Art Week in der Bülowstraße: Im Schöneberger Norden hat sich einiges getan.

Schöneberger Norden: Was war gut, was soll bleiben? Förderung läuft Ende des Jahres aus.

Seit 20 Jahren arbeitet das Quartiersmanagement mit vielen Menschen gemeinsam an der Verbesserung der Lebensverhältnisse im Schöneberger Norden. Die Erfolge haben dazu geführt, dass die Förderung des Quartiers aus dem Programm Soziale Stadt Ende 2020 auslaufen wird. Das hat die Senatsverwaltung im vergangenen Jahr beschlossen.

Aus diesem Grund wird das Quartiersmanagement Schöneberger Norden im kommenden Jahr eine Broschüre veröffentlichen, die die Ergebnisse des kooperativen QM-Prozesses anhand exemplarischer Themen, Projekte und Orte zusammenfasst. Für diese Broschüre werden jetzt Statements von Anwohnern und Nachbarn gesucht. Die Broschüre soll im Druck und online erscheinen.

„Schenken Sie uns ein kurzes Statement für unsere Broschüre 20 Jahre QM Schöneberger Norden, sehr gerne auch in anderen Sprachen, mit deutscher Übersetzung“, so lautet der Aufruf des Redaktionsteams an alle, die in den vergangenen 20 Jahren mit dem Quartiersmanagement in Kontakt gekommen sind oder sich aktiv beteiligt haben.

Folgende Fragen sollen zu einer interessanten und individuellen Geschichte anregen: Es ist viel geschehen in den vergangenen Jahren, was war das Wichtigste für Sie? An was denken Sie gerne zurück? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was soll bleiben? Was fehlt Ihnen? Engagieren Sie sich im Quartier? Haben Sie an Projekten des QM teilgenommen oder haben Sie selbst Projekte angeregt? Werden Sie sich auch in Zukunft für den Kiez engagieren? Antworten können bis zum 15. Oktober mit dem Stichwort „Broschüre“ per Post oder Mail eingereicht werden.

Sibylle Nägele: s.naegele@web.de
Quartiersmanagement Schönerberger Norden,
VorOrtbÜro, Pallasstraße 5, 10781 Berlin
www.schoeneberger-norden.de

Datum: 11. Oktober 2019 Text: Redaktion Bild: Stefan Bartylla