Neukölln: Science Slam ist Wissenschaft fürs Volk

Science Slam bringt große Visionäre auf die Bühne.

Im Heimathafen Neukölln zeigen Nachwuchs-Schlaumeier, wie spannend Wissenschaft sein kann

Lachen bis die Tränen kommen, Unverständliches endlich verstehen, verblüffendes Neuwissen erwerben und Impulse mit nach Hause nehmen – all das wird dem Publikum des Science Slams am 22. Oktober, 20 Uhr (Einlass um 19 Uhr) im zauberhaften Heimathafen Neukölln versprochen. Bereits zum zwölften Mal erwartet das Publikum an diesem Abend Wissenschaft und Unterhaltung vom Feinsten.

Dröge Skripte und Berge von Statistiken? Von wegen! Science Slam ist „Wissenschaft fürs Volk“. Hörsaalatmosphäre? Nein, danke! In lockerer Umgebung überzeugen die Nachwuchswissenschaftler ihr Publikum davon, wie spannend Wissenschaft sein kann. Kreativ, unterhaltsam, amüsant und vor allem für jedermann verständlich präsentieren die Wissenschaftler, woran sie teilweise seit Jahren forschen.Nun freuen sie sich darauf, die Science Slam Bühne im Heimathafen Neukölln zu erobern. Wie sie ihre Forschung präsentieren möchten, entscheiden sie dabei selbst.

Dabei sind kaum Grenzen gesetzt. Ob als Rap oder Gedicht, im Schneidersitz oder mit Tanzeinlage: Alles ist möglich. Wer den besten Vortrag geliefert hat, entscheidet am Ende keine Jury, sondern das Publikum. Also: Slam frei beim Science Slam im Heimathafen Neukölln. Die Teilnehmer kommen aus allen Teilen des Landes. Neben Heimspiel-Kandidaten aus Berlin etwa kommt Besuch aus Jena, aus Dortmund, Karlsruhe, Rostock und Hannover.

Tickets gibt es im Internet und an allen Vorverkaufsstellen sowie – je nach Nachfrage – an der Abendkasse. Preise: elf Euro, im Vorverkauf neun Euro, online zehn Euro.