Sela5 stellt Jahresrückblick in der Galerie KungerKiez aus

Fotografien aus der Wendezeit werden in der Ausstellung gezeigt.

Sela5 ist ein gemeinschaftlicher Fotoblog, in dem sich Fotografen zusammengefunden haben, die zunächst nichts als eine „leise, nicht spektakuläre Fotografie gemeinsam hatten, die den Betrachter nicht ’anspringt’ und langsam ihre Wirkung entfaltet.“ Die einzelnen Mitglieder haben sich inzwischen mehr oder weniger weiterentwickelt, aber Sela5 ist zugleich durch die gemeinsamen Ausstellungen zu einer wirklichen Künstlergruppe gewachsen. In der vierten Gemeinschaftsausstellung seit 2016 zeigt die Sela5-Gruppe in der Galerie KungerKiez ihre Jahresarbeiten mit Motiven aus 2019.

Verschiedene Techniken.

 

Es treffen Lochbildkamera-Bilder auf Inszenierungen, Video-Arbeiten auf Langzeitbelichtungen, Straßenfotografie auf Instagram-Arbeiten – die Künstler loten in dieser Ausstellungen ihre unterschiedlichen Ansätze aus. Die Bildsprache des einen soll den Kontrast des anderen verdeutlichen. So entsteht eine Reise durch unterschiedliche Stile, analog und digital, s/w und Farbe. Einige Arbeiten befassen sich auch explizit mit dem 30. Jahrestags des Mauerfalls. Diese Fotos wurden bereits um 1989 in Ost- und Westberlin gemacht, beziehungsweise befassten sich in den 90er-Jahren mit dieser Thematik.

Öffnungszeiten. Die Gruppenausstellung ist vom 12. Oktober bis zum 27. November, donnerstags bis sonntags in der Zeit von 15 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung unter 0178-659 38 50 besuchbar. Mehr Informationen finden sich zur Ausstellung auch auf der Seite der KungerKiez Initiative oder vor Ort.

Galerie KungerKiez
Karl-Kunger Straße 15
www.kungerkiez.de

Datum: 15. Oktober 2019, Text: red, Foto: Michael Winkler