Berlin-Köpenick: Poetry Slam in Adlershof

Wetbewerb der coolen Sprecher.

In Adlershof steht der 13. Poetry Slam am 28. November auf dem Programm. Zur Dichterwettstreit der besten deutschen Slam-Poet*innen lädt Slam-Master Felix Römer ein. Versprochen wird ein Abend voller Humor und Leidenschaft, Pathos und Melancholie, Ernst und Komik, Sarkasmus, Scharfsinn und Biss

Poetry Slam ist die moderne Form einer Dichterwettstreit und hat denkbar einfache Regeln: Die Teilnehmer auf der großen Bühne haben jeweils nur fünf Minuten Zeit, um das Publikum mit ihren Vorträgen zu überzeugen. Dabei dürfen nur selbstgeschriebene Texte und keine Requisiten verwendet werden: Es gilt allein das gesprochene Wort

Erlaubt ist dabei aber alles, was Spaß macht: Schauspiel, Performance, Lesung, freier Vortrag, Comedy, Pop …

Am Ende bestimmt der Beifall des Publikums, wer den Preis gewinnt.

Los geht es im Kulturzentrum Alte Schule Adlershof, in der Dörpfeldstraße 54 um 20 Uhr, Karten kosten 13 Euro, ermäßigt  11 Euro.

 

Datum: 7. Novmber 2019, Text: Red, Bild: Promo