Berlin-Friedrichshain: All Rooms Festival

Neun Live-Acts im Cassiopeia auf dem RAW-Gelände.

Eine Nacht, zwei Bühnen und neun Live-Acts: Im Cassiopeia auf dem RAW-Gelände an der Revaler Straße geht das All Rooms Festival am 23. November in die bereits vierte Runde. Einlass ist um 18.30 Uhr, los geht es um 19.30 Uhr. Die Besucher der Vorjahre wissen diese musikalische Schatztruhe zu schätzen. Denn einmal geöffnet, wird man hier gewiss vom vielleicht noch Unbekannten inspiriert und wird auch die eine oder andere Entdeckung mit nach Hause nehmen dürfen.

Bunt und international

Das All Rooms Festival ist bunt und international. Neben den deutschen Folk-Pop-Künstlern BRTHR aus Stuttgart und dem Multiinstrumentalisten und Songwriter Peter Piek aus Leipzig gesellt sich schwedischer Indie-Pop von Grapell und starker Country-Folk von Agata Karczewska (Foto) aus Polen hinzu. Mit Native darf man wohl einen der spannendsten upcoming Solo-Acts überhaupt erleben und bei Penny Police aus Dänemark in eine stimmungsvolle, wohltuende Atmosphäre abtauchen. Auch Thom Artway, der wohl bekannteste Singer-Songwriter aus Tschechien, wird mit seiner Band für beste Unterhaltung sorgen. Bei The Fictionplay aus Österreich darf man bei kraftvollem Pop-Rock mit zart dahinschmelzenden Satzgesängen mitfiebern.

Headliner Tanga Elektra

Und als ob das nicht schon genug wäre: Mit dem Headliner Tanga Elektra aus Berlin darf dann in den nächsten Tag getanzt werden. Tanga Elektra ist eine Elektro-Soul-Band mit englischsprachigen Eigenkompositionen, bestehend aus den Brüdern David und Elias Engler. Charakteristisch ist, neben der souligen Stimme des Geigers David die unkonventionelle Benutzung der Violine und eine Loopstation, die die unterschiedlichsten Sounds so übereinander schichtet, dass dadurch eine bemerkenswerte Fülle an Klängen erreicht wird. Tickets gibt es für 25 Euro online.

Datum: 19. November 2019, Text: red, Bild: ?ukasz_Ku?