Steglitz-Zehlendorf: Senat kündigt Bericht zur Brücke am Breitenbachplatz an

Breitenbachplatz

Machbarkeitsstudie zum Abriss wird bis zum März ausgeschrieben.

Wie steht es um einen möglichen Abriss der Brücke am Breitenbachplatz? Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz will, wie im Beschluss des Abgeordnetenhauses vorgesehen, bis zum 31. Mai Zwischenergebnisse vorlegen. Die seit Langem angekündigte Machbarkeitsstudie soll noch im ersten Quartal ausgeschrieben werden.

„Aktuell finden verwaltungsinterne Gespräche zu Grundlagen und Inhalten einer Machbarkeitsstudie, zu den Rahmenbedingungen eines Wettbewerbsverfahrens sowie zum Umfang einer Öffentlichkeitsbeteiligung statt. Diese sind für die Ausschreibungsunterlage erforderlich,“ so Staatssekretär Ingmar Streese in seiner Antwort auf eine Anfrage der Abgeordneten Stefan Evers und Adrian Grasse (beide CDU). Der Senat halte nach wie vor an dem vom Abgeordnetenhaus formulierten grundsätzlichen Ziel des Rückbaus der Brücke fest.

Am 11. Juni jährt sich die Eröffnung der Brücke zum 40. Mal. Die Initiative Breitenbachplatz ruft alle, die die Bauphase sowie die Situation vor und nach der Brücke erlebt haben, auf, ihre Erinnerungen zu übermitteln. Weitere Informationen gibt es hier.

Datum: 9. Januar 2020. Text: Redaktion. Bild: Ulrich Rosenbaum