Schluss mit billigen Lebensmitteln

Schluss mit billigen Lebensmitteln

Bauern fordern von Handelsketten bessere Preise für Ihre Erzeugnisse. Ein halbes Kilogramm gemischtes Hackfleisch für 2,29 Euro? 100 Gramm Hähnchenfleisch für 20 Cent? Viele Verbraucher freuen sich über günstige Preise für Fleisch und Wurst in Deutschland. Doch können Landwirte und Schlachthöfe angesichts dieser Tiefstpreise überhaupt wirtschaftlich arbeiten, ohne dabei die Qualität zu vernachlässigen? Skandale um […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Lebensmittelkontrollen laufen auf Sparflamme

Berlin-Spandau: Lebensmittelkontrollen laufen auf Sparflamme

Personalnot bei  Lebensmittel- und Veterinäraufsicht gefährdet Verbraucherschutz. In Spandau ist der Verbraucherschutz derzeit nicht gewährleistet. Zu diesem Schluss kommt man, wenn man die Situation bei der Lebensmittel- und Veterinäraufsicht mit den offiziellen Vorgaben vergleicht. Dazu ein Beispiel: Betriebe der höchsten Risikostufe können jährlich, müssen aber mindestens alle drei Jahre kontrolliert werden. Wird letzterer Turnus in […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichterfelde: Hindenburg soll verschwinden

Berlin-Lichterfelde: Hindenburg soll verschwinden

Die politische Unterstützung für eine Umbenennung des Hindenburgdamms wächst. In Steglitz-Zehlendorf gibt es eine Reihe von Straßen, die den Namen von historisch umstrittenen Persönlichkeiten tragen. Das wohl prominenteste Beispiel ist der Hindenburgdamm in Lichterfelde. Seit Jahren machen sich vor allem Politiker der Linken dafür stark, die Straße umzubenennen. Sie halten es für unwürdig, an den […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Planungswerkstatt diskutiert über Plan für Siemensstadt 2.0

Berlin-Spandau: Planungswerkstatt diskutiert über Plan für Siemensstadt 2.0

Arbeitsgruppe erarbeitet Forderungen an Siemens und den Senat Bis zum Jahr 2030 soll aus dem Siemens-Produktionsstandort  beiderseits der Nonnendammallee ein offener Kiez zum Wohnen, Arbeiten und Forschen werden. Erste Konturen der der etwa 70 Hektar großen “Siemensstadt 2.0” wurden Anfang Januar bei der Präsentation des Siegerentwurfs des Städtebaulichen Wettbewerbs vorgestellt. Doch wird dieser Entwurf dem […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Infoabend zu neuer Wasserballarena

Berlin-Spandau: Infoabend zu neuer Wasserballarena

Planungen für Projekt auf Kombibad-Gelände starten. Eine neue Wasserball-  und Schwimmhalle entsteht in den kommenden Jahren auf dem Gelände des Kombibades Spandau Süd. Im Auftrag von Senat, Bezirk und Bäder-Betrieben beginnen nun offiziell die Planungen hierzu. Um sich einen Überblick über den aktuellen Stand zu verschaffen, sind Nachbarn, Anwohner und alle Interessierten am 13. Februar, […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Stresowufer soll grünes Idyll werden

Berlin-Spandau: Stresowufer soll grünes Idyll werden

Bürgerveranstaltung zur Umgestaltung der östlichen Havelseite am 10. Februar. Eigentlich befindet sich das Havelufer gegenüber der Altstadt in bester Lage. Und doch fristet der Stresower Uferbereich bislang ein Schattendasein. Es ist noch nicht einmal öffentlich zugänglich. Das soll sich bald ändern. Derzeit laufen die Planungen zur Schaffung eines Ufergrünzuges südlich der Spreemündung. Hierbei soll ein […]

Weiterlesen.

Berlin erinnert mit Feiertag an Kriegsende

Berlin erinnert mit Feiertag an Kriegsende

Breite Unterstützung für Forderung nach einem regelmäßigen arbeitsfreien 8. Mai. Im vergangenen Jahr haben die Berliner mit dem Frauentag am 8. März einen neuen gesetzlichen Feiertag bekommen. Nun kommt ein weiterer hinzu. Der Anlass: Am 8. Mai jährt sich die Kapitulation der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg zum 75. Mal. Das Datum markiert nicht nur […]

Weiterlesen.

Bündnis kämpft für saubere Schulen in Berlin

Bündnis kämpft für saubere Schulen in Berlin

Initiative “Schule in Not” will mit Einwohneranträgen die Politik wachrütteln. Dreckige Toiletten, klebrige Flure und müffelnde Sporthallen: In vielen Berliner Schulen stinkt es sprichwörtlich zum Himmel. Immer wieder ist zu hören, dass Lehrer und Eltern zu Lappen und Eimer greifen, um die Lage für die Kinder erträglich zu machen. Der Grund: Es wird nachlässig, selten […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Kostenlose Mieterberatung wird aufgestockt

Berlin-Spandau: Kostenlose Mieterberatung wird aufgestockt

Längere Beratungszeiten in Staaken, Neustadt und Wilhelmstadt. Das Bezirksamt stockt ab sofort die Stunden für die kostenfreie bezirkliche Mieterberatung im Rahmen des Bündnisses für Wohnungsneubau und Mieterberatung auf. Die entsprechenden Mittel von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen waren zuvor für das laufende Jahr von 100.000 auf 130.000 Euro erhöht worden. Darüber informiert der Alternative […]

Weiterlesen.

In den Bürgerämtern soll es schneller gehen

In den Bürgerämtern soll es schneller gehen

Der Senat will mehr Termine pro Tag möglich machen. Die Wartefristen für einen Termin bei einem Berliner Bürgeramt sind noch immer viel zu lang. Bürger, die über das Internet oder die zentrale telefonische Einwahl 115 buchen möchten, können derzeit – je nach Anliegen und gewünschtem Bürgeramt – mit einer Wartezeit von bis zu acht Wochen […]

Weiterlesen.

Nach tödlichen Unfällen in Berlin: Abbiegeassistenten sollen Radfahrer schützen

Nach tödlichen Unfällen in Berlin: Abbiegeassistenten sollen Radfahrer schützen

ADFC will frühere Einführung / Senat plant Förderprogramm. Das neue Jahr begann mit zwei Schreckensmeldungen aus dem Straßenverkehr. Binnen weniger Tage starben zwei Radfahrerinnen. Am 8. Januar traf es eine Frau am Kottbusser Tor. An der Ecke Reichenberger Straße wurde die 68-Jährige von einem Lkw überrollt, als dieser nach rechts in die Skalitzer Straße einbog. […]

Weiterlesen.

Berlins erste barrierefreie Bushaltestelle in Spandau eröffnet

Berlins erste barrierefreie Bushaltestelle in Spandau eröffnet

An der Obstallee in Staaken haben es Menschen mit Handicap nun leichter. Ihr Einstiegsbord ist nur sechs Zentimeter höher als bislang üblich, doch genau dieser kleine Unterschied macht eine Staakener Bushaltestelle zu einer kleinen Revolution: Am Mittwoch ist an der Obstallee Berlins erster barrierefreier Busstopp eingeweiht worden. Weil der Einstiegsbereich in einer Höhe von 22 […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Millionen für mehr Lebensqualität im Märkischen Viertel

Berlin-Reinickendorf: Millionen für mehr Lebensqualität im Märkischen Viertel

Fast die Hälfte der Berliner Mittel für den Stadtumbau West wurde im Bezirk verbaut. Rund 42 Prozent der Berliner Haushaltsmittel für den Stadtumbau West sind im Jahr 2019 an Reinickendorf gegangen. Der Bezirk sei mit der Umsetzung von 8,1 Millionen Euro im Fördergebiet Märkisches Viertel im besonderen Maße gefordert gewesen, so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichterfelde: Bau von Flüchtlingsunterkunft am Osteweg kann weitergehen

Berlin-Lichterfelde: Bau von Flüchtlingsunterkunft am Osteweg kann weitergehen

Verwaltungsgericht erklärt Bau und Betrieb der Einrichtung für rechtens. Der Bau einer Flüchtlingsunterkunft in Zehlendorf kann weitergehen. Das hat das Verwaltungsgericht am Donnerstag entschieden. Sowohl Errichtung als auch Betrieb seien rechtens. Der Fall ist ein weiteres Beispiel dafür, wie umstritten das Instrument des kommunalen Vorkaufsrechts im Einzelfall sein kann. Und er zeigt, wie  eine Flüchtlingsunterkunft […]

Weiterlesen.

Berlin-Lübars: Alte Fasanerie bangt um Hoftiere

Berlin-Lübars: Alte Fasanerie bangt um Hoftiere

Elisabethstift ruft zu Spenden auf, um den Bestand zu sichern. Die Mitarbeiter des Elisabethstifts tun alles, um den bedrohten Tierbestand der Alten Fasanerie Lübars zu retten. Doch noch ist nicht klar, ob und wann die Finanzierungslücke geschlossen werden kann. Große Hoffnungen ruhen auf einem Förderverein, der sich in Gründung befindet. Bis zum Sommer werden die […]

Weiterlesen.

Warum der 1. FC Union Berlin in der ersten Liga bleibt

Warum der 1. FC Union Berlin in der ersten Liga bleibt

Köpenicker Fußballclub begibt sich auf Mission Klassenerhalt. Diese Niederlage macht Mut! Nein, ich meine nicht das Null zu Vier einer überforderten und komplett mutlosen Hertha gegen Serienmeister München am zurückliegenden Sonntag. Gemeint ist das 1:3 des Bundesliga-Neulings 1. FC Union Berlin gegen Herbstmeister Red Bull Leipzig. Knapp 60 Minuten lang zeigten die Mannen um Torwart […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Neue Dauerausstellung im Haus der Wannsee-Konferenz

Steglitz-Zehlendorf: Neue Dauerausstellung im Haus der Wannsee-Konferenz

Die Gedenk- und Bildungsstätte setzt auf moderne Formen der Vermittlung. In der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, Am Großen Wannsee 56 – 58, ist jetzt die neu gestaltete Dauerausstellung mit dem Titel „Die Besprechung am Wannsee und der Mord an den europäischen Jüdinnen und Juden“ eröffnet worden. Die Schau beginnt mit den antisemitischen Schuldzuweisungen […]

Weiterlesen.

Reinickendorf-Ost: Bezirksparlament macht Druck für neue Grundschule

Reinickendorf-Ost: Bezirksparlament macht Druck für neue Grundschule

Das Projekt an der Thurgauer Straße liegt seit vier Jahren auf Eis. Die Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung  (BVV) fordert den Berliner Senat auf, unverzüglich auf dem Gelände Thurgauer Straße/Aroser Allee eine zusätzliche, dreizügige Grundschule zu errichten, und zwar unter Berücksichtigung der denkmalrechtlichen Erfordernisse des benachbarten Unesco-Welterbes “Weiße Stadt”. Der Neubau müsse zum Beginn des Schuljahres 2022/2023 fertig […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Volkshochschule macht fit fürs Ehrenamt

Berlin-Reinickendorf: Volkshochschule macht fit fürs Ehrenamt

Neue Angebote sollen bürgerschaftliches Engagement fördern. Ob Tafeln für Bedürftige (siehe Foto), Kinderbetreuung oder Kiez-Projekte: Ehrenamtliches Engagement fördert Integration und sozialen Zusammenhalt. Es gibt unzählige Betätigungsfelder und Bereiche, in denen der Einsatz von Ehrenamtlichen unabdingbar ist. „Die Freiwilligen selbst erweitern ihre sozialen Kompetenzen, sind aber zugleich mit Herausforderungen konfrontiert“, teilt die Volkshochschule Reinickendorf (VHS) mit. […]

Weiterlesen.

Berlin-Zehlendorf: Bündnis will neue Stammbahn verhindern

Berlin-Zehlendorf: Bündnis will neue Stammbahn verhindern

Forderung: Regionalzüge sollen künftig auf der Wannsee-Route fahren. Bis zum Jahr 2034 soll die in Richtung Potsdam führende Stammbahn wieder aufgebaut werden. Ob auf der 1945 stillgelegten beziehungsweise unterbrochenen Trasse im Südwesten des Bezirks ein Regional- oder S-Bahn-Verkehr eingerichtet werden soll, wird derzeit im Rahmen des Projekts i2030 untersucht. Vonseiten der Bahn waren bereits Signale […]

Weiterlesen.

Mehr Sitzbänke für Berlin-Heiligensee

Mehr Sitzbänke für Berlin-Heiligensee

Bürger können bis zum 15. Februar Standorte vorschlagen. Der Bezirksverordnete Felix Schönebeck (CDU), der Vorsitzende des Heiligenseer Haus- und Grundbesitzervereins Mathias Dols und dessen Stellvertreter Henry Howe (auf dem Foto v.l.n.r.) haben sich zusammengetan, um zusätzliche Sitzbänke an neuen Orten in Heiligensee aufzustellen. Damit dies möglichst schnell umgesetzt werden kann, werden die Heiligenseer aufgerufen, mitzuhelfen. […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Wo Kinderzähne am schlechtesten sind

Berlin-Spandau: Wo Kinderzähne am schlechtesten sind

Zahnärztlicher Dienst fordert Maßnahmen gegen Karies. 40 Prozent der Sechsjährigen in Spandau haben im Schuljahr 2018/2019 ein kariesfreies gesundes Milchgebiss aufgewiesen. Der Wert ist weit entfernt vom Ziel der Bundeszahnärztekammer, das bei 80 Prozent liegt. Bei den Neunjährigen betrug der Anteil sogar nur 23 Prozent. Das geht aus dem Bericht zur Zahngesundheit hervor, den der […]

Weiterlesen.

Berlin-Dahlem: Wirbel um AlliiertenMuseum

Berlin-Dahlem: Wirbel um AlliiertenMuseum

Steglitz-Zehlendorfer Bezirksparlament beschließt Verbleib des Hauses in Dahlem. Das Bezirksamt soll sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, den Beschluss des Wegzugs des AlliiertenMuseums aus Dahlem nach Tempelhof zurückzunehmen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung kurz vor dem Jahreswechsel auf Initiative mit den Stimmen von CDU, Grünen, FDP und AfD beschlossen. Seit 2012 steht fest, dass die […]

Weiterlesen.

Anwohnerparkausweise in Berlin sollen teurer werden

Anwohnerparkausweise in Berlin sollen teurer werden

Senat: Bisheriger Betrag spiegelt den Wert der genutzten Stadtflächen nicht wider. Wer innerhalb des S-Bahn-Rings wohnt, muss sich darauf einstellen, für Anwohnerparkausweise künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen zu müssen als bislang. „Die aktuelle Bandbreite der Gebühren spiegelt den Wert der genutzten Stadtflächen in keiner Weise wider – und entfaltet in dieser Höhe auch […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Thermometersiedlung erhält Quartiersmanagement

Steglitz-Zehlendorf: Thermometersiedlung erhält Quartiersmanagement

Kiez in Lichterfelde-Süd wird erstes QM-Gebiet im Bezirk. Mit der Thermometersiedlung erhält Steglitz-Zehlendorf sein erstes Quartiersmanagementgebiet. Das hat der rot-rot-grüne Senat am Dienstag beschlossen. SPD-Kreischef Ruppert Stüwe: „Seit Erscheinen des Sozialstrukturatlas im Sommer 2018 ist jedem klar, dass die Thermometersiedlung in Lichterfelde-Süd ein Quartiersmanagement braucht. Sie gehört zu den Gebieten, deren soziale Struktur seit 2015 […]

Weiterlesen.