Berlin-Wedding: Lückenschluss an der Seestraße

Berlin-Wedding: Lückenschluss an der Seestraße

Wo früher Autos parkten, entsteht jetzt ein modernes Bürogebäude. Der frühere Parkplatz am Forum Seestraße ist schon seit einigen Monaten eine Baustelle. In dieser Woche nun wurde an der Stelle, an der bis vor einiger Zeit Autos parkten, Richtfest für das neue Bürogebäude gefeiert. Auf dem bis dato unbebauten Grundstück der historischen Osramhöfe in der […]

Weiterlesen.

Bauen und Wohnen: Die Wohntrends für 2020

Bauen und Wohnen: Die Wohntrends für 2020

In diesem Jahr wohnt man nachhaltiger, natürlicher und komfortabler. Nachhaltigkeit, da war doch was! Was manche den Greta-Effekt nennen, hat auch Auswirkungen auf die Einrichtungsbranche. Die hat endlich eine Chance, etwas an den Mann zu bringen, was sie seit Jahren massiv vorantreibt: nachhaltiger und umweltbewusster produzierte Möbel. Auch die internationale Möbelmesse IMM Cologne hat diesen […]

Weiterlesen.

Berlin-Gesundbrunnen: Liesenbrücken sollen Hotel werden

Berlin-Gesundbrunnen: Liesenbrücken sollen Hotel werden

Industriedenkmal könnte bald für Öffentlichkeit zugänglich sein. Es wäre ein wahrlich außergewöhnliches Bauvorhaben, das bald an den Liesenbrücken verwirklicht werden könnte. Dort soll in den kommenden Jahren ein Co-Working und Co-Living-Konzept nach Plänen der Berliner Architekten Ana Salinas und Gilbert Wilk umgesetzt werden. Büros sollen demnach in den historischen Liesenbrücken entstehen, ein Hotel ist für […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenrade: Alte Mälzerei wird Bildungs- und Kulturort

Berlin-Lichtenrade: Alte Mälzerei wird Bildungs- und Kulturort

Die Verträge zur Anmietung sind jetzt unterzeichnet worden. Die Verträge zur Anmietung und Realisierung der Alten Mälzerei im Ortsteil Lichtenrade als neuer und offener Kultur- und Bildungsstandort sind unterzeichnet. Der Bezirk und die Eigentümer des Industriedenkmals, Jutta Grünewald und Thomas Bestgen, die das Bauprojekt auch als Geschäftsführer der UTB Projektmanagement GmbH entwickeln, haben nach einer […]

Weiterlesen.

Berlin-Köpenick – Güterbahnhof kann bebaut werden

Berlin-Köpenick – Güterbahnhof kann bebaut werden

Bis zu 1.800 Wohnungen könnten auf dem Areal entstehen.   Der Senat hat vor wenigen Tagen für das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Köpenick und angrenzende Bereiche die erwartete städtebauliche Entwicklungsmaßnahme beschlossen. Damit ist das Gebiet eines der 14 neuen Stadtquartiere, in denen das Land Berlin in den kommenden Jahren die Errichtung von 43.500 Wohnungen plant. […]

Weiterlesen.

Kraftakt bei den Baugenehmigungen in Treptow-Köpenick

Kraftakt bei den Baugenehmigungen in Treptow-Köpenick

Jede fünfte neue Berliner Wohnung wird in Treptow-Köpenick gebaut Treptow-Köpenick ist ganz weit vorn bei den Baugenehmigungen für Wohnungen in Berlin. So wurden im ersten Halbjahr 2019 genau 2.526 Wohnungen genehmigt. Das entspricht einer Quote von mehr als 22 Prozent aller genehmigten Wohnungsbauprojekte in der Hauptstadt. Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres, so das […]

Weiterlesen.

Mehr Wohnraum „Am Spreebord“

Mehr Wohnraum „Am Spreebord“

Charlottenburg – Grünen-Fraktion fordert eine urban verträgliche Entwicklung. Nachdem das Projekt „Werkbundstadt“ an der Quedlinburger Straße gescheitert ist, soll das ehemalige Tanklager mit einer Größe von 2,8 Hektar nun unter dem Namen „Am Spreebord“ Platz zum Wohnen und Arbeiten bieten. Wesentliches Ziel sei die Gestaltung eines großzügigen Freiraums, erklärten die Projektentwickler, hinter denen die drei […]

Weiterlesen.

Die Einheitswippe soll 2020 stehen

Die Einheitswippe soll 2020 stehen

Der Bau des lange geplanten Denkmals soll noch in diesem Herbst beginnen. Der Bau des Einheitsdenkmals soll noch in diesem Jahr, voraussichtlich im Herbst, starten. Das zumindest teilte der Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU), Hagen Philipp Wolf, dem Evangelischen Pressedienst (EPD) mit. Die Vorbereitungen dazu seien im vollen Gang. Eine Fertigstellung des Denkmals auf […]

Weiterlesen.

Neue Skyline am Alex wächst

Neue Skyline am Alex wächst

Das erste Wohnhochhaus „Grandaire“ feiert Richtfest am Alexanderplatz. Das erste neue Wohnhochhaus am Alexanderplatz seit mehr als 30 Jahren ist im Rohbau fertig: Für das Gebäudeensemble mit dem Namen Grandaire wurde am Donnerstag in Anwesenheit von Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Richtfest gefeiert. Wohnen mit Blick auf […]

Weiterlesen.

Humboldt Forum öffnet erst 2020

Humboldt Forum öffnet erst 2020

Grund sind demnach technische Probleme. Eigentlich sollte das Humboldt Forum, die lange erwartete Kulturinstitution in Berlins Mitte, am 14. September, also pünktlich zum 250. Geburtstag seines Namensgebers Alexander von Humboldt mit einem Festakt im neu aufgebauten Schloss eröffnet werden. Dass dieses Datum nicht eingehalten werden kann, war dann aber bereits Anfang des Jahres klar. Später […]

Weiterlesen.

Schloßbrücke wird saniert

Schloßbrücke wird saniert

Zweimonatige Sanierungsarbeiten an der Schloßbrücke haben begonnen. Das Berliner Brückenchaos macht auch vor Charlottenburg-Wilmersdorf nicht Halt. So starten in dieser Woche umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an der Schlossbrücke, die eine „achtwöchige Vollsperrung der Spreequerung für den Autoverkehr“ erfordern. Bis zum 23. August können Pkws die Brücke demnach nicht passieren. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Überführung offen, […]

Weiterlesen.

Cornelsenwiese bleibt unbebaut

Cornelsenwiese bleibt unbebaut

Knappe Mehrheit im Bezirksparlament stimmt gegen die umstrittenen Bebauungspläne. Die Cornelsenwiese in Schmargendorf darf doch nicht bebaut werden. Das wurde auf der vergangenen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen. Mit 18 Ja- und Nein-Stimmen sowie 15 Enthaltungen wurde ein entsprechender Beschluss zur Bebauung abgelehnt. Nun steht fest, dass das Bebauungsplanverfahren nicht wieder aufgenommen wird. Viele Enthaltungen kamen aus […]

Weiterlesen.

Erster Spatenstich für moderne Musikschule

Erster Spatenstich für moderne Musikschule

Weddinger Zweigstelle der Fanny Hensel-Musikschule wird saniert und erhält neuen Anbau. Erste Pläne für eine Sanierung der maroden Zweigstelle der Musikschule Fanny Hensel an der Ruheplatzstraße 4 gab es bereits im Jahr 2013. Nun, fast sechs Jahre später, wird das dreigeschossige Haus instandgesetzt. Rund 4,5 Millionen sind für diese Maßnahmen eingeplant. Neben der umfangreichen Sanierung […]

Weiterlesen.

Neues Gesicht für den Hegelplatz

Neues Gesicht für den Hegelplatz

Senat und Bezirksamt planen Umgestaltung des zentralen Platzes. Der Hegelplatz ist einer der bekanntesten Plätze in Mitte. Derzeit nutzen vor allem die Studenten der benachbarten Humboldt-Universität die Grünflächen. Touristen und Berliner zieht es hingegen weniger auf die Wiesen an der Dorotheenstraße. Das soll sich nun ändern. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Straßen- […]

Weiterlesen.

Kitabau-Probleme belasten den Bezirk

Kitabau-Probleme belasten den Bezirk

Mehr als 1.600 Kita-Plätze fehlen den Charlottenburg-Wilmersdorfern. Die Suche nach einem Kitaplatz wird für die meisten Eltern in Berlin zu einer Tortur. Auch in Charlottenburg-Wilmersdorf fehlen bis 2020 noch mindestens 1.600 Plätze. Abhilfe sollten die in Schnellbauweise errichtbaren „Modularen-Kita-Bauten“ schaffen. Durch sie sollten, so der Plan der Senatsverwaltung, in kürzester Zeit knapp 3.000 zusätzliche Kita-Plätze […]

Weiterlesen.

Kunst am Hansaplatz

Kunst am Hansaplatz

Kunstprojekt soll im Mai beginnen und denkmalgeschütztes Hansaviertel stärker in den Fokus rücken. Aktuell lädt der Hansaplatz nicht gerade zum Verweilen ein. Dabei galt das offene Viertel einst als visionär. Nun soll die Bedeutung des Baudenkmals wieder hervorgehoben werden. Dafür fand im vergangenen Jahr ein Kunstwettbewerb statt, dessen Gewinner sich in diesem Jahr unter dem […]

Weiterlesen.

Grundstückpreise steigen immer weiter

Grundstückpreise steigen immer weiter

Entwicklung ist laut Stadtrat Jörn Oltmann “nach wie vor besorgniserregend”. Wie sich die Grundstückspreise in Berlin entwickeln, wird vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte jedes Jahr erneut analysiert. In Tempelhof-Schöneberg sind in einigen Ortslagen Preissteigerungen um bis zu 400 Prozent zu verzeichnen. Absoluter Spitzenreiter: Friedenau (Anstieg um 430 Prozent in den vergangenen fünf Jahren). Die Quadratmeterpreise werden […]

Weiterlesen.

Bauarbeiten an der Wiesenburg beginnen

Bauarbeiten an der Wiesenburg beginnen

Mehr als 100 neue Mietwohnungen entstehen auf dem Areal des Künstler-Quartiers. Dass das ehemalige Obdachlosenasyl, die Wiesenburg, an der Wiesenstraße saniert werden muss und auf dem Grundstück Neubauten entstehen sollen, ist seit Jahren bekannt. Nun haben die Bauarbeiten begonnen. Für die Künstler, die seit 20 Jahren in der Wiesenburg arbeiten und leben, soll sich bis […]

Weiterlesen.

Berliner Mieten steigen weiter

Berliner Mieten steigen weiter

Durchschnittspreise knacken erstmalig die Zehn-Euro-Grenze. Diese Zahl sorgte in dieser Woche für Aufsehen: Im vergangenen Jahr hat die Durchschnittsmiete in Berlin erstmals die Zehn-Euro-Grenze pro Quadratmeter überschritten. Gleichzeitig hat sich der Anstieg der Angebotsmieten verlangsamt. Das geht aus dem gemeinsamen Wohnmarktreport der Immobilienbank Berlin Hyp AG und des Immobiliendienstleisters CBRE hervor. Demnach stiegen die Angebotsmieten […]

Weiterlesen.

Neues Arbeiten am Alex

Neues Arbeiten am Alex

In der Voltairestraße entsteht modernes Bürogebäude. Die Investorengemeinschaft aus ABG-Unternehmensgruppe und Felix Gädeke hat den Startschuss für den Bau eines Bürogebäudes mit dem Namen Voltair gegeben. Nach Erhalt der Baugenehmigung im Winter 2018 beginnt nun die Realisierungsphase. Die von der Berger Grundbautechnik GmbH als Spezial-Tiefbauunternehmen ausgeführten Baugruben- und Gründungsarbeiten starteten Ende 2018. Die Fertigstellung des […]

Weiterlesen.

Am Westkreuz herrscht weiter Ungewissheit

Am Westkreuz herrscht weiter Ungewissheit

Kleingärtner fürchten um ihre Parzellen / Bezirk hält an Plänen für „Westkreuzpark“ fest. Berlin braucht dringend neue Wohnungen. Auch in Charlottenburg-Wilmersdorf nimmt die Wohnungsknappheit zu. Ein möglicher Standort für neuen Wohnraum ist das Areal am S-Bahnhof Westkreuz, das die Deutsche Bahn erst Ende des vergangenen Jahres an einen privaten Investor verkauft hat (das Abendblatt berichtete). […]

Weiterlesen.

Haus der Statistik wird zum Modellquartier

Haus der Statistik wird zum Modellquartier

Das Großprojekt am Alex schafft Platz für Kultur und hunderte Wohnungen. Die Planungsgemeinschaft „Teleinternetcafe und Treibhaus“ aus Berlin und Hamburg erstellt den städtebaulichen Entwurf für das ehemalige Haus der Statistik. Diese Entscheidung hat ein Obergutachtergremium getroffen. Drei Planungsteams hatten in den vergangenen fünf Monaten in einem offenen Werkstattverfahren mit Bürgerbeteiligung städtebauliche Entwürfe erarbeitet. Nun ist […]

Weiterlesen.

Neues Leben an der Hertzallee-Brache

Neues Leben an der Hertzallee-Brache

Mehr Wohnungsbau am Bahnhof Zoo geplant. Für die einen ist der Kiez rund um den Hardenbergplatz ein Ort, den sie möglichst meiden. Die anderen sehen vor allem das Potenzial, das in dem Areal am Zoo steckt. Künftig soll hier ein lebendiges Stadtviertel entstehen, das Wissenschaft, Wohnen und Kultur vereint. Dafür setzt sich jetzt auch noch […]

Weiterlesen.

Mehr Platz für Gründer am Ku’damm

Mehr Platz für Gründer am Ku’damm

Am Standort des ehemaligen Ku’damm-Karrees gibt es bald Coworking-Büros. Viel ist nicht mehr übrig vom ehemaligen Ku’damm-Karree. Anstelle des heruntergekommenen Gebäudekomplexes aus den 1970er-Jahren entsteht hier ein neues Ensemble, das vor allem junge Leute in die City West locken soll. Die entsprechenden Pläne wurden jüngst vom Investor, der Cells Group, vorgestellt. Für viele Kritiker beruhigend: […]

Weiterlesen.

Erste Bauarbeiten am Haus der Statistik

Erste Bauarbeiten am Haus der Statistik

Vor der umfassenden Sanierung müssen Schadstoffe aus Decken und Wänden entfernt werden. Erst vor zwei Wochen wurden die Siegerentwürfe für das neue Haus der Statistik vorgestellt (das Abendblatt berichtete), nun finden bereits die ersten Arbeiten an dem Gebäude am Alexanderplatz statt. Zuständig ist die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) Zunächst werden Schadstoffe aus Decken und Wänden […]

Weiterlesen.