Lotte Laserstein: Intimität, Wärme und Sinnlichkeit

Lotte Laserstein: Intimität, Wärme und Sinnlichkeit

Nur noch bis 12. August zeigt die Berlinische Galerie Werke der Berliner Malerin Wiederentdeckungen von Künstlern, deren Karrieren in den Wirren des 20. Jahrhunderts, einer Epoche der Extreme, oft brutal beendet wurden – in einer Zeit der Wiederkehr des Realismus, sind gerade in Mode. Zurecht war jahrzehntelang die Abkehr von feudaler Repräsentation, konventionellen Schönheitsbegriffen und […]

Weiterlesen.

Häuser, die keiner mehr kennt

Häuser, die keiner mehr kennt

Die Linke kritisiert den jahrelangen Leerstand vieler Immobilien im Bezirk. Das verfallene Wohnhaus an der Ecke Hindenburgdamm/Gardeschützenweg ist wohl das krasseste, aber keinesfalls das einzige Beispiel: In Steglitz-Zehlendorf grassiert der Immobilienleerstand. Bis Ende März dieses Jahres hat das Bezirksamt 366 Verfahren wegen ungenutzter Wohnungen eingeleitet. „In Zeiten von akuter Wohnungsnot, fehlenden Gewerbeflächen und Räumlichkeiten für […]

Weiterlesen.

Komödie gegen die Planbarkeit im Schöneberger Südgelände

Komödie gegen die Planbarkeit im Schöneberger Südgelände

Selten gespieltes Shakespeare-Stück im Open Air-Theater am S-Bahnhof Priesterweg In lauen Sommernächten unterm Sternenzelt beschert uns die Shakespeare Company Berlin eine tolle Auswahl an Stücken des Meisters. So unter anderem vom 23. bis 27. Juli wieder die eher selten gespielte Komödie „Verlorene Liebesmüh“. Zum Inhalt: Zwischen Ferdinand, dem König von Navarra mit seinen zwei Hofherren […]

Weiterlesen.

Bußgelder gegen illegale Vermieter

Bußgelder gegen illegale Vermieter

Bezirk verhängte knapp eine Million Euro gegen Abzocker 950.000 Euro kassierte Friedrichshain-Kreuzberg bislang an Bußgeldern, die wegen illegalen Vermietungen von Ferienwohnungen verhängt worden waren. Damit liegt der Bezirk an der Spitze in Berlin. Laut eines Berichtes in unserer Schwesterzeitung Berliner Kurier wurden in Lichtenberg und Steglitz-Zehlendorf mit jeweils 37.500 Euro die höchsten Einzelbußgelder verhängt. Wer […]

Weiterlesen.

Stammzellenspender gefunden

Stammzellenspender gefunden

Zehnjährige Alina hofft jetzt im Klinikum Buch auf endgültige Genesung. Die kleine Alina aus Berlin ist gerade einmal zehn Jahre alt und hat die Diagnose Blutkrebs. Nur eine Stammzelltransplantation kann helfen. In einer groß angelegten Typisierungsaktion hat die DKMS in Kooperation mit dem Helios Klinikum Berlin-Buch nach einem passenden Spender gesucht. Die freudige Nachricht: Ein […]

Weiterlesen.

Brunnen sprudelt endlich wieder

Brunnen sprudelt endlich wieder

Wasserspiel in der Lipschitzallee nach 20 Jahren Pause in Betrieb genommen. Der Brunnen an der Lipschitzallee im Zentrum der Gropiusstadt ist ein wichtiger Treffpunkt und bildet das Entrée zum zentralen Grünzug des Quartiers zwischen Lipschitzallee und Wutzkyallee. Doch beinahe 20 Jahre lang ist er stillgelegt gewesen. Am 11. Juli sahen etliche der Anwesenden den Brunnen […]

Weiterlesen.

Junge Talente singen beim Opernfest im Theater im Delphi

Junge Talente singen beim Opernfest im Theater im Delphi

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Robert Ward stehen auf dem Programm Mit der Mozart-Oper „Figaros Hochzeit“ (Le Nozze di Figaro) startet am 12. Juli, 18.30 Uhr, im Theater im Delphi, Gustav-Adolf-Straße 1, der öffentliche Teil der diesjährigen Ausgabe des Internationalen Festivals junge Opernsänger der Berlin Opera Academy. Auf dem Programm stehen weiterhin die Mozart-Werke […]

Weiterlesen.

Wenn sich Liebespaare im Zauberwald verirren

Wenn sich Liebespaare im Zauberwald verirren

Schloss Britz präsentiert am 21. Juli Shakespeares „Sommernachtstraum“ Zwei Liebespaare verirren sich in einen Zauberwald, wo Handwerker mit viel Talent ein Theaterstück proben und Waldgeister mit allen ihren Schabernack treiben – bis zum fulminanten Finale. Ein mitreißendes Traumspiel mit zauberhafter Musik. Theseus und Hippolyta werden bei ihren Hochzeitsvorbereitungen durch die Weigerung Hermias gestört, den ihr […]

Weiterlesen.

Hoher Besuch im Lindenhof

Hoher Besuch im Lindenhof

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Gast bei Genossenschaft Die Wohnungsgenossenschaft Genossenschaftliches Wohnen Berlin-Süd (GeWoSüd) feiert 2019 das 100. Jahr ihres Bestehens. Den Start markierte am 17. Mai ein Festakt mitsamt Rundgang des Regierenden Bürgermeisters, Michael Müller. Kürzlich unternahm der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen Rundgang durch den Lindenhof mit anschließendem Gespräch und Diskussion mit Mitgliedern der GeWoSüd […]

Weiterlesen.

Urbane Badebuchten

Urbane Badebuchten

Fünf Tipps fürs Baden im Norden der Hauptstadt Jungfernheideteich Auf der Westseite befindet sich das Strandbad Jungfernheide mit einem feinen Sandstrand und sehr gepflegten Liegewiese. Es gibt einen Nichtschwimmerbereich mit kleiner Wasserrutsche sowie einen langen Badesteg. Mit einer Maximaltiefe von gerade mal vier Metern ist der Teich der flachste See Berlins und perfekt für Familien […]

Weiterlesen.

Zweite Turnierwoche auf dem Tesch-Sportplatz beginnt

Zweite Turnierwoche auf dem Tesch-Sportplatz beginnt

Zweifacher Finalist Weißenseer FC steht heute schon vorm Aus beim Exer Pokal 21. Juli: Vorsprung verspielt Die zweite Mannschaft von SV Blau-Weiß Berolina Mitte 49 hatte es in den Füßen, sich vorzeitig fürs Halbfinale zu qualifizieren. Doppelpacker Christopher Theele brachte die Mitte-Boys in Führung (29., 30. Minute), sein Kollege Patrice Zambou erhöhte mit dem Pausenpfiff […]

Weiterlesen.

Für sexuelle Vielfalt in Berlin

Für sexuelle Vielfalt in Berlin

Rund um den Nollendorfplatz findet das 27. Lesbisch-Schwule Stadtfest statt Zum 27. Mal veranstaltet der Regenbogenfonds e.V. Europas größtes Lesbisch-Schwules Stadtfest. Mehr als 350.000 Besucher werden am 20. und 21. Juli rund um den Nollendorfplatz erwartet. An beiden Festtagen wird die Gegend bis spät in die Nacht zur Partymeile. Es wird ein vielfältiges Programm auf […]

Weiterlesen.

Tanzen auf der Humboldtroute

Tanzen auf der Humboldtroute

Dialog zwischen zeitgenössischer und traditioneller Kultur Die Plataforma Berlin ist eine interdisziplinäre Plattform für Tanz, Performance, Installation und Videotanz. Ziel ist es, dass Berliner Kulturwissenschaftler und Künstler sowie das interessierte Publikum mit iberoamerikanischen Aktivisten vom 18. Juli bis 3. August in Kontakt kommen. Neue künstlerische Impulse sollen über den Berliner Kunst- und Kulturraum und auch […]

Weiterlesen.

Magische Wesen im Botanischen Garten

Magische Wesen im Botanischen Garten

In der Botanischen Nacht wird das Gartenparadies zum märchenhaften Reich „Botania“. Am 19. und 20. Juli, ab 17.30 Uhr, verwandelt sich der Botanische Garten, Unter den Eichen 5-10, wieder in das sagenumwobene Reich „Botania“: In zehn individuell inszenierten Welten begegnen Besucher magischen Fabelwesen, traumhaften Illuminationen und vielen künstlerischen Darbietungen. Zauberhafte Walking Acts ziehen durch den […]

Weiterlesen.

Sommerfest der Charlottenburger Museen

Sommerfest der Charlottenburger Museen

Ausstellungen und Führungen gehören zum Programm. Am 18. Juli, 17.30 bis 22 Uhr, findet das fünfte gemeinsame Sommerfest des Bröhan-Museums mit dem Rathgen-Forschungslabor und dem Museum Berggruen statt. Im gemeinsamen Gebäudeensemble direkt am Schloss Charlottenburg erwartet die Besucher laut Veranstaltern auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Passend zu den Festlichkeiten wird im […]

Weiterlesen.

Planung An der Urania ausgesetzt

Planung An der Urania ausgesetzt

Kulturbaustein wird nicht gebaut Die Kreuzung An der Urania / Kurfürstenstraße wird städtebaulich neu geordnet. Dies ergab ein entsprechendes Werkstattverfahren der Bezirke Mitte und Tempelhof-Schöneberg sowie der Grundstückseigentümer. Für die Grundstücke nord- und süd-westlich der Kreuzung sind Hochhaus-Neubauten geplant. Die Freifläche vor dem Hotel „Berlin, Berlin“ auf der nord-östlichen Ecke soll ebenfalls bebaut werden. Für […]

Weiterlesen.

Ein grünes Paradies für Tegel

Ein grünes Paradies für Tegel

Jury kürt Siegerentwurf für Quartier- und Landschaftspark am Airport. Der von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und der Tegel Projekt GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Reinickendorf ausgelobte landschaftsplanerische Wettbewerb für den Quartiers- und Landschaftspark auf dem östlichen Flughafengelände in Tegel ist entschieden. Den Zuschlag erhielt das aus Berlin stammende Büro Weidinger Landschaftsarchitekten. Offener […]

Weiterlesen.

Solidarisches Grundeinkommen: Starthilfe oder Konkurrenz?

Solidarisches Grundeinkommen: Starthilfe oder Konkurrenz?

Hilfsjobs für Arbeitslose sollen den Weg zurück in den Job ebnen. Wenn demnächst eine freundliche Dame den Weg zum U-Bahnsteig weist oder der Wasserhahn auf dem Schulklo repariert ist, könnte das am Solidarischen Grundeinkommen liegen. So nennt sich ein Modellprojekt, das der Senat jetzt auf den Weg gebracht hat. Das Prinzip dahinter ist, zumindest in […]

Weiterlesen.

Reinickendorf: SPD fordert Impfpflicht für Masern

Reinickendorf: SPD fordert Impfpflicht für Masern

Trotz Aufklärung noch immer große Lücken bei Kindern und Jugendlichen. Die Reinickendorfer SPD-Fraktion fordert eine Impfpflicht für Kinder und Jugendliche gegen Masern. Einen entsprechenden Antrag haben die Sozialdemokraten in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht. Gefährliche Infektion. Die Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten überhaupt und gelten unter Experten längst nicht mehr als „harmlose Kinderkrankheit“, heißt es zur […]

Weiterlesen.

Clärchens Ballhaus soll weiterbetrieben werden

Clärchens Ballhaus soll weiterbetrieben werden

Sanierung statt Schwoof? Neuer Eigentümer will historisches Lokal erhalten. „Das Clärchens gehört unter Milieuschutz“, „Clärchens ist eine Institution, die es zu schützen gilt“: So lauteten die Reaktionen vieler Berliner, nachdem bekannt wurde, dass das Kult-Lokal an der Auguststraße womöglich zum Ende des Jahres schließen muss. Kreuzbergs Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) rief gleich zum „Protest-Tango“ auf. […]

Weiterlesen.

Endlich Rettung für die „Urmauer“

Endlich Rettung für die „Urmauer“

Warum es so lange dauerte, bis die Behörden aktiv wurden Wahrscheinlich muss immer erst etwas passieren, ehe reagiert wird. Dies ist in vielen Lebenslagen die Erfahrung vieler Bürger. Und diese musste nun auch Christian Bormann machen. Er entdeckte seinerzeit die Reste der „Urmauer“ in der Schönholzer Heide und sorgte damit auch international für Aufsehen. Doch […]

Weiterlesen.

Kranoldplatz: Investor soll Pläne öffentlich machen

Kranoldplatz: Investor soll Pläne öffentlich machen

SPD startet Unterschriftenkampagne/Bezirk kündigt Infoveranstaltung an. Drei große Gewerbe- und Miet-Immobilien am Kranoldplatz sowie am Bahnhof Lichterfelde-Ost hat der Investor Harald Huth in letzter Zeit aufgekauft. Seitdem häufen sich Gerüchte und Ängste im Kiez. Soll dort ein Monopol entstehen, das gewachsene Wohn- und Gewerbestrukturen bedroht? Bewährte Strukturen Huths Immobilien-Holding HGHI hat derartige Pläne verneint. Dennoch […]

Weiterlesen.

Wo der Wedding bereits nachhaltig ist

Wo der Wedding bereits nachhaltig ist

Beuth-Studentinnen präsentieren Kiezmappe mit nachhaltigen Angeboten. Nachhaltigkeit steht bei vielen Gastronomen und Gewerbetreibenden im Fokus. Wo es im Wedding nachhaltig und umweltfreundlich zugeht, verrät eine neue Kiezmappe, die die Studierenden Julia Litke und Victoria Maly der Beuth Hochschule im Rahmen des Seminars „Projektlabor Zukunft & Nachhaltigkeit“, welches vom Rat für Zukunftsweisende Entwicklung (RZE) geleitet wird, […]

Weiterlesen.

Spandau erhält Milieuschutzgebiete

Spandau erhält Milieuschutzgebiete

Bezirksamt prüft Situation im Bereich Altstadt/Neustadt und in der Wilhelmstadt. Das Bezirksamt hat die Aufstellung von sozialen Erhaltungsverordnungen, besser bekannt als „Milieuschutzgebiete“, für die Gebiete „Altstadt/Neustadt“ sowie „Wilhelmstadt“ beschlossen. Die Beschlüsse umfassen rund 3.200 Wohngebäude mit 30.000 Wohnungen und 44.000 Einwohnern. Dem Beschluss war ein von Bezirksstadtrat Frank Bewig (CDU) beauftragtes „Grobscreening“ vorausgegangen. In diesem […]

Weiterlesen.

Neue Flüchtlingsunterkunft am Paracelsus-Bad

Neue Flüchtlingsunterkunft am Paracelsus-Bad

Reinickendorfer Abgeordnete kritisiert Standortentscheidung des Senats. Der Senat hat beschlossen, eine Teilfläche des Paracelsus-Bades an der Roedernallee zugunsten des Baues einer Modularen Flüchtlingsunterkunft (MUF) aufzugeben. Dabei handelt es sich um eine 5.900 Quadratmeter große Grünfläche mit teilweisem Baumbestand. Dort soll eine Gemeinschaftsunterkunft mit einer Geschossfläche von circa 7.000 Quadratmetern für etwa 240 Flüchtlinge errichtet werden. […]

Weiterlesen.