Berlin-Köpenick: Kunstwochenende in Friedrichshagen

Berlin-Köpenick: Kunstwochenende in Friedrichshagen

Besinnliches und Kreatives rund ums Rathaus. Kaum ist der Nikolaus um die Ecke verschwunden, wartet der Friedrichshagener Kunstadvent, rund um das Rathaus Friedrichshagen mit einer stimmungsvollen und abwechslungsreichen Bescherung auf. Am 2. Adventswochenende laden 23 Kunstschaffende an zwölf ungewöhnlichen Orten zur Schau ihrer aktuellen Arbeiten, zu Ausstellungen, offenen Ateliers, Gesprächen und kreativem Miteinander in vorweihnachtlicher […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Ausstellung für den guten Zweck

Berlin-Charlottenburg: Ausstellung für den guten Zweck

Kunstschule Artgeschoss spendet Erlös aus Kunstverkauf an Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“. Am 7. Dezember, von 18 bis 22 Uhr, wird die Kunstschule „Artgeschoss“, Schustehrusstraße 17, Werke all ihrer Schüler ausstellen und damit auch gleichzeitig etwas für den wohltätigen Zweck tun. Das ganze Jahr über haben die Schüler unter Anleitung ihrer Dozenten fleißig Kunstwerke produziert. […]

Weiterlesen.

Deutsches Historisches Museum: 23. Zeughausmesse

Deutsches Historisches Museum: 23. Zeughausmesse

Kunst, Handwerk und Design auf hohem Niveau vom 5. bis 8. Dezember. Mit Angewandter Kunst werten wir unseren Alltag auf. Die sehr guten Materialen, die Verarbeitung in technischer und handwerklicher Perfektion, die Ideen, die künstlerische Umsetzung und die jahrelange Entwicklung schaffen die ästhetische und konzeptionelle Qualität der Gebrauchsobjekte. Auf der Zeughausmesse, die in diesem Jahr […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Upcycling, Filmvorführung und mehr im Haus der Statistik

Berlin-Mitte: Upcycling, Filmvorführung und mehr im Haus der Statistik

Mischung aus Baumarkt und Museum ist derzeit an der Otto-Braun-Straße zu sehen. Eine Mischung aus Baumarkt und Museum, so beschreiben die Initiatoren von „Zack, der Umbaumarkt“ ihr Projekt im Haus der Statistik, das noch bis zum 28. November zu sehen ist. Ausgehend von Trümmern, Grabungsfunden und anderen Überbleibseln tauchen Besucher ein in die Vergangenheit unserer […]

Weiterlesen.

Berlin-Köpenick: Poetry Slam in Adlershof

Berlin-Köpenick: Poetry Slam in Adlershof

Wetbewerb der coolen Sprecher. In Adlershof steht der 13. Poetry Slam am 28. November auf dem Programm. Zur Dichterwettstreit der besten deutschen Slam-Poet*innen lädt Slam-Master Felix Römer ein. Versprochen wird ein Abend voller Humor und Leidenschaft, Pathos und Melancholie, Ernst und Komik, Sarkasmus, Scharfsinn und Biss Poetry Slam ist die moderne Form einer Dichterwettstreit und […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen: Dunkle Ecken in glitzernden Großstädten

Berlin-Hohenschönhausen: Dunkle Ecken in glitzernden Großstädten

Villa Heike zeigt Fotos von Michael Vahrenwal. In der Lichtenberger Villa Heike eröffnet am 2. November um 16 Uhr die Fotoausstellung „Forrest Floor“. Am neuen Ausstellungsort in der Freienwalder Straße 17 erwarten die Besucher Fotos wildwachsender Pflanzen auf Gehwegen, dazu ausrangierte Gerätschaften. Vahrenwalds Fotos sind inspiriert von den Waldbodenstillleben des niederländischen Malers Otto Marseus van […]

Weiterlesen.

Berlin-Marzahn – Ausstellung mit goldwerten Produkten

Berlin-Marzahn – Ausstellung mit goldwerten Produkten

Opus Magnum präsentiert Sichtweisen auf Konsumhaltungen in der Galerie mp43 Am 27.Oktober in der Zeit von 15 bis 18 Uhr wird die Ausstellung OPUS MAGNUM im mp43-projektraum für das periphere in der Stollbergerstraße 73 eröffnet. In dem interdisziplinären Projekt definiert der Künstler Albrecht Fersch das Verhältnis zwischen wertvollen Sammlungsexponaten und billiger Konsumware neu. Der Projektraum […]

Weiterlesen.

Lichtenberger Kaskelkiez – Blo-Ateliers wollen ihr Gelände kaufen

Lichtenberger Kaskelkiez – Blo-Ateliers wollen ihr Gelände kaufen

Mietvertrag mit der Bahn endet 2024 – Verhandlungen des Senats sollen angeschoben werden. Die Blo-Ateliers sind eine für Berlin einzigartige Mischung aus Kunstateliers, Werkstätten, Manufakturen und kulturellen Initiativen. Umgeben von Schienensträngen am Rande des Kaskelkiezes gibt es hier Werkstätten für Bumerangs, Schießbögen und Fahrräder aus Bambusholz. Hier entstehen Bilder, Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und Mode. Ganze […]

Weiterlesen.

Moabit: Kunstereignisse zwischen Täuschung und Vision

Moabit: Kunstereignisse zwischen Täuschung und Vision

Mehr als 250 Künstler präsentieren beim Moabiter „Ortstermin“ ihre Ateliers und Ausstellungen. Bereits zum 14. Mal lädt der Kunstverein Tiergarten zum „Ortstermin“ ein. Unter dem Leitmotiv „Fata Morgana – Täuschung oder Vision?“ zeigen vom 27. bis zum 29. September über 250 Künstler ihre Arbeiten in Galerien, Projekträumen und Ateliers, aber auch an ganz „unkünstlerischen“ Orten […]

Weiterlesen.

Kunst für alle in den Gerichtshöfen

Kunst für alle in den Gerichtshöfen

69 offene Ateliers, Video-Installationen und Führungen an der Gerichtstraße. Der Gebäudekomplex an der Gerichtstraße 12 gehört neben den Uferhallen zu den größten Künstlerquartieren im Wedding – und öffnet am 21. und 22. September wieder seine Türen für Besucher. An zwei Tagen laden diesmal 69 Künstler zur Ortsbegehung ein. In der Gast-Etage präsentieren außerdem 20 ausgewählte […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Neue Kunst für Planetarien

Berlin-Kreuzberg: Neue Kunst für Planetarien

360-Grad-Projektionen im Mobile Dome auf dem Mariannenplatz. Mit neuen Arbeiten von Agnieszka Polska, Metahaven und Robert Lippok & Lucas Gutierrez sowie audiovisuellen Live-Performances von Dasha Rush und Robert Lippok & Lucas Gutierrez geht die im Jahr 2018 eröffnete Reihe „The New Infinity“ in ihr zweites Jahr. Im Anschluss an die Weltpremiere im Planetarium Hamburg in […]

Weiterlesen.

Von Dosengitarren und Schlauchtrompeten

Von Dosengitarren und Schlauchtrompeten

Zentrum für Kunst und Urbanistik präsentiert zum zweiten Mal das Festival für selbstgebaute Musik. Noch bis zum 15. September werden Musiker am ZK/U Berlin – Zentrum für Kunst und Urbanistik zu Bastlern, Selbstmach-Experten zu Klangforschern, Erwachsene zu Kindern und Kinder bleiben ganz sie selbst. Zum zweiten Mal findet an diesem Wochenende das Festival für selbstgebaute […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Begehbares Kreuz zieht in die Nikolaikirche

Berlin-Mitte: Begehbares Kreuz zieht in die Nikolaikirche

Künstlerin Mia Florentine Weiss zeigt 40 Meter langes Kreuz. Noch bis zum 24. November zeigt das Museum Nikolaikirche eine monumentale Installation der Performancekünstlerin Mia Florentine Weiss. Unter dem Titel Kreuz Weg wird ein rund 40 Meter langes und 20 Meter breites liegendes, begehbares Kreuz aus zehn Tonnen Stahl das gesamte Mittelschiff des Kirchenbaus einnehmen. Gebettet […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg – Touren zu Farben und Formen

Berlin-Lichtenberg – Touren zu Farben und Formen

Die Lange Nacht der Bilder dokumentiert große Genrevielfalt. 40 Orte, 240 Kreative und zehn Touren – so lässt sich die zwölfte Lange Nacht der Bilder am 6. September am besten in Zahlen ausdrücken. In dieser Nacht öffnen Lichtenberger Kunstorte – Ateliers, Werkstätten, Kunsthäuser, kommunale Galerien und weitere Einrichtungen – ihre Türen für erlebnisreiche Begegnungen zwischen […]

Weiterlesen.

Berlin-Köpenick – Scheitern als amüsante Bühnenperformance

Berlin-Köpenick – Scheitern als amüsante Bühnenperformance

Schlossplatztheater präsentiert wunderbare Misserfolg.   Mit der Premiere von „Wer nichts macht, macht nichts falsch“ eröffnen Julia Marx & Thorbjörn Björnsson die Spielzeit 2019/20 am 6. September im Schlossplatztheater in Köpenick. Sie stellen gemeinsam mit Daniel Dorsch das Scheitern auf die Bühne. Außerdem erwartet die Besucher an jedem Abend ein Special Guest und mit Sicherheit […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Fassadenkunst für die Natur

Berlin-Lichtenberg: Fassadenkunst für die Natur

Künstlerduo ZEBU gestaltet das fünfte Projekt der LOA-Art in Friedrichsfelde. Die Bekassine ist ein Schnepfenvogel, der vor allem in Mooren und Feuchtwiesen lebt und fast ausgestorben ist. Er ist Teil eines Ökosystems, das aus dem Gleichgewicht geraten ist. „Jedes Tier, jede Pflanze, die verschwindet, bringt unsere Welt ins Wanken. Es ist unsere Aufgabe das Gesamtsystem […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Schwarzsehen ist Teil des Programms

Berlin-Neukölln: Schwarzsehen ist Teil des Programms

Die Ausstellung „Think positive“ wird brandneu in der Galerie im Saalbau gezeigt. „Think positive!“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Straße 141. Ab sofort und noch bis zum 22. September ist diese täglich von 10 bis 20 Uhr zu sehen. Ein Raumerlebnis Der Ausstellungstitel, ins Leben gerufen durch die ausstellenden Künstler Saeed […]

Weiterlesen.

“Garten der irdischen Freuden” im Gropius Bau Berlin

“Garten der irdischen Freuden” im Gropius Bau Berlin

Mehr als 20 internationale Künstler interpretieren das Motiv des Gartens ganz speziell. Ganz neu und noch bis zum 1. Dezember bietet die Ausstellung „Garten der irdischen Freuden“ im Gropius Bau, Niederkirchnerstraße 7, Raum für Inspiration und kritische Reflexion. Mehr als 20 internationale Künstler interpretieren das Motiv des Gartens als eine erweiterte Metapher für den Zustand […]

Weiterlesen.

Klee und die Abstraktion im Museum Berggruen

Klee und die Abstraktion im Museum Berggruen

Eine Sonderpräsentation an der Schloßstraße zeigt Auswahl an Werken des Künstlers. Das Museum Berggruen zeigt in der aktuellen Sammlungspräsentation eine Auswahl an Werken von Paul Klee zusammen mit den Arbeiten seiner Zeitgenossen und Freunde. Der gemeinsame Nenner aller dieser Werke ist die starke Präsenz geometrischer Formen, so dass das Sujet der Bilder, das Dargestellte, in […]

Weiterlesen.

„Ausufern“ feiert vierjähriges Bestehen in den Uferstudios

„Ausufern“ feiert vierjähriges Bestehen in den Uferstudios

Künstler weihen neu sanierten Heizhauskomplex ein. Im letzten Zuge der Bauarbeiten, bringt das Festival „Ausufern“ ab dem 1. August die Neuausrichtung des Heizhauses der Uferstudios auf den Weg. Die vierte Ausgabe der erfolgreichen Programmreihe verwandelt von August bis Oktober mit fünf künstlerischen Projekten den frisch sanierten Gebäudekomplex am Eingang Uferstraße in einen neuen Recherche- und […]

Weiterlesen.

Sommerfest der Charlottenburger Museen

Sommerfest der Charlottenburger Museen

Ausstellungen und Führungen gehören zum Programm. Am 18. Juli, 17.30 bis 22 Uhr, findet das fünfte gemeinsame Sommerfest des Bröhan-Museums mit dem Rathgen-Forschungslabor und dem Museum Berggruen statt. Im gemeinsamen Gebäudeensemble direkt am Schloss Charlottenburg erwartet die Besucher laut Veranstaltern auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Passend zu den Festlichkeiten wird im […]

Weiterlesen.

Kino der Moderne in der Deutschen Kinemathek

Kino der Moderne in der Deutschen Kinemathek

Ein Blick hinter die Kulissen der Filmwelt der goldenen 20er-Jahre. 100 Jahre Weimarer Republik, 100 Jahre Kino der Moderne: Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2, blickt zurück auf das Kino der ersten deutschen Republik, beleuchtet das Verhältnis von Film und Alltagskultur, die künstlerischen und technischen Erfindungen der Zeit und […]

Weiterlesen.

Audiovisuelle Kunst im Kraftwerk Berlin

Audiovisuelle Kunst im Kraftwerk Berlin

Die Künstler Christopher Bauder und Robert Henke kehren nach Mitte zurück. Der Künstler Christopher Bauder ist bekannt für seine audiovisuellen Installationen und Live-Performances, mit denen er auch früher schon zu Gast im Kraftwerk an der Köpenicker Straße war. Am 12. Juli kehrt er zurück und schafft, eingebettet in die spektakuläre Industriearchitektur, ein „Deep Web“ ein […]

Weiterlesen.

48 Stunden Neukölln

48 Stunden Neukölln

Das diesjährige Kunst-Festival steht unter dem Titel „Futur III“. In seinem 20. Jahr präsentiert das Kunstfestival 48 Stunden Neukölln vom 14. bis 16. Juni rund 1.200 Künstler an etwa 230 Orten im Bezirk. Unter dem Jahresthema „Futur III“ untersucht das größte freie Kunstfestival Berlins, „wie wir gelebt gehabt werden“. Die Künstler blicken also zurück auf […]

Weiterlesen.

Achtung Kunst – „Die Russen kommen“

Achtung Kunst – „Die Russen kommen“

Schau zeigt Auseinandersetzung mit Heimat Die Mitglieder der Neuen Kunstinitiative MaHe sind derzeit mit einem neuen Projekt zu Gast in der „Galerie M“. Es trägt den Titel: „Die Russen kommen, kommst du auch mit?“ Hierzu wurden Künstler eingeladen, die aus der ehemaligen Sowjetunion stammen und Arbeiten zeigen, in denen sich die Künstler mit der durch […]

Weiterlesen.