„Ausufern“ feiert vierjähriges Bestehen in den Uferstudios

„Ausufern“ feiert vierjähriges Bestehen in den Uferstudios

Künstler weihen neu sanierten Heizhauskomplex ein. Im letzten Zuge der Bauarbeiten, bringt das Festival „Ausufern“ ab dem 1. August die Neuausrichtung des Heizhauses der Uferstudios auf den Weg. Die vierte Ausgabe der erfolgreichen Programmreihe verwandelt von August bis Oktober mit fünf künstlerischen Projekten den frisch sanierten Gebäudekomplex am Eingang Uferstraße in einen neuen Recherche- und […]

Weiterlesen.

Sommerfest der Charlottenburger Museen

Sommerfest der Charlottenburger Museen

Ausstellungen und Führungen gehören zum Programm. Am 18. Juli, 17.30 bis 22 Uhr, findet das fünfte gemeinsame Sommerfest des Bröhan-Museums mit dem Rathgen-Forschungslabor und dem Museum Berggruen statt. Im gemeinsamen Gebäudeensemble direkt am Schloss Charlottenburg erwartet die Besucher laut Veranstaltern auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Passend zu den Festlichkeiten wird im […]

Weiterlesen.

Kino der Moderne in der Deutschen Kinemathek

Kino der Moderne in der Deutschen Kinemathek

Ein Blick hinter die Kulissen der Filmwelt der goldenen 20er-Jahre. 100 Jahre Weimarer Republik, 100 Jahre Kino der Moderne: Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2, blickt zurück auf das Kino der ersten deutschen Republik, beleuchtet das Verhältnis von Film und Alltagskultur, die künstlerischen und technischen Erfindungen der Zeit und […]

Weiterlesen.

Audiovisuelle Kunst im Kraftwerk Berlin

Audiovisuelle Kunst im Kraftwerk Berlin

Die Künstler Christopher Bauder und Robert Henke kehren nach Mitte zurück. Der Künstler Christopher Bauder ist bekannt für seine audiovisuellen Installationen und Live-Performances, mit denen er auch früher schon zu Gast im Kraftwerk an der Köpenicker Straße war. Am 12. Juli kehrt er zurück und schafft, eingebettet in die spektakuläre Industriearchitektur, ein „Deep Web“ ein […]

Weiterlesen.

48 Stunden Neukölln

48 Stunden Neukölln

Das diesjährige Kunst-Festival steht unter dem Titel „Futur III“. In seinem 20. Jahr präsentiert das Kunstfestival 48 Stunden Neukölln vom 14. bis 16. Juni rund 1.200 Künstler an etwa 230 Orten im Bezirk. Unter dem Jahresthema „Futur III“ untersucht das größte freie Kunstfestival Berlins, „wie wir gelebt gehabt werden“. Die Künstler blicken also zurück auf […]

Weiterlesen.

Achtung Kunst – „Die Russen kommen“

Achtung Kunst – „Die Russen kommen“

Schau zeigt Auseinandersetzung mit Heimat Die Mitglieder der Neuen Kunstinitiative MaHe sind derzeit mit einem neuen Projekt zu Gast in der „Galerie M“. Es trägt den Titel: „Die Russen kommen, kommst du auch mit?“ Hierzu wurden Künstler eingeladen, die aus der ehemaligen Sowjetunion stammen und Arbeiten zeigen, in denen sich die Künstler mit der durch […]

Weiterlesen.

Bustour zu den Kreuzberger Utopien

Bustour zu den Kreuzberger Utopien

„Berlin Utopia Tours“ führt zu Plätzen, Orten und Menschen, die die Zukunft erzählen. „Begleiten Sie uns auf unserer Rundreise durch den Kiez und erfahren Sie, was im Kreuzberg am Ende des Jahrhunderts bereits Geschichte sein wird“, lautet die Einladung, mit der die Künstlerin Mikala Hyldig Dal gemeinsam mit anderen Kreativen um Mitreisende bei den „Berlin […]

Weiterlesen.

Goldschatz aus Schule gestohlen

Goldschatz aus Schule gestohlen

14 Minuten dauerte der Einbruch in die Fuchsberg-Grundschule. 74 gegossene Äste aus purem Gold – das war der Schatz, der im Herbst des vergangenen Jahres vom Berliner Künstler Thorsten Goldberg gefertigt und als „ideeller Grundstock“ an die im September neu eröffnete Grundschule übergeben wurde. In einem gläsernen Safe wurde das Kunstwerk aufbewahrt und für alle […]

Weiterlesen.

Ost-Berlin: Die halbe Hauptstadt

Ost-Berlin: Die halbe Hauptstadt

Museum Ephraim-Palais zeigt die vielen Gesichter Ost-Berlins in neuer Ausstellung. Bereits 2015 zeigte das Stadtmuseum die Ausstellung „West:Berlin“. Nun folgt die Schau zum Leben im Osten der durch die Mauer geteilten Stadt. Die gemeinsame Ausstellung mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam widmet sich der Geschichte der „Hauptstadt der DDR“ – von den 1960er Jahren […]

Weiterlesen.

Bauhaus präsentiert sich am Ernst-Reuter-Platz

Bauhaus präsentiert sich am Ernst-Reuter-Platz

Glaspavillon lädt zum Verweilen, Diskutieren und Nachdenken ein. In dieser Woche ist auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes ein neues, öffentliches Zentrum und „Stadtlabor für transdisziplina?re Bildung, Forschung und Beteiligung“ entstanden. Der gläserne Pavillon, der heute offiziell seine Türen für Kunst- und Kulturinteressierte öffnete, befasst sich in den kommenden Jahren in Diskurs, Praxis und einigen Projekten […]

Weiterlesen.

Paradiesischer Skulpturengarten in der Klosterruine

Paradiesischer Skulpturengarten in der Klosterruine

Künstlerpaar Katr?na Neiburga und Andris Egl?tis zeigt Ideen zum Thema Sterblichkeit. Die Klosterruine, Klosterstraße 73a, beginnt ihre Sommersaison mit einem Ausstellungs- und Performanceprogramm rund um den Mythos „Paradies“. Im Fokus des diesjährigen Sommerprogramms steht der mittelalterliche Garten als Ort des Wandels und der Transformation. Vorm Hintergrund überlieferter Vorstellungen vom Garten Eden und alchemistischer Wissenschaften, dem […]

Weiterlesen.

So riecht die Müllerstraße: Weddinger Duftlandschaften

So riecht die Müllerstraße: Weddinger Duftlandschaften

Chemikerin und Künstlerin Sissel Tolaas erzählt die olfaktorischen Geschichten der Hauptstraße. Bis zum 1. Juni steht die Ausstellung „22“ der norwegischen Chemikerin und Künstlerin Sissel Tolaas in der Galerie Wedding, Müllerstraße 146/147, Interessierten offen. Im Rahmen des Ausstellungsprogramms „SoS“ (Soft Solidarity), konzipiert von Nataša Ili? und Solvej Ovesen, erzählt Sissel Tolaas die unsichtbaren, olfaktorischen Geschichten […]

Weiterlesen.

Gesten – gestern, heute, übermorgen

Gesten – gestern, heute, übermorgen

Neue Ausstellung zeigt Wirkung und Bedeutung von menschlichen Ausdrücken. Sie begleiten unser Sprechen und sind ein wichtiger Teil der Alltagskommunikation: Gesten. In einer zunehmend technisierten Welt revolutionieren Gesten unseren Umgang mit Fahrzeugen, Computern, Haushaltsgeräten und Spielekonsolen. Die interaktive Ausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“ im Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, macht Gesten und ihre […]

Weiterlesen.

Kunst am Hansaplatz

Kunst am Hansaplatz

Kunstprojekt soll im Mai beginnen und denkmalgeschütztes Hansaviertel stärker in den Fokus rücken. Aktuell lädt der Hansaplatz nicht gerade zum Verweilen ein. Dabei galt das offene Viertel einst als visionär. Nun soll die Bedeutung des Baudenkmals wieder hervorgehoben werden. Dafür fand im vergangenen Jahr ein Kunstwettbewerb statt, dessen Gewinner sich in diesem Jahr unter dem […]

Weiterlesen.

Die “Flying Steps” tanzen bald im Museum

Tanzgruppe inszeniert „Bilder einer Ausstellung“ im Hamburger Bahnhof. Nach den Erfolgsproduktionen „Flying Bach“ und „Flying Illusion“ laden die Berliner Flying Steps vom 5. April bis 2. Juni, immer freitags bis sonntags zu ihrer neuen Produktion ein, die in der kommenden Woche ihre Premiere feiert. In Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, welche die Flying Steps bereits 2010 […]

Weiterlesen.

Mini-Häuser auf dem Ikea-Parkplatz

Mini-Häuser auf dem Ikea-Parkplatz

Tom Pollhammer ist ein Nachbar in der neuen kleinen Siedlung Tom ist der Mann, der noch bis vor wenigen Tagen in einer selbst gezimmerten Hütte völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit über acht Jahre lang im Plänterwald gewohnt hat. „Tagsüber war ich unterwegs und abends bin ich in meine Hütte gekrochen, wo ich übernachtet habe“, erklärt […]

Weiterlesen.

Friedrichshain: Spirituelle Ausstellung in der Galerie im Turm

Friedrichshain: Spirituelle Ausstellung in der Galerie im Turm

Besucher können ein Geständnis ablegen oder entgegennehmen. Nachdem die vergangene Ausstellung „Fat Femme Furious“ in der Galerie im Turm ganz Berlin in Aufregung versetzt hat, geht es jetzt mit einer neuen Überraschung ebendort, am Frankfurter Tor 1, weiter. Gezeigt wird ab sofort und noch bis zum 5. Mai „Confessionale“. In ihrem Werk beschäftigt sich Künstlerin […]

Weiterlesen.

Leica-Fotoausstellung im Schloss Britz

Leica-Fotoausstellung im Schloss Britz

Ausstellung für Freunde und Liebhaber der Analogfotografie. „Mit einer Leica zu fotografieren ist wie ein langer zärtlicher Kuss, wie das Abfeuern einer automatischen Pistole, wie eine Stunde auf der Couch des Analytikers“, (Henri Cartier-Bresson). Die Leica M hat den Weg zu besonderen Ereignissen und außergewöhnlichen Menschen geöffnet. Sie dient Fotografen für Fotojournalismus und Sozialreportagen, eignet […]

Weiterlesen.

Weltmarktführer aus dem Osten

Weltmarktführer aus dem Osten

Marzahner High-Tec-Firmen präsentierenneue Drucktechnik als Kunstforum Eine Technikspezialität der Weltklasse made in Marzahn-Hellerdorf präsentierten drei High-Tech -Firmen aus dem Bezirk Ende Februar auf der Kunstmesse art in Karlsruhe. Live und vor Publikum wurde hier erstmals eine überlebensgroße Skulptur her- und ausgestellt, die vollständig mit Hilfe eines 3D-Metalldruckers entstand. Der international bekannte Künstler Moto Waganari hatte […]

Weiterlesen.

Kunstprojekte im Wachturm

Kunstprojekte im Wachturm

Grenzturm am Schlesischen Busch erinnert an Berliner Geschichte Wer in diesen Tagen durch den Park am Schlesischen Busch spaziert, findet kaum einen Hinweis darauf, dass genau hier im fast idyllischen Grün einst auch die Mauer die Berliner Stadthälften teilte. Allein der historische Wachturm, der hier noch steht, gibt Hinweis auf die Geschichte dieses Areals. zwischen […]

Weiterlesen.

Ein Blick hinter die Kulissen des Humboldt Forums

Ein Blick hinter die Kulissen des Humboldt Forums

Podiumsdiskussion zur geplanten Berlin Ausstellung im Nikolaiviertel. Am 6. März, 18 Uhr, lädt das Museum Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, zu einem kostenlosen Podiumsgespräch zur anstehenden Berlin-Ausstellung im Humboldt Forum. Die Ausstellung auf der Beletage des Schlosses wird in diesem Jahr in Kooperation des Stadtmuseums Berlin und der Kulturprojekte Berlin GmbH fertig gestellt. Die Frage, wie die Welt […]

Weiterlesen.

Neuköllner Kunstpreis wurde verliehen

Neuköllner Kunstpreis wurde verliehen

Die Arbeiten aller Kandidaten werden in der Galerie im Saalbau präsentiert. Aus acht Kandidaten für den alljährlichen Neuköllner Kunstpreis wurden Anfang Februar drei Gewinner ausgewählt. Den ersten Preis, der ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro beinhaltet, sicherte sich Lisa Premke (großes Foto). Auf Platz zwei mit (2.000 Euro) landete Ingo Gerken und der dritte […]

Weiterlesen.

Außenseiter-Kunst in der Galerie Art Cru

Außenseiter-Kunst in der Galerie Art Cru

Neue Ausstellung zeigt Bilder von Günter Neupel. Die Galerie Art Cru, Berlins einzige Galerie für sogenannte Outsider Art, zeigt ab dem 8. Februar Bilder von Günter Neupel. Zwischen Zeichnung und Malerei sowie Märchen und Mythos hat der Künstler eine eigene Formensprache entwickelt. Seine Werke erzählen Geschichten, die aus einer anderen Welt zu stammen und wie […]

Weiterlesen.

Ungewissheit in den Gerichtshöfen

Ungewissheit in den Gerichtshöfen

Gesobau und Künstler beenden zweijähriges Mediationsverfahren. Wedding – Seit mehr als 30 Jahren sind die Ateliers in den Gerichtshöfen fester Teil der Weddinger Kunstszene. In den vergangenen Jahren aber mussten die Mieter um ihre Zukunft in den Gewerberäumen bangen. Die Vermieterin, die stadteigene Gesobau, kündigte 2016 an, einige der Gewerbeflächen in Wohnraum für Studenten umwandeln […]

Weiterlesen.

Kunst und Revolution in Neukölln

Kunst und Revolution in Neukölln

Ausstellung “Are you satisfied” bringt Bedürfnis nach Auflehnung zum Ausdruck. Die jüngsten Unruhen auf den Straßen Frankreichs während der Proteste der Gelbwesten haben gezeigt, wie schnell und vehement heutzutage eine aufständische Bewegung die Grundfeste eines Staates in Frage stellen kann. Die wachsende Polarisierung der politischen Lager im In- und Ausland verdeutlicht zudem die Verunsicherung und […]

Weiterlesen.