Berlin-Reinickendorf feiert die Nachbarschaft

Berlin-Reinickendorf feiert die Nachbarschaft

Begegnungsfest im Märkischen Viertel bietet Information und Spaß. Ein vielfältiges Bühnenprogramm, kleine Köstlichkeiten und rund 40 Infostände zu Angeboten im Bezirk sind beim Begegnungsfest am 21. September, von 14 bis 18 Uhr, auf dem Stadtplatz am Wilhelmsruher Damm im Märkischen Viertel zu entdecken. Hinzu kommen Hennamalen, Riesenjenga und weitere spielerische und kreative Mitmachaktionen für Menschen […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: FDP sieht Lücken beim Kitaausbau

Berlin-Reinickendorf: FDP sieht Lücken beim Kitaausbau

Vor allem Lübars, Wittenau und Waidmannslust erhalten weitere Betreuungsplätze. Die Reinickendorfer FDP-Fraktion drückt beim Kita-Ausbau aufs Tempo. „Wegen der steigenden Bevölkerungszahl und der Attraktivität Reinickendorfs für junge Familien ist mit einem höheren Bedarf an Betreuungsplätzen zu rechnen“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende David Jahn. „In keinem anderen Berliner Bezirk wohnen relativ gesehen so viele Familien mit […]

Weiterlesen.

Das Märkische Zentrum wird neu erfunden

Das Märkische Zentrum wird neu erfunden

Bis zum Jahr 2022 wird die Einkaufsmeile modernisiert und erweitert. Das Herz des Märkischen Viertels erhält ein neues Gesicht. Und nicht nur das. Bis zum Jahresende wird das Märkische Zentrum (MZ) umgebaut und modernisiert. Anschließend wird es um 7.000 auf 62.000 Quadratmeter erweitert. Am Ende soll das Einkaufs- und Dienstleistungszentrum am Senftenberger Ring mit seiner […]

Weiterlesen.

Neuer Kiez für alle Generationen im Märkischen Viertel

Neuer Kiez für alle Generationen im Märkischen Viertel

Am Senftenberger Ring entstehen 388 Wohnungen und eine Kindertagesstätte. Im Märkischen Viertel ist jetzt der Grundstein für das „Theodor-Quartier“ am Senftenberger Ring gelegt worden. Bis zum Jahr 2021 will die Gesobau dort 388 Wohneinheiten fertigstellen. Der neue Kiez, benannt nach dem Dichter und Märker Theodor Fontane, besteht laut einer Mitteilung des Wohnungsunternehmens aus sechs Gebäuden, […]

Weiterlesen.

Millionen für schönere Schulen in Reinickendorf

Millionen für schönere Schulen in Reinickendorf

14 Gebäude im Bezirk werden derzeit saniert oder erweitert. Mehr als 19 Millionen Euro werden derzeit  im Rahmen der Schulbauoffensive in Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen an 14 Schulen im Bezirk investiert. Bezirksstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) teilte jetzt, dass der Mitteltrakt der Albrecht-Haushofer-Oberschule termingerecht kurz vor der Fertigstellung steht. Für die Sanierung des Anbaus und […]

Weiterlesen.

Reinickendorf: Mehr Geld für Jugendliche und Straßen

Reinickendorf: Mehr Geld für Jugendliche und Straßen

Bezirksbürgermeister Frank Balzer sieht neuen Spielraum dank guter Haushaltszahlen. Angesichts guter Haushaltszahlen kündigt Bezirksbürgermeister Frank Balzer für die kommenden Jahre zusätzliche Investitionen im Straßenbau an. „Die Verkehrssituation wird immer schlimmer. Wir müssen zum Beispiel sehen, ob wir die Belastungen in der Schildower Straße mit baulichen Maßnahmen oder Schildern vermindern können.“ Aber auch Spielplätze und Sportanlagen […]

Weiterlesen.

Paracelsus-Bad wird zur Millionen-Baustelle

Paracelsus-Bad wird zur Millionen-Baustelle

Denkmalgeschützte Anlage wird modernisiert und für zwei Jahre gesperrt. Voraussichtlich ab kommenden Juni wird das Paracelsus-Bad für zwei Jahre gesperrt. Dann beginnt die Modernisierung der im Jahr 1960 eröffneten und unter Denkmalschutz stehenden Anlage. Die Kosten für die „umfangreiche bauliche und technische Instandsetzung“ schätzen die Berliner Betriebe (BBB) auf gut acht Millionen Euro. Das Vorhaben […]

Weiterlesen.

Heidekrautbahn rollt 2023 nach Wilhelmsruh

Heidekrautbahn rollt 2023 nach Wilhelmsruh

Berlin und Brandenburg besiegeln Planungsstart / Fortführung bis Gesundbrunnen geplant. Reinickendorf und Pankow ächzen unter dem Pendlerverkehr aus dem Brandenburger Umland. Seit Jahren wird gefordert, den Nahverkehr auf der Schiene auszubauen, um für Entlastung zu sorgen. Entsprechend

Weiterlesen.

Mehr Beratung für Mieter in Reinickendorf

Mehr Beratung für Mieter in Reinickendorf

Bezirksstadtrat sieht höheren Bedarf für Angebote. Ab diesem Monat  wird die Mieterberatung in Reinickendorf ausgeweitet. Im Rahmen des Bündnisses für Wohnungsneubau und Mieterberatung in Berlin bietet der Bezirk zusätzliche Termine und einen zusätzlichen Standort im Märkischen Viertel an. Bisher gab es die kostenfreie Mieterberatung an einem Tag pro Woche für zwei Stunden im Rathaus Reinickendorf. […]

Weiterlesen.

Wo Reinickendorf am gefährlichsten ist

Wo Reinickendorf am gefährlichsten ist

Höchste Zahl an Straftaten in Tegel-Süd – viele Einbrüche im Norden. Geht es nach dem aktuellen Kriminalitätsatlas der Polizei, ist der Tegeler Süden die gefährlichste Gegend im Bezirk. Dort wurden 2017 die meisten Straftaten begangen. Aber auch die Eigenheimkieze im Norden haben Probleme. Die

Weiterlesen.

Mit Schwung durch den Advent im Märkischen Viertel

Mit Schwung durch den Advent im Märkischen Viertel

Die “WeihnachtsREWÜH“ im “Atrium” startet jetzt in die nächste Spielzeit. Wegen des großen Erfolges der „WeihnachtsREHWÜ“ in den vergangenen Jahren geht das weihnachtliche Tanz-Theater im Dezember in die neunte Runde. Die Premiere der Koproduktion der Faster-Than-Light-Dance-Company (FTL) und der Jugendkunstschule ist am 6. Dezember, um 20 Uhr, im „Atrium“ im Märkischen Viertel, Senftenberger Ring 97. […]

Weiterlesen.

Zwei Festivals lassen Berlin erstrahlen

Zwei Festivals lassen Berlin erstrahlen

Mit dem „Festival of Lights“ und „Berlin leuchtet“ befinden sich zwei ähnliche Konzepte im Rennen um die Gunst des Publikums. Die deutsche Hauptstadt hat aus historischen Gründen Einrichtungen wie Opernhäuser, Staatsbibliotheken oder Universitäten gleich mehrfach. Dass aber in Berlin so gut wie parallel zwei Festivals in Sachen Licht stattfinden, diesen Umstand hat die Stadt ziemlich […]

Weiterlesen.

Das Märkische Viertel hat Platz für mehr

Das Märkische Viertel hat Platz für mehr

Schulen und Jugendangebote sollen mit der Bevölkerung mitwachsen. Seit Jahren ziehen immer mehr Menschen, insbesondere Familien, ins Märkische Viertel. Mit dem Zuzug von Geflüchteten hat sich der Trend verstärkt. Derzeit errichtet die Gesobau 110 Wohnungen für rund 400 Flüchtlinge, die ihnen für mindestens drei Jahre zur Verfügung gestellt werden sollen. Im nächsten Jahr will das […]

Weiterlesen.

Startschuss für mehr Nachbarschaft im Märkischen Viertel

Startschuss für mehr Nachbarschaft im Märkischen Viertel

Das Reickendorfer Begegnungsfest findet erstmals in dem Problemviertel statt. Am 15. September steht die sechste Auflage das Begegungsfestes an. Erstmals findet die Veranstaltung im Zeichen der Offenheit im Märkischen Viertel statt. Das hat Gründe: Nicht nur beim Thema Miteinander gibt es in dem Kiez noch einiges zu tun. Auf dem Begegnungsfest (von 13 bis 17 […]

Weiterlesen.

Pächter bangen um ihre Kleingärten

Pächter bangen um ihre Kleingärten

Bezirksamt Reinickendorf gibt Entwarnung / Linke will Klarheit über bundeseigene Grundstücke Berlin braucht neue und vor allem günstige Wohnungen, doch Bauflächen sind rar, auch in Reinickendorf. In einem offenen Brief an Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) hat sich kürzlich ein Immobilienentwickler zum Wortführer derer gemacht, die die innerstädtischen Kleingartenanlagen überbauen wollen. Demnach könnten auf den […]

Weiterlesen.

Gefährliche Schulen im Märkischen Viertel

Gefährliche Schulen im Märkischen Viertel

FDP fordert besseren Schutz vor Übergriffen / Schulstadtrat zweifelt Statistik an Gewalt und Kriminalität werden an vielen Schulen zunehmend zum Problem. Nicht nur, aber auch in Reinickendorf. Mit insgesamt 529 registrierten Straftaten im Jahr 2017 liegt der Bezirk berlinweit auf dem dritten Platz. Das ist ein Anstieg um 32,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das […]

Weiterlesen.

Straßenbahnen sollen wieder durch Spandau rollen

Straßenbahnen sollen wieder durch Spandau rollen

Senat prüft massiven Ausbau des Tramnetzes / Schwerpunktgebiet ist Spandau Im Oktober 1967 rollte die letzte Straßenbahn von Hakenfelde nach Charlottenburg. Damit war die Tram in Spandau und West-Berlin Geschichte. Zugunsten der autofreundlichen Stadt wurden die Gleise abgebaut. Abgesehen von wenigen Trassen, die nach der Wiedervereinigung entstanden, bilden die westlichen Stadtbezirke einen weißen Fleck im […]

Weiterlesen.

Ideen für mehr Polizeipräsenz in Reinickendorf

Ideen für mehr Polizeipräsenz in Reinickendorf

CDU schlägt temporäre Wachen vor / Senat setzt auf mobile Lösung 888 neue Dienstkräfte will die Berliner Polizei in diesem Jahr einstellen. Weil gleichzeitig 550 Ordnungshüter ausscheiden, bedeutet dies bis zu 338 zusätzliche Polizisten im Streifenwagen oder auf den Straßen der Hauptstadt. Das Personalplus weckt Begehrlichkeiten in den Bezirken. Häufig wurden in letzter Zeit Forderungen […]

Weiterlesen.

Mehr Freiraum für Kinder im Märkischen Viertel

Mehr Freiraum für Kinder im Märkischen Viertel

Bildungsverbund legt erste Sozialraumanalyse vor / Eltern sollen eingebunden werden Der im September vergangenen Jahres gegründete Lokale Bildungsverbund im Märkischen Viertel hat jetzt eine erste Sozialraumanalyse vorgelegt und daraus konkrete Forderungen abgeleitet. Die Analyse stellt einen Überblick über die Bildungslandschaft im Märkischen Viertel dar und zeigt auf, wo konkreter Handlungsbedarf besteht. Angstfrei spielen. Dazu zählen […]

Weiterlesen.

Reinickendorf braucht mehr Spielplätze

Reinickendorf braucht mehr Spielplätze

Viele Ortsteile sind unterversorgt / Bezirk investiert in diesem Jahr fast 2,2 Millionen Euro. Rund 2,17 Millionen Euro steckt der Bezirk Reinickendorf in diesem Jahr in den Neubau und in die Sanierung von Spielplätzen. „Sollten alle Spielplätze, die 20 Jahre und älter sind und bisher in keinem Programm angemeldet sind, komplett grundsaniert werden, würde der […]

Weiterlesen.

Im Frühling öfter mal ein Bussi

Im Frühling öfter mal ein Bussi

BVG erhöht ihr Angebot im täglichen Bus-Verkehr. Die BVG erhöht vom kommenden Sonntag an erneut ihr Angebot im Busverkehr. Auf 13 Linien kommen die Busse ab dem 8. April künftig in kürzeren Abständen, werden die Betriebszeiten erweitert oder die dichten Takte länger als bisher angeboten. Ein ganz neues Angebot gibt es für BVG-Fahrgäste im Märkischen […]

Weiterlesen.

Millionen für Reinickendorfs Schulen

Millionen für Reinickendorfs Schulen

Zahlreiche Sanierungsprojekte / Märkische Grundschule wird erweitert. Rund sieben Millionen Euro investiert der Bezirk in diesem Jahr in die Sanierung und den Umbau der Schulen im Bezirk. „Die Albrecht-Haushofer-Oberschule gehört zu den größeren Projekten in diesem Jahr“, teilt Bezirksstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU) mit. „Mit einem Volumen in Höhe von 600.000 Euro werden wir die […]

Weiterlesen.

Vernetzt im Märkischen Viertel

Vernetzt im Märkischen Viertel

Bündnis: Bessere Bildungschancen für Kinder und Jugendliche. Seit dem Herbst diesen Jahres hat der „Lokale Bildungsverbund im Märkischen Viertel“ seine Arbeit begonnen. Träger ist der Kirchenkreis Reinickendorf in Zusammenarbeit mit dem FACE Familienzentrum und der Evangelischen Familienbildung Reinickendorf. Der „Lokale Bildungsverbund im Märkischen Viertel“ reiht sich somit in die Bildungsverbünde, die durch das Städtebauförderprogramm „Soziale […]

Weiterlesen.

Senat finanziert Integrationsprojekt im Märkischen Viertel

Beteiligung: Vor-Ort-Team wird Aktionen steuern und begleiten. Um die Integration von Flüchtlingen zu fördern und stabile Nachbarschaften zu schaffen, haben das Bezirksamt Reinickendorf und die Evangelische Apostel-Petrus-Gemeinde mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen Vertrag zur Teilnahme am fünfjährigen Programm „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften (BENN)“ unterzeichnet. Gegenstand der Vereinbarung ist die Umsetzung des Förderprogramms […]

Weiterlesen.

„Die nächste U-Bahn folgt in zehn Jahren“

„Die nächste U-Bahn folgt in zehn Jahren“

Bei selbst idealen Planungsfolgen bekommt das Märkische Viertel nicht vor 2026 eine eigene U-Bahnstation. 17.000 Wohnungen mit bis zu 50.000 Bewohnern gibt es im Märkischen Viertel. Seit dem ersten Spatenstich für die Großraumsiedlung Mitte der sechziger Jahre ist die zentrale U-Bahn-Anbindung ein Thema. Bis 1994 hat der Bau in drei Etappen gedauert, die die U8 […]

Weiterlesen.