Berlin-Spandau: Künstler bauen die Mauer wieder auf

Berlin-Spandau: Künstler bauen die Mauer wieder auf

Kunstaktion und Theaterstück in den “Spandau Arcaden” am Bahnhof. Am 10. November bauen renommierte Berliner Streetartists um das Kollektiv von UglyDuckling.Berlin in den “Spandau Arcaden”, Klosterstraße 3, ein Stück Mauer wieder auf, um ihr im Anschluss mit bunten Farben den Schrecken zu nehmen. Außerdem wird das Theaterstück „Amok oder Koma sein“,  welches den Fall der […]

Weiterlesen.

Begeisterung, die ansteckte

Begeisterung, die ansteckte

Jürgen Szernetzki lebte damals in Spandau und feierte mit den Neuankömmlingen aus dem Osten. Die riesige Begeisterung steckte mich an und ich lief über die Bösebrücke am offenen Schlagbaum vorbei Richtung Schönhauser Allee. Nie werde ich den jungen Grenzer in seinem kleinen Wachhäuschen vergessen, der alle ihm vorgelegten Fahrscheine, Ausweise und Fahrerlaubnisse stempelte, weil alle […]

Weiterlesen.

Emotionales Ereignis

Emotionales Ereignis

Reinhard Höfer fuhr am 10. November mit einem Freund zum Ku’damm. Es ging also los. Ich wusste, dass in der Sonnenallee ein Grenzübergang war. Denn dort wohnten meine ehemaligen Schwiegereltern. Und aus dem Fenster von deren Wohnung hatte ich schon öfter auf den auch mit großen Beton-Klötzen gesicherten Übergang geschaut… Wir mussten uns beeilen, um […]

Weiterlesen.

Vor Freude geweint

Vor Freude geweint

Horst Naumann zog es direkt nach Grenzöffnung in den Wedding. An jenem Tag, übrigens auch mein Geburtstag, entnahm ich aus den Nachrichten, dass die Reisefreiheit, ab sofort, in Kraft tritt, für alle DDR-Bürger. Als ich sah, wie die ersten schon in Westberlin ihre Ausweise zeigten und über mehrere Grenzstellen dorthin gelangten, machte ich mich ebenfalls […]

Weiterlesen.

Wir liegen uns in den Armen

Wir liegen uns in den Armen

Hannelore Jeschke nutzte die Grenzöffnung, um ihre Familie wiederzusehen. Mein Mann hat Nachtschicht und ich langweile mich mal wieder vor dem Fernseher. Ich zappe zwischen den paar Programmen, die uns zur Verfügung stehen und lass mal kurz die Pressekonferenz mit Günter Schabowski laufen. Ihm wird ein Zettel überreicht, er nimmt ihn gedankenverloren entgegen und liest […]

Weiterlesen.

Ein riesiges Spektakel

Ein riesiges Spektakel

Sylvia Förster kam aus Bremen nach Berlin. Gern erinnere ich mich an den 9. November 1989. Ich bin gebürtige Berlinerin, lebte aber in den Jahren 1975 bis 1991 in Bremen. Alle vier Wochen fuhr ich für ein verlängertes Wochenende nach Berlin, um kulturell “am Ball zu bleiben”. So konnte ich es dann in der Ferne […]

Weiterlesen.

Ich dachte, das gibt’s nicht

Ich dachte, das gibt’s nicht

Karola Schirrmacher konnte die Nachricht von der Grenzöffnung zunächst nicht glauben. Ich habe abends einen Film auf SAT 1 gesehen (ohne Nachrichtenunterbrechung) und bin daher nichts ahnend ins Bett. Morgens um 5 Uhr höre ich Geschrei vor dem Haus, schaue runter und sehe meinen Mann aufgeregt rumhopsen und mit etwas rumfuchteln: „Ich komme aus dem […]

Weiterlesen.

Es wurde eine lange Nacht

Es wurde eine lange Nacht

Ein Westberliner Paar erlebte die Grenzöffnung in Pankow. Christian Mehley und Hannelore Behrendt lebten damals in Westberlin, verbrachten den Abend aber bei ihren Freunden in Pankow. Wir, die Westberliner Hannelore und Christian Behrendt, haben uns für diesen Abend die Passierscheine besorgt – rechts der Müllerstraße in der Baracke und sind gegen 17 Uhr zum Übergang […]

Weiterlesen.

Alle reisten in den Westen

Alle reisten in den Westen

Thilo Braun-Wangrin aus Köpenick erinnert sich: Ich war zwölf Jahre alt und erlebte live im DDR-Fernsehen, wie Günter Schabowski die neue Reisefreiheit verkündete, die zum Fall der Grenzanlagen führte. Am Tag darauf waren nur zwölf von 26 Mitschülern beim Unterricht. Alle anderen erkundeten das neue Deutschland. Datum 6. November 2019, Bild: Privat

Weiterlesen.

Und ich heulte mit

Und ich heulte mit

Karola Musielak und ihr Mann haben erst am nächsten Morgen von den Ereignissen erfahren. Wir – ein Ehepaar, seinerzeit 26 Jahre verheiratet – haben am Abend des 9. November die Sensation verpasst, da wir “aus der Konserve” ferngesehen haben. Am Morgen ging das Radio im Bad an. Mein Mann kam aus dem Bad. Mit den […]

Weiterlesen.

Einladung ins Café Kranzler

Einladung ins Café Kranzler

Heike Marquardt feierte vor 30 Jahren den Beginn einer Freundschaft, die bis heute besteht. An jenem 10. November 1989 wurde ich wie üblich um 4.30 Uhr in der Früh vom RIAS geweckt. Ein Reporter berichtete mit tränenerstickter Stimme von den Ereignissen der Nacht. Ich kam langsam zu mir und glaubte, ein Hörspiel à la Orson […]

Weiterlesen.

Ich suchte meine Tochter

Ich suchte meine Tochter

Die 87-jährige Elfriede Krüger aus Prenzlauer Berg hatte zu Mauerzeiten keinen Kontakt zu ihrer Tochter, die in Spandau bei Hertie arbeitete. Nach dem Mauerfall wollte sie deshalb nur eines: ihr Kind wiederfinden. Am 9. November nach Bekanntgabe der Maueröffnung bin ich noch abends zur Bösebrücke gegangen. Menschen über Menschen. Trabis mit lautem Gehupe. Wieder die […]

Weiterlesen.

Wiedersehen in Kladow

Wiedersehen in Kladow

Wie Christiane Wolter ihre Tochter zurückbekam. Zur Zeit des Mauerfalls am 9. November 1989 wohnte ich mit meinem Mann in Johannisthal. Wir haben zwei Töchter. Unsere älteste Tochter war damals schon verheiratet und lebte in Köpenick. Unsere jüngere Tochter lebte noch bei uns. Sie hatte einen jungen Mann kennengelernt. Für beide war es die große […]

Weiterlesen.

Nicht zu fassen

Nicht zu fassen

Renate Steffe lebte damals in Italien und erfuhr am 10. November von den Ereignissen in Berlin. Am 10. November rief mich mein italienischer Nachbar früh morgens an und fragte, was in Berlin mit der Mauer passiert sei. Huch, da musste ich mich erst einmal erkundigen. Mein englischer Radiosender erzählte dann pausenlos vom Mauerfall und was […]

Weiterlesen.

Tränen vor Glück

Tränen vor Glück

Mauerfall verschlafen – Erlebnisse an den Tagen danach. Ich wohnte mit meinem Mann in West – Berlin – Staaken, im Bezirk Spandau, 200 Meter von der Berliner Mauer entfernt. Wir hatten uns im Laufe der 28 Jahre Mauerzeit damit abgefunden und mit der Mauer arrangiert, sodass wir regelmäßig den Grenzstreifen auf der Westseite nutzten, um […]

Weiterlesen.

Erster Ku’damm-Bummel

Erster Ku’damm-Bummel

Leserin Christel Krause hatte eine Vorahnung. Es ist für mich eigentlich ein großer Tag gewesen, der 9. November 1989. Aber es ist nur eine kleine Geschichte, die ich erzählen möchte. Am besagten Tag waren mein Mann und ich im Friedrichstadtpalast. Da es wunderschön war, war ich aufgekratzt und unternehmungslustig. Kurz nach 22.30 Uhr verließen wir […]

Weiterlesen.

Für mich ist es ein Wunder

Für mich ist es ein Wunder

Ragnhild Stock aus Tegel schrieb uns über ihr Gefühl. Ich glaube fest daran, dass die friedlichen Montagsdemonstrationen und die Gebete den unblutigen Fall der Mauer ermöglicht haben. Für mich hat sich dadurch ein Hobby ergeben: Mit großer Freude erwandere ich nun die Umgebung von Berlin bis rauf zur Ostsee. Datum: 6. November 2019, imago images […]

Weiterlesen.

Mein Stein aus der Krone

Mein Stein aus der Krone

Lena Linck war 1989 zwölf Jahre alt und sicherte sich am 10. November ein Stück der Berliner Mauer. Es war schon dunkel als meine Mutter und ein paar Bekannte entschlossen, zum Brandenburger Tor zu fahren und diesmal kam ich mit. Es war alles voller Menschen -auch auf der Mauer. Und unsere Truppe kletterte auch rauf […]

Weiterlesen.

So feiert die City-West das Mauerfall-Jubiläum

So feiert die City-West das Mauerfall-Jubiläum

Historische Filmaufnahmen und Vorträge sind Teil der Festwoche. Anlässlich des Mauerfall-Jubiläums am 9. November finden auch in Charlottenburg-Wilmersdorf einige Veranstaltungen statt. Immerhin führte der viele Ost-Berliner am 9. November 1989 in die City-West, an den Kurfürstendamm. Mit ihrem friedlichen Protest haben Ost-Berliner die DDR-Staatsgrenze durchlässig gemacht. Historische Filmaufnahmen Journalisten haben live von den Ereignissen, auch […]

Weiterlesen.

Berlin-Steglitz: Eine Liebesgeschichte zwischen Ost und West

Berlin-Steglitz: Eine Liebesgeschichte zwischen Ost und West

Brigitte Grothum und Horst Naumann lesen im Schlosspark Theater aus „Auf bald – am Alexanderplatz!“. Den 30. Jahrestag des Mauerfalls würdigt das Schlosspark Theater, Schloßstraße 48, am 10. November, um 20 Uhr, mit einer szenischen Lesung zu diesem Thema. Die Schauspiel-Urgesteine und Horst Naumann lesen aus dem literarischen Tagebuch „Auf bald – am Alexanderplatz!“ von […]

Weiterlesen.

Mauerfalljubiläum in Mahlow

Mauerfalljubiläum in Mahlow

Einladung zum Erinnerungsfest an der Stadtgrenze. 30 Jahre ohne Mauer werden am 9. Novermber mit einem Erinnerungsfest am Mahlower Mauerdenkmal gefeiert. Die Aktionen beginnen um 14 Uhr, das Fest um 16 Uhr. „Der Bezirk Tempelhof, heute Tempelhof-Schöneberg, pflegt seit 1991 eine lebendige Partnerschaft zum Landkreis Teltow-Fläming. Das Jubiläum ist ein tolles Ereignis, um genau an […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Was wird aus der East Side Gallery?

Berlin-Friedrichshain: Was wird aus der East Side Gallery?

Diskurs in der Inselgalerie.   Am 7. November ist Christine MacLean, die gemeinsam mit David Monty die Galerie praktisch „erfand“, zu Gast in der Inselgalerie, Petersburger Straße 76A. Und sie hat ihr neues Buch über die Berliner Jahre dabei. Für diejenigen, die Lust haben, am Diskurs teilzunehmen: Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Welche Idee […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Ausstellung “Ost/West Berlin” zum Mauerfalljubiläum

Berlin-Kreuzberg: Ausstellung “Ost/West Berlin” zum Mauerfalljubiläum

Fotografin Nelly-Rau-Häring bringt bedeutendes Zeitgeschehen in die Galerie. „Da war etwas, wo man nicht hinging und das wollte ich sehen.“ Wie kaum eine andere oder ein anderer hat die Fotografin Nelly Rau-Häring das Leben in Berlin Ost und West von Mitte der 1960er- bis in die 2000er-Jahre dokumentiert. Dabei folgte sie ihren zwei großen Leidenschaften: […]

Weiterlesen.

Berlin-Treptow-Köpenick: Ausstellung zu Mauerfall-Zeiten

Berlin-Treptow-Köpenick: Ausstellung zu Mauerfall-Zeiten

Umfassene Schau zur Ortsteilgeschichte im Bürgerhaus Altglienicke. Der Bürgerverein Altglienicke zeigt derzeit im Bürgerhaus Altglienicke eine Ausstellung zum Thema „30 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall aus Altglienicker Sicht“. Auf zahlreichen Tafeln werden Bilder und Dokumente gezeigt, welche die Ereignisse im Herbst 1989 mit der Friedlichen Revolution und dem Mauerfall vom 9. November, den nachfolgenden Wahlkampf […]

Weiterlesen.

André Herzberg und Renft spielen erneut in der Erlöserkirche

André Herzberg und Renft spielen erneut in der Erlöserkirche

Revival genau 30 Jahre nach dem legendären Abend. Mit einem Solidaritätskonzert in der Erlöserkirche will die SozDia-Stiftung auf die Opfer von Krieg und Gewalt in Syrien und der Türkei aufmerksam machen. Das „Konzert gegen Gewalt“, das sich an einen ähnlichen Abend in der Erlöserkirche vor 30 Jahren anlehnt, solle für die Nöte und Probleme von […]

Weiterlesen.