1. Mai in Kreuzberg: Demo und MyFest mal anders

1. Mai in Kreuzberg: Demo und MyFest mal anders

Demo läuft durch Friedrichshain –  Bühnenprogramm in Kreuzberg wurde komplett angepasst. Nach der Haushaltsbefragung in der Luisenstadt zum MyFest  wird die Veranstaltung am 1. Mai zwar stattfinden, aber in anderer Form. Konkret bedeutet das: Die Zahl der Bühnenstandorte wird auf vier reduziert. Auch das Programm auf den Bühnen wurde komplett angepasst, teilt die Bezirksverwaltung mit. […]

Weiterlesen.

MyFest: Keine Party im Kreuzberger “Görli”

MyFest: Keine Party im Kreuzberger “Görli”

Zum 1. Mai wird es kein Musikprogramm oder andere Aktionen im Görlitzer Park geben. Der 1. Mai steht vor der Tür. Neben dem MyFest rund um Oranien- und Heinrichplatz wird es in diesem Jahr kein „MaiGörli“-Fest mehr geben. Darüber haben Anwohner entschieden. Kein Musikprogramm oder andere Aktionen in der Grünanlage, stattdessen soll der Tag für […]

Weiterlesen.

Am 1. Mai feiert Kreuzberg anders

Am 1. Mai feiert Kreuzberg anders

Neues Konzept für MyFest in Planung – MaiGörli wird nicht stattfinden. Das MaiGörli, das im vergangenen Jahr zum ersten Mal im Görlitzer Park stattfand, wird es nicht mehr geben. Zu diesem Schluss kam Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Die Grünen) am Dienstag bei einem Projekttreffen mit Vertretern aus der Nachbarschaft im Nachbarschaftstreff Kiezanker an der Cuvrystraße. Ein […]

Weiterlesen.

Ungeliebtes MyFest

Ungeliebtes MyFest

Sauberer, politischer – das Straßenfest soll einen anderen Charakter bekommen. Jüngst hat das Bezirksamt eine Anwohnerbefragung in Kreuzberg durchgeführt. 5.000 Haushalte in der nördlichen und südlichen Luisenstadt wurden Anfang November zum einen zur Ehrung von Rio Reiser befragt (über die Ergebnisse berichtete das Berliner Abendblatt in der vergangenen Ausgabe), zum anderen war das jährlich stattfindende […]

Weiterlesen.

Ein Platz für Rio Reiser

Ein Platz für Rio Reiser

5.000 Kreuzberger Haushalte werden vom Bezirksamt befragt. Der verstorbene Musiker Rio Reiser (Ton Steine Scherben) soll ein Denkmal erhalten. In Kreuzberg soll das stehen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen. Doch in welcher Form und wo genau der legendäre Sänger gewürdigt werden soll, will die Verwaltung nicht selbst entscheiden. Haushalte in der nördlichen und südlichen […]

Weiterlesen.

Was Sie über das MyFest 2018 wissen sollten

Was Sie über das MyFest 2018 wissen sollten

Nützliche Fakten für einen gelungenen Besuch des Festes. Beim Myfest am 1. Mai steht Kreuzberg wieder Kopf. Zehntausende Besucher strömen auf das Festgelände, besuchen die neun Bühnen und etlichen, von Anwohner betriebenen, Stände. Wer eine gute Zeit haben will, sollte auch einige Dinge im Hinterkopf haben. Deshalb hat das Abendblatt einige hilfreiche Infos zum Fest […]

Weiterlesen.

Jede Menge Spaß am 1. Mai

Jede Menge Spaß am 1. Mai

Von Gewerkschafts-Demo bis Multikulti-Rummel –  Berlin startet mit viel Trubel in den Mai. Heraus zum 1. Mai! So hieß es zu vergangenen DDR-Zeiten und gemeint war damit zum Beispiel im sozialistischen Teil der Stadt, unter roten Bannern an den Greisen der Staats- und Parteiführung vorbei zu defilieren und fröhlich zu winken. Vorbei! Heute nutzt ein […]

Weiterlesen.

Mai-Demo zieht durchs „Myfest“

Mai-Demo zieht durchs „Myfest“

Veranstalter des Straßenfestes hoffen auf gewaltfreien Abend. Bereits zum 14. Mal findet auch in diesem Jahr das Straßenfest „Myfest“ rund um die Bereiche Oranienplatz, Heinrichplatz und Oranienstraße am Tag der Arbeit, dem 1. Mai, zwischen 12 und 22 Uhr, statt. „Die Versammlung soll den Kiez mit friedlichen Menschen überziehen, um den Ausschreitungen am 1. Mai […]

Weiterlesen.

Myfest friedlich – Gewalt bei Demo

Strassenfest: 59 Polizisten wurden verletzt. Die Organisatoren des Myfestes in Kreuzberg haben für die diesjährige Veranstaltung ein positives Fazit gezogen. „Es war ein voller Erfolg!“, erklärte die Myfest-Crew am Montag gegenüber Medien. „Alleingelassen von Politik, Senat wie auch Bezirksamt haben wir in kürzester Zeit diese Versammlung auf die Beine gestellt.“ Während es auf dem Myfest […]

Weiterlesen.

Neue Chance für das MyFest

Neue Chance für das MyFest

Veranstaltung: Zu groß und zu laut: Am MyFest schieden sich zuletzt die Geister. Ein neues Konzept soll das Kreuzberger Straßenfest retten. Rund 44.000 Besucher zählte das Kreuzberger MyFest im vergangenen Jahr. Der Festbereich war zeitweise völlig überfüllt, und auch im öffentlichen Nahverkehr ging nichts mehr. Anwohner hatten sich über Lärm und Schmutz beschwert. Eine Neuauflage […]

Weiterlesen.

Das Myfest kann kommen

Rechtsstreit: Anwohner scheitert mit Klage. Immer größer ist das Myfest in den letzten Jahren geworden. Ist die Massensause, die nach Angaben der Organisatoren künftig deutlich abgespeckter und politischer über die Bühne gehen wird, zwischenzeitlich zur Gefahr geworden? Mit dieser Frage befasste sich jetzt das Verwaltungsgericht. Geklagt hatte ein Anwohner, der forderte, das Straßenfest am 1. […]

Weiterlesen.

Myfest bleibt und wird politischer

Auch in diesem Jahr wird am 1. Mai in Kreuzberg gefeiert, allerdings politischer. „Wir, die MyFestCrew, haben ein tragfähiges Konzept endlich durchgesetzt, in dem sich alle Interessen widerspiegeln“, so die Organisatoren. Wie genau dieses Konzept aussieht, ist noch unklar. Einer Ankündigung zufolge soll es Redebeiträge und Aufrufe unterschiedlicher politischer Gruppen geben. Der Bezirk, der bisher […]

Weiterlesen.