Leopoldplatz: Platzdienst zieht erste positive Bilanz

Leopoldplatz: Platzdienst zieht erste positive Bilanz

Runder Tisch freut sich über ausgeweiteten Einsatz im Rathausumfeld. Seit knapp einem Monat ist der Platzdienst für den Leopoldplatz auch für das Rathausumfeld und somit den Elise-und-Otto-Hampel-Weg zuständig. Der Runde Tisch zieht eine erste positive Bilanz des Doppeldienstes. Erst im Frühjahr war der erweiterte Platzdienst ausgeschrieben worden. Den Zuschlag erhielt der bisherige Betreiber „Urbanus Concept“, […]

Weiterlesen.

Tempelhof-Schöneberg: SPD will Task Force Clankriminalität

Tempelhof-Schöneberg: SPD will Task Force Clankriminalität

Nach dem Vorbild Neuköllns soll der Bezirk gegen organisierte Kriminalität vorgehen. Die SPD Tempelhof-Schöneberg fordert die Einrichtung einer Task Force „Clankriminalität“ im Bezirksamt . Diese soll analog zum erfolgreichen Vorgehen im Nachbarbezirk Neukölln die Zusammenarbeit der Behörden im Kampf gegen organisierte Kriminalität intensivieren und den Ermittlungsdruck auf aus Neukölln ausweichende Verdächtige verstärken. Auch die Zahl […]

Weiterlesen.

Berliner Ordnungsämter jetzt bis 24 Uhr im Einsatz

Berliner Ordnungsämter jetzt bis 24 Uhr im Einsatz

Zwischen 6 Uhr und Mitternacht auf Streife – 102 neue Stellen geschaffen. Die Außendienstkräfte im Allgemeinen Ordnungsdienst sind ab sofort täglich von 6 bis 24 Uhr im Einsatz. Eine Dienstvereinbarung, die diese Einsatzzeiten ermöglicht, wurde in der vergangenen Woche vom Hauptpersonalrat, von Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz und von Innensenator Andreas Geisel (beide SPD) unterzeichnet. Auf […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Sperrzeit für den Görlitzer Park?

Berlin-Kreuzberg: Sperrzeit für den Görlitzer Park?

Der Senat erwägt nächtliche Schließung – Monika Herrmann ist dagegen. Um der Drogenkriminalität im Görlitzer Park Herr zu werden, gibt es immer wieder neue Ideen: Null-Toleranz-Strategie, markierte Zonen für Dealer, mobile Imbissbuden an den Eingängen. Der neueste Vorschlag stammt aus der Senatsverwaltung für Inneres und Sport: Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) hat sich für eine nächtliche […]

Weiterlesen.

Das Schwimmbad als Bühne

Das Schwimmbad als Bühne

Warum am Beckenrand manchmal Konflikte ausgetragen werden. Mit Hitze gehen Menschen höchst unterschiedlich um. Während einige versuchen, sich so wenig wie möglich zu bewegen, hangeln sich andere von einem schattigen Plätzchen zum nächsten. Und dann wiederum gibt’s welche, die scheinen angesichts der hohen Temperaturen durchzudrehen. Man sollte also schon darauf achten, wem man zu lange […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg feiert: Karneval der Kulturen

Berlin-Kreuzberg feiert: Karneval der Kulturen

Mehr Achtsamkeit, weniger Motoren – der Karneval der Kulturen soll zukunftsfähig bleiben. Massen an Besuchern kommen jedes Jahr zu Pfingsten nach Kreuzberg. Anlass ist der Karneval der Kulturen, der in diesem Jahr vom 7. bis 10. Juni stattfindet. Bei so vielen Menschen wird es manchmal eng, die Belastung für die Umwelt ist groß. Die Veranstalter […]

Weiterlesen.

Ärger um neue Polizei-Struktur

Ärger um neue Polizei-Struktur

CDU-Ortsverband kritisiert die geplante Zerschlagung der Polizei-Abschnitte in Mitte. Die Struktur der Berliner Polizei soll gehörig umgekrempelt werden. Das gab Polizeipräsidentin Barbara Slowik bereits im Februar bekannt. Die Pläne für die Direktionen in Mitte aber sorgen für reichlich Kritik. Die Abschnitte 31 (Volkspark am Weinberg) und 32 (Keibelstraße) gehen künftig in der neuen Brennpunkt-Direktion mit […]

Weiterlesen.

1. Mai in Kreuzberg: Demo und MyFest mal anders

1. Mai in Kreuzberg: Demo und MyFest mal anders

Demo läuft durch Friedrichshain –  Bühnenprogramm in Kreuzberg wurde komplett angepasst. Nach der Haushaltsbefragung in der Luisenstadt zum MyFest  wird die Veranstaltung am 1. Mai zwar stattfinden, aber in anderer Form. Konkret bedeutet das: Die Zahl der Bühnenstandorte wird auf vier reduziert. Auch das Programm auf den Bühnen wurde komplett angepasst, teilt die Bezirksverwaltung mit. […]

Weiterlesen.

Alex soll noch sicherer werden

Alex soll noch sicherer werden

Berliner Polizei plant „Brennpunkt-Direktion“ für sieben Orte in der Stadt. n den vergangenen Tagen machte der Alexanderplatz wieder mit negativen Schlagzeilen von sich reden. Am Abend des 21. März etwa trafen sich hier hunderte Anhänger zweier befeindeter Youtube-Stars und sorgten mit einer Massenschlägerei für einen Großeinsatz der Polizei. Drei Tage zuvor wurde ein 26 Jahre […]

Weiterlesen.

Wo es in Charlottenburg-Wilmersdorf am häufigsten kracht

Wo es in Charlottenburg-Wilmersdorf am häufigsten kracht

Drei Orte im Bezirk sind Unfallschwerpunkte. Im vergangenen Jahr hat es im Berliner Straßenverkehr 144.325-mal gekracht. Als Hauptunfallursachen gelten laut Polizei Berlin Fehler beim Abbiegen sowie zu schnelles Fahren und Nichtbeachten der Vorfahrt. Das führt auch im Bezirk zu vielen Unfällen. Gleich drei Orte in Charlottenburg-Wilmersdorf finden sich so auch unter den „Top 5-Unfallschwerpunkten“ wieder. […]

Weiterlesen.

Hotspot für Fahrraddiebe

Hotspot für Fahrraddiebe

In Friedrichshain-Kreuzberg werden die meisten Drahtesel gestohlen. Wer sein Fahrrad liebt, der … nimmt es besser mit in die Wohnung. Denn auf öffentlichem Straßenland und auch in Hinterhöfen werden Drahtesel in Berlin schnell mal geklaut. Wenn es um Fahrraddiebstahl geht, ist Friedrichshain-Kreuzberg im stadtweiten, ja sogar im deutschlandweiten Vergleich ganz vorne mit dabei. Wie sich […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Verkehrskontrollen vor Schulen

Friedrichshain-Kreuzberg: Verkehrskontrollen vor Schulen

Ordnungsamt und Polizei führen auch im neuen Jahr Schwerpunktaktionen durch. Halten und Parken im Halteverbot, Halten in zweiter Reihe, Halten vor Zufahrten, teilweise mit Behinderung, ja sogar Gefährdung. Die Liste der Delikte, die Eltern begehen, wenn sie ihre Kinder zur Schule bringen, ist lang. Im vergangenen Jahr hat das Ordnungsamt deshalb zahlreiche Schwerpunktaktionen vor Grundschulen […]

Weiterlesen.

Friedrichshain: Warnung vor Kinderfänger

Friedrichshain: Warnung vor Kinderfänger

Kinder rund um die Modersohn-Grundschule werden von Unbekannten angesprochen und zum Mitgehen animiert. Wer morgens rund um die Modersohn-Grundschule in Friedrichshain unterwegs ist, dem fällt auf: Es wimmelt von Kindern. Sie werden zur Schule, in die Kita, zur Tagesmutter gebracht, toben auf dem Schulhof oder auf Spielplätzen. Unter den Eltern aus dem Kiez rund um […]

Weiterlesen.

Wo Reinickendorf am gefährlichsten ist

Wo Reinickendorf am gefährlichsten ist

Höchste Zahl an Straftaten in Tegel-Süd – viele Einbrüche im Norden. Geht es nach dem aktuellen Kriminalitätsatlas der Polizei, ist der Tegeler Süden die gefährlichste Gegend im Bezirk. Dort wurden 2017 die meisten Straftaten begangen. Aber auch die Eigenheimkieze im Norden haben Probleme. Die

Weiterlesen.

Neue Blitzersäulen im Bezirk

Neue Blitzersäulen im Bezirk

Verkehr Ampel- und Tempomessung an zwei Magistralen Auch Treptow-Köpenick bekommt jetzt zwei neue stationäre Geschwindigkeits-Blitzer an die Fahrbahnen gestellt. Die silbernen Säulen vom Typ „Poliscan“ werden derzeit am Adlergestell/Otto-Franke-Straße in Richtung Schöneweide und in der Straße An der Wuhlheide/Rudolf-Rühl-Allee in Richtung Stadtzentrum aufgebaut. Die Säulen werden nach dem Aufbau einige Wochen im Testbetrieb laufen, um […]

Weiterlesen.

Eine Million Telefonate in Berlin überwacht

Eine Million Telefonate in Berlin überwacht

In den meisten Fällen ging es um Drogenkriminalität. Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft und Staatsanwaltschaft haben im Jahr 2017 in laufenden Ermittlungsverfahren insgesamt 1.027.368 Telefonate überwacht. Die Zahl der abgehörten Gespräche ist gegenüber dem Vorjahr um etwa 34.000 Telefonate gesunken. Im Jahr 2017 wurden in insgesamt 419 Ermittlungsverfahren (2016: 417 Verfahren) der Berliner Strafverfolgungsbehörden 2.596 Anschlüsse überwacht. […]

Weiterlesen.

Mobile Wache jetzt auch für Schöneweide

Mobile Wache jetzt auch für Schöneweide

Situation an kriminalitätsbelastetem Ort soll so verbessert werden Mit fünf neuen Mobilen Wachen möchte die Berliner Polizei mehr Präsenz zeigen, aber auch an jenen Orten besser eingreifen können, an denen es überdurchschnittlich viel Kriminalität gibt. In Treptow-Köpeniock soll ein solches Mobil am S-Bahnhhof Schöneweide Präsenz zeigen. Hier ist regelmäßig und bis in die späten Nachtstunden […]

Weiterlesen.

Schlaflose Nächte am Cecilienplatz

Schlaflose Nächte am Cecilienplatz

Nachbarn sehen Handlungsbedarf gegen die nächtlichen Ruhestörer   Gegröle, laute Musik, Flaschengeklirr und Müll-Geschepper: Das ist die Schall-Kulisse, die die Nachbarn rund um den Cecilienplatz zu den warmen Jahreszeiten in der Nacht ertragen müssen. Immer wieder sind es kleine Gruppen mit rund 20 Jugendlichen, die sich in den Nächten an den Wochenenden treffen, um auf […]

Weiterlesen.

Mobile Wachen eröffnet, „wo die Berliner wohnen”

Mobile Wachen eröffnet, „wo die Berliner wohnen”

Innensenator Geisel und Bezirksbürgermeisterin Schöttler stellen Mobile Wache vor Mit fünf neuen Mobilen Wachen möchte die Berliner Polizei mehr Präsenz zeigen, aber auch an jenen Orten besser eingreifen können, an denen es überdurchschnittlich viel Kriminalität gibt. Wie zum Beispiel am Nollendorfplatz, wo Innensenator Andreas Geisel (SPD) zusammen mit Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler […]

Weiterlesen.

Ideen für mehr Polizeipräsenz in Reinickendorf

Ideen für mehr Polizeipräsenz in Reinickendorf

CDU schlägt temporäre Wachen vor / Senat setzt auf mobile Lösung 888 neue Dienstkräfte will die Berliner Polizei in diesem Jahr einstellen. Weil gleichzeitig 550 Ordnungshüter ausscheiden, bedeutet dies bis zu 338 zusätzliche Polizisten im Streifenwagen oder auf den Straßen der Hauptstadt. Das Personalplus weckt Begehrlichkeiten in den Bezirken. Häufig wurden in letzter Zeit Forderungen […]

Weiterlesen.

Polizeistation 6 öffnet ihre Türen

Polizeistation 6 öffnet ihre Türen

Volles Programm in der Marzahner Dienststelle Am Sonntag, dem 27. Mai lädt die Polizeidirektion 6 alle Bürger zu ihrem bereits zwölften Aktions- und Präventionstag ein. Das Aktionsgebiet der Polizeidirektion 6 in der Cecilienstraße umfasst 282,46 Quadratkilometer in dem etwa 810.000 Menschen in den drei Großbezirken im Osten der Stadt leben. Die polizeiliche Arbeit wird von […]

Weiterlesen.

Mehr Geld für marode Polizeiwachen

Mehr Geld für marode Polizeiwachen

BIM stellt Pläne für die Berliner Polizeiliegenschaften vor. Sie wollen die „wachsende Metropole fit für die Zukunft machen“. Das gehört zu den wichtigsten Aufgaben, die sich die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf die Agenda für die kommenden Jahre gesetzt hat. Die entsprechenden Pläne stellte das Unternehmen jüngst in einer Pressekonferenz vor. Die Berliner Polizeiwachen […]

Weiterlesen.

Verwahrlostes Haus in der Kameruner Straße geräumt

Verwahrlostes Haus in der Kameruner Straße geräumt

Bezirk will langen Leerstand vermeiden. 120 Polizisten und Dutzende Einsatzwagen waren angerückt, um das verwahrloste Haus in der Kameruner Straße zu räumen. Immer wieder hatte das teil-besetzte Gebäude in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen gesorgt. Müll häufte sich im Hinterhof, Ratten tummelten sich auf der Straße vor dem Haus, regelmäßig musste die Polizei anrücken und […]

Weiterlesen.

Antiterror-Zentrum im Tempelhofer Reichspostzentralamt

Antiterror-Zentrum im Tempelhofer Reichspostzentralamt

1.200 Beamte sollen nach Tempelhof ziehen, um besser zusammenarbeiten zu können. Vor einem knappen Jahrhundert war das Gebäude des ehemaligen Reichspostzentralamts in Berlin-Tempelhof die Geburtsstätte des Fernsehens in Deutschland. Nun soll dort etwas völlig anderes geschaffen werden: Mehr Sicherheit. Ein Anti-Terror-Zentrum wird hier entstehen. Voraussichtlich Anfang des Jahres 2020 soll es an den Start gehen. […]

Weiterlesen.

Weniger Einbrüche in Spandau

Weniger Einbrüche in Spandau

CDU-Abgeordneter fordert Videoüberwachung am Bahnhof. Aus Sicht der Senatsinnenverwaltung hat sich beim Thema Kriminalität in Spandau einiges zum Besseren gewendet. So ist die Zahl der Einbrüche in Wohnungen und Villen zwischen den Jahren 2016 und 2017 um 28 Prozent zurückgegangen, in absoluten Zahlen von 458 auf 328 Vorfälle beziehungsweise von 249 auf 180 Vorfälle. Ähnlich […]

Weiterlesen.