Tempelhof-Schöneberg: Jubel bei den Radfahrern

Tempelhof-Schöneberg: Jubel bei den Radfahrern

Mit dem Rad zur Arbeit: Wettbewerb gegen Friedrichshain-Kreuzberg gewonnen. Vier Monate lang trat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg im Wettbewerb mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg in die Pedale. Insgesamt haben 325 Mitarbeiter aus beiden Bezirken an der Mitmachaktion teilgenommen und zusammen eine Strecke von 70.894 Kilometern (das sind im Durchschnitt 218,13 Kilometer pro Person) zurückgelegt. Als klarer Gewinner […]

Weiterlesen.

Zu wenig Platz zum Spielen in Charlottenburg-Wilmersdorf

Zu wenig Platz zum Spielen in Charlottenburg-Wilmersdorf

Die Verwaltung bleibt weit hinter den gesetzlichen Vorgaben zurück. Im Vergleich zu anderen Bezirken ist Charlottenburg-Wilmersdorf schlecht mit Spielplätzen versorgt. Derzeit verfügt der Bezirk über 117 öffentliche Spielflächen. Pro Einwohner stehen 0,47 Quadratmeter zur Verfügung. Geringer fällt dieser Wert nur in Marzahn-Hellersdorf (0,45) aus. Am besten schneiden Pankow (0,68) und Lichtenberg (0,71) ab. Der Berliner […]

Weiterlesen.

Hoher Besuch im Lindenhof

Hoher Besuch im Lindenhof

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Gast bei Genossenschaft Die Wohnungsgenossenschaft Genossenschaftliches Wohnen Berlin-Süd (GeWoSüd) feiert 2019 das 100. Jahr ihres Bestehens. Den Start markierte am 17. Mai ein Festakt mitsamt Rundgang des Regierenden Bürgermeisters, Michael Müller. Kürzlich unternahm der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen Rundgang durch den Lindenhof mit anschließendem Gespräch und Diskussion mit Mitgliedern der GeWoSüd […]

Weiterlesen.

Für sexuelle Vielfalt in Berlin

Für sexuelle Vielfalt in Berlin

Rund um den Nollendorfplatz findet das 27. Lesbisch-Schwule Stadtfest statt Zum 27. Mal veranstaltet der Regenbogenfonds e.V. Europas größtes Lesbisch-Schwules Stadtfest. Mehr als 350.000 Besucher werden am 20. und 21. Juli rund um den Nollendorfplatz erwartet. An beiden Festtagen wird die Gegend bis spät in die Nacht zur Partymeile. Es wird ein vielfältiges Programm auf […]

Weiterlesen.

Autobahn durch Steglitz soll abgerissen werden

Autobahn durch Steglitz soll abgerissen werden

Bezirksparlament beschließt Umwandlung der A 103 in eine Stadtstraße Die vom Steglitzer Kreisel zum Kreuz Schöneberg führende Autobahn 103 soll verschwinden. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Tempelhof-Schöneberg in der vergangenen Woche auf Initiative der Fraktionen von SPD und Grünen beschlossen. Der von der Mehrheit der Bezirksverordneten verabschiedete Antrag sieht vor, die sechsspurige Autobahn zu einer […]

Weiterlesen.

Keine Stichstraße durch die Marienfelder Feldmark

Keine Stichstraße durch die Marienfelder Feldmark

SPD-Fraktion zieht Antrag zum Bau einer Stichstraße zur B101 zurück. Die SPD-Fraktion Tempelhof Schöneberg hat ihren Antrag, den Schichauweg zur B101 zu verlängern, zurückgezogen., weil ihr eine Mehrheit in der Bezirksverordnetenversammlung gefehlt hatte. Stattdessen unterstütze die Fraktion nun einen Antrag der Linken, der erstmal ein Verkehrsgutachten fordert.  Ein ähnlicher gemeinsamer Antrag von den Grünen und […]

Weiterlesen.

Alles für den natürlichen Klang

Alles für den natürlichen Klang

Warum sich die High-End-Schmiede Burmester sehr viel Zeit nimmt Musik ist heute überall. Doch in Sachen Klangqualität ist bei Smartphones und Laptops meist Luft nach oben. Erst recht aus Sicht eines Klangpuristen wie Andreas Henke. Seit Anfang 2017 steuert der 46-Jährige das operative Geschäft von Burmester Audiosysteme. Viele Menschen schätzen mobile und kompakte Alleskönner. Die […]

Weiterlesen.

Achtzehn Gartenkolonien weichen Neubauten

Achtzehn Gartenkolonien weichen Neubauten

Entwurf für Kleingartenentwicklungsplan sieht Bebauung ab dem Jahr 2020 vor. Zehn von achtzehn Standorten in Berlin, die ab dem kommenden Jahr Kitas, Schulerweiterungen, Verkehrsprojekten, Turnhallen und anderen Infrastrukturvorhaben ganz oder teilweise weichen müssen, liegen in Tempelhof-Schöneberg. Damit trifft es den Bezirk laut Entwurf des Kleingartenentwicklungsplans (KEP) bis zum Jahr 2030, den Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, […]

Weiterlesen.

Damwild darf bleiben

Damwild darf bleiben

Schonfrist bis zur Einwohnerversammlung. Seit ungefähr 90 Jahren gibt es im Franckepark, hinter dem Rathaus Tempelhof, ein Damwild-Gehege. Elf Tiere leben dort. Bis zur vergangenen Woche sollte die Herde ins Glauer Tal nach Brandenburg umziehen. Nun kippelt diese Entscheidung. Denn in der jüngsten Sitzung der Bezirksverordneten (BVV) wurde ein Antrag beschlossen, der das Bezirksamt verpflichtet, […]

Weiterlesen.

GASAG zieht auf EUREF-Campus

GASAG zieht auf EUREF-Campus

Energiekonzern will seinen Einsatz für eine klimaneutrale Stadt unterstreichen. Euref-Campus 23-24 – Das wird die neue Adresse des Unternehmenssitzes der Gasag. Ende 2020 zieht der Berliner Energiedienstleister von Mitte nach Schöneberg – auf den schon heute CO2-neutral versorgten Euref-Campus. Seit 2014 werden mit einem speziellen Energiekonzept der Gasag auf dem Gelände die Klimaschutzziele der Bundesregierung […]

Weiterlesen.

Grüner Oskar wurde vergeben

Grüner Oskar wurde vergeben

Green Buddy Award geht unter anderem an die Gewobag. Die Gewinner des achten Green Buddy Awards stehen fest. Aus 42 Bewerbungen wurden die fünf nachhaltigsten und innovativsten Unternehmen und Projekte mit dem „Grünen Oskar“ des Bezirks ausgezeichnet. „Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern und gratulieren den Gewinnern . Der Green Buddy Award hat sich […]

Weiterlesen.

Kulturprogramm für gesellschaftliche Vielfalt

Kulturprogramm für gesellschaftliche Vielfalt

Projekt wirbt für solidarisches Zusammenleben. In einer großen Auftaktveranstaltung mit Musik und Tanz eröffnete Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler am 15. November die interkulturelle Veranstaltungsreihe „CrossKultur“. Bereits im zehnten Jahr bietet CrossKultur mit rund 50 Veranstaltungen eine Plattform für lebendigen Austausch über Teilhabe und Diversität sowie über ein bereicherndes Miteinander mit Akzeptanz für Verschiedenheit und Eigenheit. Austausch […]

Weiterlesen.

Gute Zukunftsperspektiven

Gute Zukunftsperspektiven

Das Projekt „Geflüchtete in Arbeit“ macht sich stark für Frauen. Geflüchtete bei der Integration in die Arbeitswelt unterstützen – das ist das Ziel des von Bürgermeisterin Angelika Schöttler und der Wirtschaftsförderung initiierten Projekts „Geflüchtete in Arbeit“. Bereits im Jahr 2016 startete die Aktion mit vollem Erfolg. Hier sollen Frauen auch aktiv in den gewerblich-technischen Bereich […]

Weiterlesen.

Nachbarschaft im Kurfürstenkiez

Nachbarschaft im Kurfürstenkiez

Frauentreff leistet erfolgreiche Arbeit bei der Vernetzung. Seit mehr als einem Jahr leistet der Frauentreff des Drogennotdienstes „Olga“ mit dem Projekt „Nachbarschaft im Kurfürstenkiez“ erfolgreiche Arbeit zum Miteinander von Sexarbeiterinnen, Anwohnern und sozialen Einrichtungen. Soziale Verträglichkeit Olga vermittelt vor Ort zwischen den jeweiligen Interessen und Bedürfnissen, wirbt für gegenseitiges Verständnis und unterstützt bei akuten Problemen. […]

Weiterlesen.

Politik fordert Drogenkonsummobil

Politik fordert Drogenkonsummobil

Verordnete beschließen ein umfangreiches Maßnahmenpaket. Die Bezirkspolitik reagiert nun auf die spürbar gewachsene Drogenszene im Bezirk. Mehrheitlich beschloss die Bezirksverordnetenversammlung jetzt, den Einsatz eines Drogenkonsummobils im Bezirk voranzutreiben. Mittelfristig soll es eine neue Kontaktstelle für Suchtkranke geben. Der Antrag von SPD, Grünen und Linken reagiert auch auf die zunehmenden Funde von Konsumutensilien wie gebrauchten Spritzen, […]

Weiterlesen.

Entdecken, was verbindet

Entdecken, was verbindet

Der Tag des offenen Denkmals findet im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres statt. „Entdecken, was uns verbindet“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 8. und 9. September. Ein schönes Motto, zumal in Berlin. Wenn es nämlich um die Hinterlassenschaften von DDR-Architektur geht, hat sich die Stadt lange nicht mit Ruhm […]

Weiterlesen.

Der Schülerboom hält an

Der Schülerboom hält an

Mehr Schüler, mehr Lehrer, weniger Pädagogen. Im neuen Schuljahr ist die Schülerzahl in allen Bezirken noch einmal gestiegen. In ganz Berlin wurden 322.790 Schüler (davon 33.900 Erstklässler) gezählt, das sind 7.432 mehr als im vergangenen Schuljahr. Dieser Trend erfordert mehr Platz an den Schulen und mehr Lehrerpersonal. Senat und Bezirk haben in letzter Zeit etliche […]

Weiterlesen.

Fête de la Musique macht den Kiez zur Bühne

Fête de la Musique macht den Kiez zur Bühne

Überall in der Stadt spielen am 21. Juni Bands und Musiker auf kleinen und großen Bühnen. Ob Rock, Deutschpop, Punk, Electro, Hiphop, Weltmusik oder Indie: Zur Fête de la Musique am 21. Juni locken zahlreiche Konzertein die Bezirke. Aber auch jenseits ihrer Grenzen ist viel los: An mehr als 100 Orten in ganz Berlin können […]

Weiterlesen.

Kitas im Schnellbau-Verfahren

Kitas im Schnellbau-Verfahren

Der Senat will noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen – in elf von zwölf Bezirken. Rund 1.500 neue Kita-Plätze sollen kurzfristig an 16 Standorten im Stadtgebiet von Berlin entstehen. Modulare Kita-Bauten (kurz: Mokib) sollen es möglich machen. Bereits im vierten Quartal 2018 wird mit dem Bau begonnen – allerdings nicht im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, […]

Weiterlesen.

Erneut erstrahlt der Wunschbaum

Erneut erstrahlt der Wunschbaum

Aktion: Auch dieses Jahr trägt der Weihnachtbaum Wünsche bedürftiger Kinder. Nach der erfolgreichen Wunschbaumaktion im letzten Jahr heißt es auch dieses Jahr wieder, „Schenk doch mal ein Lächeln“. Dabei sollen die Wünsche von bedürftigen Kindern aus Tempelhof-Schöneberg erfüllt werden. Traditionell steht im Foyer des Rathauses Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, in der Adventszeit ein wunderschön geschmückter Weihnachtsbaum. Bezirksbürgermeisterin […]

Weiterlesen.

Laufen für das Miteinander

Laufen für das Miteinander

Aktion: Marienfelder Generationenlauf – ein Ort der Begegnung. Der Marienfelder Generationenlauf konnte in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum feiern. Nicht nur aus diesem Grund hatten ihn die Organisatoren unter einen besonderen Fokus gestellt. War er in den vergangenen Jahren bereits ein Ort der Begegnung von Alt und Jung und Menschen unterschiedlicher Kulturen gewesen, so stellte […]

Weiterlesen.