Aktuelles aus dem Bereich Nachgefragt

Ran an die Clan-Immobilien

Ran an die Clan-Immobilien

Senat will illegales Vermögen dem Gemeinwohl zuführen. Sogenannte kriminelle Clans tanzen dem Rechtsstaat immer wieder auf der Nase herum. Das Skurrile daran: Oftmals handelt es sich bei jenen Großfamilien, deren Ursprünge oftmals im Libanon, der Türkei oder den Palästinensergebieten liegen, um Hartz-IV-Empfänger. Und das, obwohl sie durch Drogenhandel, Schutzgelderpressungen und Prostitution ein beträchtliches Vermögen angehäuft […]

Weiterlesen.

Solidarisches Grundeinkommen: Starthilfe oder Konkurrenz?

Solidarisches Grundeinkommen: Starthilfe oder Konkurrenz?

Hilfsjobs für Arbeitslose sollen den Weg zurück in den Job ebnen. Wenn demnächst eine freundliche Dame den Weg zum U-Bahnsteig weist oder der Wasserhahn auf dem Schulklo repariert ist, könnte das am Solidarischen Grundeinkommen liegen. So nennt sich ein Modellprojekt, das der Senat jetzt auf den Weg gebracht hat. Das Prinzip dahinter ist, zumindest in […]

Weiterlesen.

Für Berliner Clubs wird es eng

Für Berliner Clubs wird es eng

Betreiber kämpfen gegen Lärmschutzklagen und Immobilienfirmen. „Berlin wird immer mehr zu Schwabylon“, ätzte Dr. Motte dieser Tage. Zuvor hatte die Polizei ein Sommerfest in der Münzstraße aufgelöst und den Kult-DJ um seinen Auftritt gebracht. Der Vorwurf: Ruhestörung. Nicht nur Dr. Motte beschleicht das Gefühl, dass die lustigen Zeiten in Berlin vorbei sind. Der Freiraum für […]

Weiterlesen.

E-Roller in Berlin: Kamikaze oder Klimaschutz?

E-Roller in Berlin: Kamikaze oder Klimaschutz?

Die ersten E-Roller sind jetzt auf Berlins Straßen unterwegs Noch so ein trendiges Gefährt, dass Straßen und Wege verstopft, bis es nach kurzer Zeit wieder vom Markt verschwindet? Dieses Gefühl beschleicht so manchen beim Thema elektrisch betriebene Tretroller. Schließlich sind ihre unmotorisierten Vorgänger, die einst für die letzte Meile zwischen U-Bahn und Zielort gedacht war, […]

Weiterlesen.

Die dunkle Seite des Touristenbooms

Die dunkle Seite des Touristenbooms

Steigende Zahl von Hotels setzt Innenstadtkieze unter Druck. Wo vor Kurzem noch eine Bäckerei war, hat jetzt ein Burgerladen eröffnet. Wo es früher Obst und Gemüse zu kaufen gab, schlürfen junge Hipster jetzt Kaffee mit Sojamilch. Viele Innenstadtkieze haben sich so radikal verändert, dass Anwohner ihre Umgebung kaum noch wiedererkennen. Wo früher das Nebeneinander von […]

Weiterlesen.

Der Mietendeckel spaltet Berlin

Der Mietendeckel spaltet Berlin

Senat will Mieten für fünf Jahre einfrieren / Die Immobilienwirtschaft protestiert. Viele Berliner mit kleinem oder mittlerem Einkommen wissen kaum noch, wie sie ihre Miete aufbringen sollen. Um das rasante Ansteigen der Mieten auszubremsen, will der rot-rot-grüne Senat am 18. Juni einen auf mindestens fünf Jahre angelegten Mietendeckel beschließen. Die Ankündigung hat der Landesregierung eine […]

Weiterlesen.

Ein Abenteuer für Rot-Weiß

Ein Abenteuer für Rot-Weiß

Kann der 1. FC Union Berlin tatsächlich schon Fußball-Bundesliga? Wann spielt der 1. FC Union Berlin gegen Hertha BSC und die anderen Bundesliga-Konkurrenten? Die ersten Antworten auf diese Frage gibt der Deutsche Fußballbund (DFB) am 28. Juni. Exakt sieben Wochen vor dem Erstliga-Auftakt am 16. August werden die Spielpläne für die Saison 2019/2020 veröffentlicht. Wir […]

Weiterlesen.

Knolle statt Knöllchen für Parksünder

Knolle statt Knöllchen für Parksünder

Online-Petition: Höhere Bußgelder sollen Verkehr sicherer machen. Sie blockieren Radfahrstreifen und Fußwege, stehen vor Hauseinfahrten und sorgen für Chaos an Kreuzungen: Falschparker machen vielen Berlinern das Leben schwer. Die Initiative „Knolle statt Knöllchen“ setzt sich dafür ein, die Bußgelder für unerlaubtes Parken zu erhöhen. Das Bündnis aus zwölf Verbänden hat jetzt eine Online-Petition gestartet, die […]

Weiterlesen.

Zukunftspakt für besseren Service auf den Ämtern

Zukunftspakt für besseren Service auf den Ämtern

Senat und Bezirke legen Zielvereinbarungen fest. Wer einen Termin beim Bürgeramt bucht, wundert sich schon gar nicht mehr darüber, wenn er dafür ans andere Ende der Stadt geschickt wird. Auch daran, dass die Elterngeldstelle tagelang dicht bleibt, haben sich viele Berliner längst gewöhnt. Unendlich lang ist die Liste der Mängel und Ärgernisse, wenn es um […]

Weiterlesen.

Neue Herzen braucht das Land

Neue Herzen braucht das Land

Politiker suchen nach Wegen, um die Zahl der Organspender zu erhöhen. Alle acht Stunden stirbt ein Mensch auf der Warteliste, weil kein passendes Spender-Organ gefunden wird. In Berlin und ganz Deutschland sind Organspender Mangelware. Wie sich deren Zahl steigern lässt, darüber wird in der Politik gestritten. Allein in Berlin und Brandenburg warten derzeit über 800 […]

Weiterlesen.

Ausnahmen für Spätis gefordert

Ausnahmen für Spätis gefordert

Politiker streiten über strengere Kontrollen der Öffnungszeiten in Touri-Kiezen. Nachts um eins noch ein Bier kaufen? Oder einen Liter Milch am Sonntagmorgen? Für viele Berliner ist ein Leben ohne Spätverkaufsladen undenkbar. Doch in letzter Zeit mehren sich Kritiker. In Mitte und anderen Innenstadtkiezen sind viele Spätis zu Quasi-Kneipen geworden, allerdings ohne Schanklizenz. Anwohner beschweren sich […]

Weiterlesen.

Warum am 26. Mai jede Stimme zählt

Warum am 26. Mai jede Stimme zählt

Veranstaltungen sollen Berliner für die Europwahl begeistern. Die Europäische Union, das seltsame Wesen? Es ist schon merkwürdig: Berlin profitiert von vielerlei europäischen Förderprogrammen, ohne die etliche Projekte zugunsten des sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalts undenkbar wären. Allein aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung stehen für die Hauptstadt in der Förderperiode 2014 bis 2020 rund 635 […]

Weiterlesen.

Berlins erste Uni-Mensa für Veganer eröffnet

Berlins erste Uni-Mensa für Veganer eröffnet

Studierendenwerk verweist auf steigende Nachfrage für fleischlose Gerichte. Jetzt auch noch eine eigene Mensa für Veganer – muss das sein? Dieser Gedanke schoss vielen Berlinern durch den Kopf, nachdem sie diese Neuigkeit vom Studierendenwerk erfahren hatten: Am 23. April nahm die erste rein vegane Uni-Mensa den Betrieb auf. Die hierfür umgebaute Caféteria der Technischen Universität […]

Weiterlesen.

Umbenennung von Straßen nervt Anwohner

Umbenennung von Straßen nervt Anwohner

Diskussion um Erinnerung an umstrittene Persönlichkeiten. Wie politisch korrekt müssen Straßennamen in der Hauptstadt sein? Diese Frage wird derzeit in vielen Bezirken diskutiert. Es ist ein Thema, das für Streit zwischen den Parteien sorgt und viele Anwohner auf die Palme bringt, bis hin zur Gründung von Bürgerinitiativen. Hohe Wellen schlug die Debatte um das Afrikanische […]

Weiterlesen.

Glaubenskrieg um Schutz vor Viren

Glaubenskrieg um Schutz vor Viren

Gegner und Befürworter einer Masern-Impfpflicht liefern sich einen erbitterten Streit. Beim Thema Masern-Impfpflicht erlebt man dieser Tage einen Glaubenskrieg. Gegner wie Befürworter greifen zu apokalyptischen Szenarien, um vor den Argumenten der anderen Seite zu warnen und deren Vertreter zu diffamieren. Von den Gegnern ist immer wieder zu hören, die „Zwangsmedizin“ aus DDR-Zeiten, als Impfungen nicht […]

Weiterlesen.

Berlin streitet um den kleinen Unterschied

Berlin streitet um den kleinen Unterschied

Wie weit muss Geschlechtergerechtigkeit in der Sprache gehen? Berlin diskutiert darüber, ob und wie die Gleichberechtigung von Frauen und Männern auch in der Sprache nach vorne gebracht werden muss. Die Berliner Verwaltung schreibt in ihrer Gemeinsamen Geschäftsordnung (GGO) geschlechtergerechte Sprache verbindlich fest. Ein Leitfaden sieht unter anderem vor, geschlechtsneutrale Pluralformen („Schülerinnen und Schüler“) und Personenbezeichnungen […]

Weiterlesen.

Umweltsenatorin will das Parken teurer machen

Umweltsenatorin will das Parken teurer machen

Verkehrsaufkommen im Zentrum soll deutlich herunterfahren werden. Noch eine Horrormeldung, die einem das Autofahren in der Innenstadt vermiesen soll? Das mögen sich viele Berliner gedacht haben, als Regine Günther (parteilos/für Grüne), Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, dieser Tage den Entwurf des überarbeiteten Luftreinhalteplans bekanntgab. Darin wird unter anderem gefordert, den Anteil des Straßenraums mit […]

Weiterlesen.

Beim Online-Service in den Ämtern hakt es

Beim Online-Service in den Ämtern hakt es

CDU und FDP werfen Innensenator Andreas Geisel vor, die Zielvorgaben nicht einzuhalten. Wer wochenlang auf einen Termin beim Bürgeramt oder über Monate auf die Bearbeitung des Elterngeldantrags wartet, würde lieber heute als morgen möglichst viele Behördenangelegenheiten online erledigen. Doch bis dahin wird in Berlin noch einige Zeit vergehen. Zwar sieht der zuständige Innensenator Andreas Geisel […]

Weiterlesen.

Berliner sollen 50 Kilo Restmüll pro Jahr sparen

Berliner sollen 50 Kilo Restmüll pro Jahr sparen

Das neue Abfallwirtschaftskonzept des Senats liegt jetzt öffentlich aus. Man sieht es auf den Straßen und auf den Deponien: Berlins Müllberge, seien es illegale oder reguläre, wachsen, wachsen und wachsen. Derweil häufen sich Berichte über die verheerenden Folgen von Plastikmüll in den Weltmeeren. Der Senat versucht nun, gegenzusteuern. Allerdings nicht beim Plastik-, sondern beim Restmüll. […]

Weiterlesen.

Weniger Verbrechen in der Hauptstadt

Weniger Verbrechen in der Hauptstadt

Senat und Polizei legen Kriminalstatistik für das Jahr 2018 vor Zuerst die gute Nachricht: Die Zahl der Straftaten in Berlin ist im Jahr 2018 zum dritten Mal in Folge zurückgegangen. Laut der neuesten Kriminalitätsstatistik, die Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsidentin Barbara Slowik vergangene Woche vorstellten, erfasste die Polizei im vergangenen Jahr 511.677 Straftaten. Das […]

Weiterlesen.

Wohnungskrise in Berlin: Kleingärten zu Bauland?

Wohnungskrise in Berlin: Kleingärten zu Bauland?

Forderung der Baukammer treibt Laubenpieper auf die Barrikaden. Eines ist klar: Berlin braucht Tausende neue Wohnungen, und zwar möglichst schnell. Bausenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) wird dieser Tage dafür kritisiert, dass das Land beim Neubau nicht hinterherkommt. Als wäre die Debatte nicht schon hitzig genug, ist ein neuer Aspekt hinzugekommen: Kleingartenpächter fürchten um ihre Parzellen, […]

Weiterlesen.

Auf dem Rad statt im Stau

Auf dem Rad statt im Stau

Senat prüft neue Radschnellwege /Teltowkanalroute rückt näher. Der Radverkehr boomt. Um ihm, wie im Mobilitätsgesetz vorgesehen, mehr Platz einzuräumen und noch mehr Menschen zum Umstieg vom Auto aufs Rad zu bewegen, bringt der Senat eine Reihe von Radschnellverbindungen auf den Weg. Im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wurden 30 potenzielle Trassenkorridore genauer […]

Weiterlesen.

Mehr Fördern als Fordern

Mehr Fördern als Fordern

Politiker wollen Strafmaßnahmen des Jobcenters aussetzen oder abschaffen. Fördern und Fordern: Unter diesem Motto traten vor 14 Jahren die Arbeitsmarktreformen der rot-grünen Bundesregierung in Kraft. „Hartz IV“ wurde zum Reizwort schlechthin. Viele Menschen fragen sich: Kann es Sinn haben, Langzeitarbeitslose zu „fordern“, indem man sie mit Sanktionen belegt? In den allermeisten Fällen bedeutet dies: Das […]

Weiterlesen.

Millionen für Berliner Mauerweg

Millionen für Berliner Mauerweg

Die beliebte Ausflugsroute wird ausgebaut und barrierefrei. In diesem Jahr feiert Berlin den Mauerfall vor 30 Jahren. Für den Mauerweg hat der Senat jetzt ein umfangreiches Sanierungspaket auf den Weg gebracht. Die beliebte Touristenroute wird erneuert, ausgebaut und barrierefrei. Dann wird der Weg durchgehend auch für Fahrrad- und Rollstuhlfahrer nutzbar sein. Auch das Informationssystem entlang […]

Weiterlesen.

Jeder zweite Beschäftigte hat zu viel Stress

Jeder zweite Beschäftigte hat zu viel Stress

Arbeitssenatorin legt Bericht „Gute Arbeit in Berlin“ vor / CDU beklagt Fachkräftemangel. Berlin erlebt seit Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung mit kräftigem Beschäftigungszuwachs. Allerdings spiegelt sich diese positive Entwicklung nicht immer in der Qualität der entstandenen Jobs wider. Zu diesem Ergebnis kommt der Bericht „Gute Arbeit in Berlin“, den Arbeitssenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) jüngst vorgestellt […]

Weiterlesen.