Aktuelles aus dem Bereich Verkehr

Berlin-Tegel: CDU fordert Neubau der Schneckenbrücke

Berlin-Tegel: CDU fordert Neubau der Schneckenbrücke

Vorschlag: Projekt soll während der Sanierung der Autobahn 111 angepackt werden. Die CDU-Bezirksfraktion fordert einen Neubau der „Schneckenbrücke“ zwischen Borsigwalde und Tegel. Einen entsprechenden Antrag haben die Christdemokraten in dieser Woche in der Bezirksverordnetenversammlung eingebracht. Kürzester Weg zur U-Bahn Für den CDU-Bezirksverordneten Frank Marten stellt die Brücke eine wichtige Verbindung der beiden Ortsteile dar, sei […]

Weiterlesen.

Strategien gegen den Pendlerfrust

Strategien gegen den Pendlerfrust

Die Deutschen pendeln immer häufiger und immer weiter. Mal ist es der schnarchende Sitznachbar im Zug, mal die fünfte rote Ampel in Folge, mal die durchnässte Jacke von der Radfahrt durch den Regen – es gibt unzählige dieser Szenarien, in denen Berufspendler mit den Augen rollen, ein leises „nie wieder“ vor sich hin murmeln, um […]

Weiterlesen.

Tempelhof-Schöneberg: Blitzersäulen außer Gefecht

Tempelhof-Schöneberg: Blitzersäulen außer Gefecht

Kein einziger Rotlichtverstoß konnte geahndet werden. Fast jedes Jahr ereignen sich in Berlin rund 15.000 Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt werden. Rund 700 dieser Fälle sind darauf zurückzuführen, dass rote Ampeln missachtet werden. Im zweijährlichen Abstand erfragt der Berliner CDU-Abgeordnete Peter Trapp beim Berliner Senat diese Zahlen. In diesem Jahr ergänzte der Spandauer Politiker dieses […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen – Lückenschluss ab Wartenberg

Berlin-Hohenschönhausen – Lückenschluss ab Wartenberg

Ausschreibung von S-Bahn-Strecken würde neue Möglichkeiten im Berliner Norden schaffen   Die S-Bahn ist derzeit in aller Munde. Die Öffentlichkeitsarbeit des Verkehrverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) hat im Moment auch alle Hände voll zu tun, um Streckensperrungen zu kommunizieren und Baustellenumfahrungen zu erläutern – bis Anfang November ist schließlich der gesamte östliche Teil des Berliner S-Bahn-Netzes in […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Tempo 30 in der Residenzstraße

Berlin-Reinickendorf: Tempo 30 in der Residenzstraße

CDU kritisiert Entscheidung der Senatsverkehrsverwaltung. Die Residenzstraße ist eine der wichtigsten Durchgangsstraßen des Bezirks, doch die Geschwindigkeit wird dort nun kräftig gedrosselt. Zwischen Amendestraße und Lindauer Allee gilt ab sofort Tempo 30. Der Senat verspricht sich davon eine Verbesserung der Luftqualität. In der Bezirkspolitik ist die Entscheidung umstritten. Ablehnend und mit großer Verwunderung hat die […]

Weiterlesen.

Sanierung der Berliner Stadtautobahn: Worauf sich Reinickendorf einstellen muss

Sanierung der Berliner Stadtautobahn: Worauf sich Reinickendorf einstellen muss

CDU-Abgeordnete fordern Minimierung der Belastungen während der Arbeiten an der A 111 Das mit der Sanierung der Autobahn 111 beauftragte Unternehmen, die DEGES GmbH, hat jetzt ein erstes Konzept vorgelegt. Demnach müssen zwischen der Landesgrenze und dem Autobahndreieck Charlottenburg 13 Kilometer Autobahn und insgesamt 264 Ingenieurbauwerke saniert werden. Nach derzeitigem Stand sollen die Bauarbeiten im […]

Weiterlesen.

Mitte: Radwege für die Invalidenstraße

Mitte: Radwege für die Invalidenstraße

Initiatoren einer Online-Petition können erste Erfolge verzeichnen. Die kurz nach dem tragischen SUV-Unfall an der Invalidenstraße von einem Anwohner gestaltet Online-Petition kann erste Erfolge verzeichnen. Bereits nach wenigen Tagen hatten sich mehr als 10.000 Unterzeichner gefunden (das Berliner Abendblatt berichtete). Nun sind die Forderungen des Initiators und seiner Unterstützer auch bei der Politik angekommen. „Wir […]

Weiterlesen.

U1 und U3 fallen aus

U1 und U3 fallen aus

Böschungsbrand sorgt für mehrtägige Liniensperrung. Bei einem Brand der Böschung unterhalb der Trasse der Linien U1 und U3 sind Kabel der U-Bahn-Signalanlagen schwer beschädigt worden. Die Linien sind daher zwischen den Bahnhöfen Nollendorfplatz und Kottbusser Tor unterbrochen. Nach einer ersten Einschätzung der Experten kann die Reparatur mehrere Tage dauern. Die Techniker der BVG arbeiten mit […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Parkgebühren werden erhöht

Friedrichshain-Kreuzberg: Parkgebühren werden erhöht

Bis zu 75 Cent pro Viertelstunde werden in manchen Berliner Parkzonen verlangt. Wer rund um den Strausberger Platz, besser gesagt in der Parkzone 18, sein Auto parken möchte, wird ab sofort stärker zur Kasse gebeten. Es erfolgte eine „Anpassung der Parkgebühren zwischen Andreasstraße, Karl-Marx-Allee, Straße der Pariser Kommune und Stralauer Platz. Die Gebühren werden von […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Parklets in der Bergmannstraße werden abgebaut

Berlin-Kreuzberg: Parklets in der Bergmannstraße werden abgebaut

Im kommenden Jahr wird über die dauerhafte Gestaltung der Begegnungszone entschieden. Mit Ende der Test- und Evaluierungsphase der Begegnungszone in der Bergmannstraße haben nun die Rückbauarbeiten begonnen. In den kommenden zwei Wochen sollen die Parklets weiter abgebaut und abtransportiert sowie die grünen Punkte auf der Fahrbahn entfernt werden. „Damit setzt das Bezirksamt den Beschluss DS/1105-02/V […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Bürgerinitiative stellt Ideen für den Breitenbachplatz vor

Steglitz-Zehlendorf: Bürgerinitiative stellt Ideen für den Breitenbachplatz vor

Öffentliche Veranstaltung am 1. Oktober in der Schlangenbader Straße. Dass die Brücke über den Breitenbachplatz planerisch und ästhetisch von vorgestern ist, darüber herrscht weithin Einigkeit. Zur Hochphase der „autogerechten Stadt“ wurde der Platz verschandelt und der Stadtteil zerschnitten. Das Abgeordnetenhaus hat eine Machbarkeitsstudie für den Rückbau beschlossen. Die Bezirksverordnetenversammlungen von Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf fordern den […]

Weiterlesen.

Treptow-Köpenick: Schöneweider Fahrstühle endlich in Betrieb

Treptow-Köpenick: Schöneweider Fahrstühle endlich in Betrieb

Seit dem 13. September funktioniert der Bahnhof barrierefrei. Parallel zur Öffnung der Fahrstühle wurde der Zugang aus Richtung Johannisthal zum Bahnhof nun gesperrt, um den Personentunnel, die Treppen und die bestehenden Aufzüge grundlegend zu erneuern. Zuvor wurde neben den Sterndammbrücken eine bauzeitliche Fußgängerüberführung inklusive Aufzug zu den S-Bahnsteigen eingerichtet. Dadurch können diese nun stufenlos erreicht […]

Weiterlesen.

Mitte: Tempo 30 für Invalidenstraße gefordert

Mitte: Tempo 30 für Invalidenstraße gefordert

Nach dem tödlichen SUV-Unfall wollen Eltern sicherere Schulwege für ihre Kinder. Ein Weckruf sei der tragische Unfall mit vier Toten vor zwei Wochen an der Invalidenstraße gewesen, sagt Julian Kopmann. Er ist der Initiator einer Online-Petition, die ein einheitliches Tempo-30-Gebot für die gesamte Invalidenstraße und die Umgebung fordert. Bis Redaktionsschluss haben sich rund 11.000 Personen […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: 700 neue Parkplätze für Fahrräder

Friedrichshain-Kreuzberg: 700 neue Parkplätze für Fahrräder

Radverkehr soll mithilfe der Plattform FixMyBerlin gefördert werden. Schnell und klimafreundlich mit dem Fahrrad zur Verabredung. Pünktlich losfahren und doch zu spät kommen, weil die Suche nach einem adäquaten Stellplatz zu lange dauert oder gar erfolglos war. Jeder radfahrende Friedrichshain-Kreuzberger kennt das und kann aus dem Alltag viele Orte benennen, an denen aktuell Fahrradstellplätze fehlen. […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Barrierefrei und nachhaltig

Berlin-Neukölln: Barrierefrei und nachhaltig

Aktualisierte Pläne für den Umbau des Weigandufers wurden vorgestellt. Das Weigandufer wird barrierefrei und ökologisch nachhaltig umgebaut, heißt es aus dem Bezirksamt. Im Zuge des Umbaus wird das Geländer zum Kanal ersetzt und der Gehwegbereich komplett erneuert. Eine Entwässerungsmulde ermöglicht die Versickerung von Regenwasser und wirkt dadurch nachhaltig ökologisch im Kiez. Mehr als 300 neue […]

Weiterlesen.

Weniger Parkplätze in Berlin

Weniger Parkplätze in Berlin

Die verkehrspolitische Forderung der Linkspartei stößt auf breiten Widerstand. Eine Forderung der Berliner Linken hat die verkehrspolitische Diskussion erneut aufwallen lassen. Die Linksfraktion im Abgeordneten hat einen Beschluss gefasst, wonach die Zahl der Parkplätze in der Stadt jährlich nach einem festen Stufenplan verringert werden soll. Das soll Platz für stadtverträgliche Nutzungen des öffentlichen Raums schaffen […]

Weiterlesen.

Berlin-Pankow: Für mehr Sicherheit auf der Straße

Berlin-Pankow: Für mehr Sicherheit auf der Straße

Das Land Berlin konnte keine Warnwesten verteilen. Der Schulträger Christburg Campus hat sich entschieden, das Thema Warnwesten als wichtige Maßnahme zur erhöhten Verkehrssicherheit selbst in die Hand zu nehmen. Der Entschluss entstand nach dem Beschluss des Berliner Schulverwaltung, auf die Warnwesten des Sponsors „Autodoc“ zu verzichten. Grund ist, dass der Online-Autoteile-Händler angeblich auf Internetseiten mit […]

Weiterlesen.

Sechs Wochen Unterbrechung auf der südlichen U7

Sechs Wochen Unterbrechung auf der südlichen U7

Auch Fluggäste für Schönefeld betroffen Ab dem 6. September bekommt der südliche Abschnitt der U7 ein. Bis einschließlich 3. Oktober fahren daherzwischen den U-Bahnhöfen Rudow und Britz-Süd keine Züge. In der zweiten Bauphase vom 4. bis 20. Oktober ist der Zugverkehr zwischen den BahnhöfenRudow und Grenzallee unterbrochen. Auf den jeweils gesperrten Abschnitten sind barrierefreie Busse […]

Weiterlesen.

Berlin-Schmargendorf: Leihräder kommen

Berlin-Schmargendorf: Leihräder kommen

Räder sollen endlich auch in den Randbezirken Alternative zum Auto sein. Bislang waren die knallroten Räder des Verleihdienstes Uber nur in den Innenstadtbezirken zu sehen. Nun kommen die „Jump“-Fahrräder auch nach Charlottenburg-Wilmersdorf. 100 von ihnen sogar nach Schmargendorf. Das bestätigten Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) und der General Manager für Jump in Berlin, David Thiel, in […]

Weiterlesen.

Berlin-Marzahn Berlkönig für Hönow in Planung

Berlin-Marzahn Berlkönig für Hönow in Planung

Termin zur Einführung dieses Rufbusses im Tarif-Bereich BC steht noch aus.   Vor wenigen Wochen startete der Probebetrieb für den „Berlkönig BC“. Das neue Projekt der BVG soll auch Pendlern den Umstieg vom Auto erleichtern. Die erste Strecke des „Berlkönig BC“, der mit Mitteln aus dem Nationalen Luftreinhalteprogramm gefördert wird, verbindet seit Anfang August den […]

Weiterlesen.

Talkrunde mit BVG-Chefin am Orankesee

Talkrunde mit BVG-Chefin am Orankesee

Nikutta zu Besuch am Orankesee. Dr. Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), ist am 29. August zu Gast in den Orankesee-Terrassen in der Alt-Hohenschönhausener Orankesgtraße 41. Im Rahmen der Talkreihe „19 Uhr Gespräch“ des Fördervereins Obersee & Orankesee diskutiert sie mit den Gästen über aktuelle Themen des Berliner Nahverkehrs sowie die Zukunft der Mobilität […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Freie Fahrt an der Havelschleuse

Berlin-Spandau: Freie Fahrt an der Havelschleuse

Ministerium: Schleusenöffnung ist im nächsten Jahr gesichert. Ab dem nächsten Jahr soll sich die Situation an der Schleuse in Spandau verbessern. Die Schleusenöffnung sei gesichert. Das teilte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dem Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz auf Nachfrage mit. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin bildet derzeit vier zusätzliche Mitarbeiter für den Schichtleiterdienst […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Poller für weniger Durchgangsverkehr

Berlin-Kreuzberg: Poller für weniger Durchgangsverkehr

Diagonalsperren sollen für weniger Autoverkehr im Wrangelkiez sorgen. Nachdem im Samariterkiez an drei Kreuzungen rot-weiße Poller als Durchfahrtssperren installiert wurden, war es am Dienstag auch im Wrangelkiez so weit. Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) persönlich ließ mithilfe der Mitarbeiter des Bauamtes den ersten Poller auf der Kreuzung Wrangelstraße/Cuvrystraße in den Straßenboden ein. Lebenswerter Wrangelkiez Auch an […]

Weiterlesen.

Mit fahrerlosem Kleinbus durch Berlin-Tegel

Mit fahrerlosem Kleinbus durch Berlin-Tegel

Fünfmonatiger Testbetrieb auf der “See-Meile” gestartet. Seit Freitag fährt der erste hochautomatisierte Kleinbus im öffentlichen Straßenland einer deutschen Großstadt. Die Partner im Projekt „See-Meile“ gaben den Startschuss für den rund fünfmonatigen Testbetrieb. Das Fahrzeug der Firma EasyMile bringt die Fahrgäste bis Ende des Jahres täglich kostenlos vom U-Bahnhof Alt-Tegel bis zu den Seeterrassen am Tegeler […]

Weiterlesen.