Aktuelles aus dem Bereich Newsletter

Kategorie zur Sammlung der Newsletter-Posts

Berlin-Köpenick – Erstaunliche Herbstferien für Neugierige im FEZ

Berlin-Köpenick – Erstaunliche Herbstferien für Neugierige im FEZ

„Phänomenien“ gewährt Einblicke in technische Themen für Kinder.   Warum funkeln Kristalle? Wieso zischen Raketen? Unsere Welt steckt voller faszinierender Phänomene. Besonders phänomenal aber geht es zu, wenn Naturwissenschaft, Technik, Kunst und Design Verbindungen miteinander eingehen. In den Herbstferien gibt es im FEZ-Berlin bei der Event-Reihe „Phänomenien“ einige davon zu entdecken und zu bestaunen. Vom […]

Weiterlesen.

Berlin: Viele Neuköllner leben in Altersarmut

Berlin: Viele Neuköllner leben in Altersarmut

Gesundheitsbericht: Jeder elfte Neuköllner über 65 Jahre ist betroffen. Jeder elfte Neuköllner über 65 Jahre lebt in Altersarmut. Dieser Wert wird in Zukunft weiter steigen, da der Anteil von erwerbstätigen Menschen zwischen 45 und 54 Jahren in keinem Berliner Bezirk so gering ist wie in Neukölln. Das hat auch gesundheitliche Auswirkungen. Diese Erkenntnis ist eine […]

Weiterlesen.

Berlin leuchtet wieder

Berlin leuchtet wieder

In den kommenden Tagen locken gleich zwei Lichtfestivals. Wenn es dunkel wird, beginnt Berlin zu leuchten: Das Lichtfestival „Berlin leuchtet“ illuminiert vom 9. bis 20. Oktober herausragende Gebäude der Stadt, auch sieben Bahnhöfe der Stadtbahn sollen in das Fest einbezogen werden. Mit etwas Glück können Berliner in dieser Zeit auch eine besonders leuchtende S-Bahn beobachten. […]

Weiterlesen.

Berlin-Schöneberg: Das Metropol ist zurück

Berlin-Schöneberg: Das Metropol ist zurück

Comeback des Kultclubs am Nollendorfplatz mit tollen Veranstaltungen. David Bowie, Iggy Pop, Kraftwerk, Nina Hagen, The Cure, The Cramps, Depeche Mode – das Metropol am Nollendorfplatz ist Anfang der 80er-Jahre ein magischer Anziehungspunkt für nationale und internationale Künstler, die hier ihre Karrieren starten oder zum Sprung an die Spitze des Musik-Olymps ansetzen. Dieser spannungsvolle Ort […]

Weiterlesen.

Lichtenberger Kaskelkiez – Blo-Ateliers wollen ihr Gelände kaufen

Lichtenberger Kaskelkiez – Blo-Ateliers wollen ihr Gelände kaufen

Mietvertrag mit der Bahn endet 2024 – Verhandlungen des Senats sollen angeschoben werden. Die Blo-Ateliers sind eine für Berlin einzigartige Mischung aus Kunstateliers, Werkstätten, Manufakturen und kulturellen Initiativen. Umgeben von Schienensträngen am Rande des Kaskelkiezes gibt es hier Werkstätten für Bumerangs, Schießbögen und Fahrräder aus Bambusholz. Hier entstehen Bilder, Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und Mode. Ganze […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Bauarbeiten am Rathaus gehen voran

Berlin-Neukölln: Bauarbeiten am Rathaus gehen voran

Auf der Mammut-Baustelle Karl-Marx-Straße wird weiter fleißig gerödelt. In ihrem aktuellen Newsletter berichtet die Initiative „Aktion! Karl-Marx-Staße“ über den Fortgang der Bauarbeiten im Sanierungsgebiet. Ende August etwa wurde die Fahrbahn im Bereich zwischen Briese- und Werbellinstraße asphaltiert. Derzeit wird in diesem Abschnitt der Gehweg wiederhergestellt. Im Bereich der Baustelle an der Anzengruber-/Erkstraße wurde vor Kurzem […]

Weiterlesen.

Berlin-Pankow: Deutschlands jüngste Energieberater

Berlin-Pankow: Deutschlands jüngste Energieberater

Zwei Schülerfirmen aus Pankow und Weißensee stehen im Finale des StartGreen-Schulwettbewerbs Über mehrere Jahre beschäftigten sich am Robert-Havemann-Gymnasium Schüler der 7. bis 11. Klassen als Projektgruppe mit der energetischen Nachhaltigkeit und der Klimabilanz ihrer Schule. Dabei entwickelten sie so viel Know-How, dass sie sich letztes Schuljahr entschlossen haben, ihre Dienstleistung als Energieberater auch anderen Schulen […]

Weiterlesen.

Die Friedrichstraße wird am Wochenende autofrei

Die Friedrichstraße wird am Wochenende autofrei

Zwei Tage lang steht die Einkaufsmeile nur Fußgängern zur Verfügung. Ohne Motorenlärm und lange Ampelphasen ganz entspannt einkaufen: Das wird am 5. und 6. Oktober an der Friedrichstraße Wirklichkeit. Zumindest der Abschnitt zwischen Französische Straße und Mohrenstraße wird dann vom Autoverkehr befreit. Dabei soll es laut Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) aber nicht bleiben. „Die […]

Weiterlesen.

90 Jahre Karstadt am Hermannplatz

90 Jahre Karstadt am Hermannplatz

Eine Ausstellung zeigt die wechselhafte Geschichte des Warenhauses in Berlin-Neukölln. Seit der vergangenen Woche gibt es im vierten Obergeschoss im Karstadt am Hermannplatz eine neue Ausstellung zu sehen. Sie handelt von der Geschichte des Kaufhauses und beschreibt dessen wechselhafte Geschichte anhand von Schrifttafeln, Fotografien und historischen Dokumentationen. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils von Montag bis […]

Weiterlesen.

Berlin-Weißensee: Fantastische Reise, coole Klänge, unverwechselbarer Sound

Berlin-Weißensee: Fantastische Reise, coole Klänge, unverwechselbarer Sound

Ganz schön was los im Theater im Delphi in Weißensee: Der Oktober zwischen Performances und Konzerten Das neue Weißenseer Kulturzentrum Theater im Delphi lockt auch im Oktober wieder mit der einen oder anderen künstlerischen Überraschung. Los geht es am 4. und 5. Oktober, jeweils 20 Uhr, mit dem Musiktheaterstück „The Mark on the Wall“. Vor […]

Weiterlesen.

Berlin-Tempelhof: Circus Cabuwazi darf bleiben

Berlin-Tempelhof: Circus Cabuwazi darf bleiben

Kulturprojekt kann Standort auf dem Tempelhofer Feld halten. Sein 25. Jubiläum feierte der Circus Cabuwazi an seinem Standort, dem Flughafen Tempelhof, mit Torte, Luftballons und vor allem mit guten Neuigkeiten: Endlich gibt es Klärung zum Standort in Tempelhof. Im Rahmen des feierlichen Empfangs Mitte September verkündeten Berlins Regierender Bürgermeister, Michael Müller, sowie Stefan Tidow, Staatssekretär […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf:  See am Werner-Bad soll bleiben

Marzahn-Hellersdorf:  See am Werner-Bad soll bleiben

Bezirkspolitik setzt sich für Grünanlage auf Teilen des historischen Geländes ein. Das Gelände des im Jahr 2002 geschlossenen Wernerbades wird in den kommenden Jahren bebaut. Die Berlinovo Grundstücksentwicklungsgesellschaft GmbH (BGG) möchte hier auf Teilen des Areals eine Pflegeeinrichtung errichten und betreiben. Da der Betrieb eines Freibades auf der restlichen Fläche nicht mehr möglich sein wird, […]

Weiterlesen.

Lichtenberg – „Russenoper“ steht vorm Comeback

Lichtenberg – „Russenoper“ steht vorm Comeback

Theater Karlshorst soll als multifunktionales Gebäude reaktiviert werden. Wer mit der S-Bahn durch Karlshorst fährt, sieht ihn sofort, den markanten Bau zwischen Ehrenfels- und Stolzenfelsstraße. Ein Theater mit Bühnenturm auf dem Dach, früher „Russenoper“ genannt, geschlossen seit 2007. Dass sich hier bald wieder der Vorhang hebt, hoffen auch viele Karlshorster. Und tatsächlich wird momentan ein […]

Weiterlesen.

Wo Böller in Berlin bald tabu sind

Wo Böller in Berlin bald tabu sind

Senat legt neue Verbotsgebiete für Silvester-Feuerwerk fest. Verpestete Luft, Müllberge und immer wieder Brandschäden an Gebäuden durch Unfälle oder Randale: Aus Sicht der Gegner spricht einiges gegen die alljährliche Böllerei an Silvester. Hinzu kommt, dass sich immer wieder Menschen dabei verletzen. Der rot-rot-grüne Senat hat jetzt entschieden, dass Feuerwerk und Böller in der Silvesternacht außer […]

Weiterlesen.

SUVs raus aus der Berliner City?

SUVs raus aus der Berliner City?

Nach Todesfahrt in Mitte läuft Debatte um mehr Sicherheit für Fußgänger. Nach einem Unfall mit vier Toten in Mitte ist eine Debatte darüber entbrannt, ob schwere SUVs aus der Innenstadt verbannt werden sollen. Mehrere Grünen-Politiker waren kurz nach dem Unglück mit solchen Forderungen an die Öffentlichkeit gegangen. Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos/für Grüne) ließ mitteilen, dass […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Zukunft der Bergmannstraße

Berlin-Kreuzberg: Zukunft der Bergmannstraße

Open-Air-Galerie zur Umgestaltung startet am 9. September. Zur Zukunft der Bergmannstraße findet derzeit eine Bürgerbeteiligung statt. 4.000 Haushalte wurden befragt. Viele Anwohner wünschen sich verkehrliche Veränderungen, hauptsächlich geht es dabei um Verkehrsberuhigung und bessere Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer. Kritisch gegenüber (weiteren) Veränderungen sind am ehesten die Gewerbetreibenden und diejenigen, die selbst Auto fahren. Die […]

Weiterlesen.